Home arrow News

News
VOIGAS 17 - Ein Trail-Bewerb der Extraklasse
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Sonntag, 2. August 2020
2. Remax VOIGAS 17 (01. August 2020)

Nachdem es während der Corona-Zeit sehr schwierig ist, eine Veranstaltung zu erstellen, traute sich der LC Salzkammergut trotzdem drüber, den VOIGAS 17 in die zweite Runde gehen zu lassen. Die behördlichen Auflagen gaben vor, dass das Teilnehmerfeld maximal 150 Starter betragen darf. Zudem muss der Start in Blöcken á 10 Personen erfolgen.
Einige Teilnehmer wussten mit Sicherheit, auf was sie sich bei dieser Strecke einlassen. Für die drei Mattighofener (Penninger Doris, Hartl Jutta, Stelzhammer Manfred) war es, trotz vereinzelter Trail-Erfahrung, eine neue Erfahrung. Die Strecke (knapp 17 km) war auf ihren aktiven 1000 Höhenmetern (3 mal kräftige Anstiege) gespickt mit steinigen und verwurzelten Wegen. Auch die Bergab-Bereiche verlangten der Motorik viel ab, da auch hier der Großteil sehr unwegsam war. Es machte sich die Erschöpfung auf den letzten paar Kilometern bei so Manchem schon etwas bemerkbar, da zum Zeitpunkt des Startes noch eine Temperatur von 30 Grad herrschte und sich auch kein Wind bemerkbar machen wollte. Daher mussten auch einige der 126 gemeldeten Starter den Trail während des Laufes freiwillig oder unfreiwillig beenden.
Und wenn auch die teilweise Wuschzeit etwas weiter weg war, so konnten trotzdem alle drei TSV´ler, wenn auch etwas entkräftet, aber voller Stolz finishen.

Ergebnisse:
W: 14. Hartl Jutta                    (Masters   6. Rang  / Gesamt 81. Rang)
     15. Penninger Doris             (Masters   7. Rang  / Gesamt 85. Rang)
M:  73. Stelzhammer Manfred   (Masters 32. Rang  / Gesamt 89. Rang)

button-vorlage.png












voigas 08.jpgvoigas 07.jpg


































voigas 01.jpgvoigas 03.jpg




















voigas 02.jpgvoigas 04.jpg




















voigas 09.jpgvoigas 06.jpg



























!!! Erschöpft aber glücklich und stolz !!!
 
"Wings for live" - Virtual Run für den guten Zweck
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Sonntag, 10. Mai 2020
WINGS FOR LIVE - World Run (03. Mai 2020)

wingsforlive 05.jpg
wingsforlive 06.jpg














Heuer läuft, aufgrund der Corona-Pandemie, alles etwas anders als gewohnt. Viele Veranstalter mussten ihre bereits geplanten Laufbewerbe absagen.
Für die Organisatoren um "Wings for live" war allerdings klar, dass sie ihre Veranstaltung durchziehen. Dank einer ausgeklügelten App kann man sich bei einem virtuellen Bewerb mit dem "Virtual Catcher Car" messen.
Aber in erster Linie geht es bei diesem Lauf um den guten Zweck. Die Teilnehmer des virtuellen World Run bezahlen, obwohl sie alleine laufen, eine Startgebühr, welche zur Gänze der Knochenmark-Forschung zugute kommt. Daher auch der Leitspruch "wir laufen für die, die es selber nicht können" !

button-vorlage.png

Unsere Teilnehmer:

Hartl Jutta             14,81 km
Penninger Doris    19,55 km
Linecker Franz      14,50 km
Albrich Günter       17,17 km
Pieber Tobias        20,30 km
Hartl Josef             38,00 km

wingsforlive 03.jpgwingsforlive 04.jpg


wingsforlive 01.jpgwingsforlive 02.jpg
 
Unser Kamerad Fritz Burgstaller ist verstorben ! Das Running Team nimmt Abschied
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Samstag, 2. Mai 2020
Unser Kamerad FRITZ BURGSTALLER ist unerwartet und viel zu früh verstorben  !!!

fritz 18.jpg



Manchmal ist es schwer, die richtigen Worte zu finden. Speziell wenn man vom plötzlichen Ableben eines guten Freundes und Kameraden erfährt. Der Fritz war seit der Gründung des Running Teams ein sehr eifriges Mitglied, wobei er sich die letzen zwei Jahre etwas mehr zurückgezogen hat.
Er hatte sich etwas mehr Zeit für seinen vierbeinigen treuen Freund, den "Flocki", genommen. Mit seinem Spitz-Terrier-Mischling hatte Fritz an einigen Hunde-Bewerben teilgenommen und dabei auch Stockerplätze abgeräumt.
Aber der Sport kam für Fritz selber auch nie zu kurz. Er war ein regelrechter Tausensassa. Neben dem Laufen hatte unser Kamerad auch noch das Radfahren und schon seit jungen Jahren das Bergwandern für sich entdeckt. Wann immer der Landwirt gerade Zeit hatte, war er irgendwo aktiv.
Natürlich zählten dazu auch unzählige Laufbewerbe, an denen unsere Sportskanone im Namen des TSV Mattighofen im Einsatz war.
Fritz wird uns mit Sicherheit allen fehlen. Sein Humor und sein witziger Schmäh´ hat viele Momente gelockert, wenn es auch mal stressig war. Auch beim Mattighofener Stadtlauf hat er immer fleißig mit angepackt, da jede helfende Hand wichtig war.
Mit seinem plötzlichen und unerwarteten Ableben verlieren wir einen Menschen, der durch nichts zu ersetzen wäre !
Am 2. Mai 2020 wurde er, im engsten Kreise, am Friedhof von St. Veit beigesetzt.

„Und wenn du dich getröstet hast,
wirst du froh sein, mich gekannt zu haben.
Du wirst immer mein Freund sein.
Du wirst dich daran erinnern,
wie gerne du mit mir gelacht hast.“

Antoine de Saint-Exupéry

Die schönsten Erinnerungen an unseren Freund:

fritz 01.jpgfritz 02.jpg












fritz 04.jpgfritz 03.jpgfritz 05.jpg











fritz 06.jpgfritz 07.jpg












fritz 09.jpgfritz 10.jpg











fritz 11.jpgfritz 12.jpg











fritz 13.jpgfritz 14.jpg











fritz 15.jpgfritz 16.jpg













fritz 17.jpg


























RUHE IN FRIEDEN, LIEBER FRITZ !!!
In unseren Gedanken wirst du immer bleiben !




 
Termenlauf Bad Füssing als toller Erfolg für den TSV
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Montag, 3. Februar 2020
THERMENLAUF BAD FÜSSING (02. Februar 2020)

In Bad Füssing sind, obwohl um diese Jahreszeit meist Kälte herscht, immer einige Läufer der Mattighofener Riege am Start. Heuer konnte man sich ja mal nicht auf das Wetter rausreden, da es warm, aber halt vereinzelt leicht regnerisch war. Der Veranstalter bietet eine Vielzahl an verschiedenen Distanzen an......beginnend bei den Kinderläufen (1.800 Meter) bis hin zum Maraton (42,2 km).
Das Schöne an dem Nachher des Bewerbes ist, daß man im Anschluß an den Lauf noch eine Wellness-Pause im Thermenbad einlegen kann.
Heuer war das Breckner-Familen-Trio (Roman, Andi, Philipp), Plessl Karl und Kerschdorfer Ernst für das Running Team am Start.
Dabei schaute für Breckner Philipp und Plessl Karl wieder ein Podestplatz heraus. Somit startet das Jahr schon positiv.

Ergebnisse Schülerlauf (1.800 Meter):
M U12:  2. Breckner Philipp  00:07:17,13

Ergebnisse 10km:
M60:   1. Plessl Karl              00:40:39,34
        41. Breckner Roman     01:15:43,15

Ergebnisse Halbmarathon (21,1 km):
M40: 38. Breckner Andreas    01:43:17,30
M55: 24. Kerschdorfer Ernst   01:41:56,40

button-vorlage.png









fuessing 02.jpgfuessing 03.jpg



















fuessing 01.jpg









































 
24h Burgenland Extrem Tour - Albrich Günter schafft 120 km-Distanz
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Samstag, 25. Januar 2020
24H BURGENLAND EXTREM TOUR (24. Jänner 2020)

Jetzt wurde der nächste Läufer des TSV Mattighofen vom Ultralauf-Fieber gepackt. Albrich Günter hat die unglaubliche Distanz von 120 Kilometern, welche rund um den Neusiedlersee führt, in 17 Stunden und 15 Minuten überwunden.
Alleine die Vorstellung, eine solche Wahnsinns-Strecke um diese Jahreszeit zu laufen, erweckt bei vielen Sportlern großen Respekt. Dennoch fanden sich zu diesem Spektakel insgesamt etwa 7000 Teilnehmer ein. Natürlich liefen viele der Teilnehmer die, auch zur Auswahl stehenden, etwas kürzeren Varianten. Aber immerhin ließen sich trotzdem etwa 2000 Teilnehmer auf die Extrem-Distanz ein.
Der Start war um 04:30 Uhr in dem burgenländischen Örtchen Oggau. Von da weg ging es anschließend über die ungarische Seite rund um den Neusiedlersee. Mit 4 Grad Minus ist das Loslaufen in den frühen Morgenstunden noch eine Überwindung. Aber mit der Zeit pendelt sich das dann ein. Es ist bei dieser 120er-Distanz aber auch klar, daß manche Sportler (etwa 50 %), aufgund Erschöpfung, schon vor dem Finish augeben. Günter hatte sich seine Kraft gut eingeteilt, etwas mehr als eine halbe Stunde insgesamt für Essen und Trinken eingeplant und konnte die letzten 8 Kilometer der Strecke sogar noch mit flottem Tempo meistern.
Das Trainings-Pensum hat sich für Günter somit mehr als nur ein bißchen ausgezahlt. Er hatte im Zeitraum von Anfang September bis Ende Oktober über 400 km an Trainingsläufen in den Füßen. Ab Anfang November hatte er weitere 830 km abgespult. Da braucht man viel Motivation und einen klaren Kopf !

Das Credo des Veranstalter-Trios bringt es auf den Punkt:
"Die 24 Stunden Burgenland Extrem Tour ist ein Abenteuer, ein weg zu neuen Erfahrungen und ein Pfad zu sich selbst. Wir wollen Menschen in Bewegung bringen und sie das gute Gefühl der wohltuenden Erschöpfung wiederentdecken lassen. Selbstbestimmt an seine Grenzen zu gehen heißt auch, seine Grenzen zu kennen."
(Michael, Josef, Tobias)

Ergebnis Original-Trail (120 km):
Albrich Günter                    17:15:00

!!! Es gibt keine offizielle Zeitnehmung, da die Veranstalter keine Bewerb daraus machen wollen und nur das Geschaffte im Vordergrund stehen sollte !!!

burgenland 01.jpgburgenland 03.jpg


































burgenland 02.jpg









































GLÜCKWUNSCH UND ALLERGRÖSSTEN RESPEKT ZU DIESER LEISTUNG !!!!

 
Saison-Auftakt beim Arnstorfer Crosslauf 2020
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Montag, 20. Januar 2020
ARNSTORFER CROSSLAUF (19. Jänner 2020)

Die Arnstorfe LG war in der Laufszene durch den Nikolaus-Crosslauf ja schon bekannt. Für kurze Zeit war der Bewerb anschließend aus der Cup-Wertung verschwunden. Aber seit heuer ist die Veranstaltung wieder ein Teil des Grenzlandcup und war gleich mal der Saison-Auftakt.

Den meisten Läuferinnen und Läufern ist die Strecke ohnehin bekannt, da es exakt der gleiche Rundkurs wie beim ehemaligen Nikolauslauf ist. Es ist ein Lauf, der an manchen Stellen eine gute Konzentration abverlangt. Im Wald sind ein paar heimtückische Kehren, welche bei Frost zum "Schlittern" einladen. Der TSV Mattighofen war zwar nur ganz klein vertreten, aber dennoch konnte Kerschdorfer Ernst für unseren Verein, mit dem dritten Rang in seiner Altersklasse, die ersten Loorbeeren für die Saison 2020 erlaufen !!!

Ergebnisse Langstrecke (7 km):
M55:   3. Kerschdorfer Ernst           00:30:45
M65:   5. Breckner Roman              00:51:16

button-vorlage.png











arnstorf 01.jpg
 
TSV Silvesterlauf und ein erfolgreicher Seekirchener Silvesterlauf 2019
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 1. Januar 2020
SILVESTERLAUF des TSV Mattighofen (31. Dezember 2019)

Zu Silvester noch einmal, als persönlichen Abschluß, eine angenehme Runde zu laufen oder zu walken, gehört bei den Teilnehmern unseres Laufes zu einer gewissen Tradition. Es ist zwar meist nur ein kleiner Kreis, welcher sich hier zusammentrifft. Aber bei uns geht es um kein Tempo und keine Zeitnahme, sondern nur um die Bewegung. Die 26 Teilnehmer konnten dabei selber wählen, wie weit sie laufen. Von 5 km bis hin zu etwa 17 km war alles dabei.
Auch unser neuer Bürgermeister, Andreas Stuhlberger (2.v.li.), kam kurz vorbei. Er hatte zwar nix mit Sport im Sinn, aber einen Guten Rutsch zu wünschen, lag ihm doch am Herzen.
Nach dem Lauf gab es noch, in gewohnter Weise, eine kleine Verpflegung im Zielbereich des Schalchener Kindergartens.

silvester 01.jpg








































silvester 02.jpgsilvester 03.jpg







































SEEKIRCHENER SILVESTERLAUF (31. Dezember 2019)

Abseits vom vereins-eigenen Silvesterlauf gibt es auch Mitglieder im Verein, welche auch zum Jahresabschluß noch einmal das Tempo mit der "Konkurrenz" messen wollen. Hier bietet sich die Veranstaltung in Seekirchen als tolle Alternative, da es für unsere Sportler nur eine kurze Anreise ist. Zur Zeit sind ja leider einige unserer Sportler, aufgrund von Verletzungen, gehandicapt. Daher fällt der Kreis des Wettkampf-Läufer zu Silvester schon sehr überschaubar aus.
Unser Vater-Sohn-Gespann, Andi und Philipp Breckner, waren somit heuer die Einzigen, welche an einem Wettkampf teilnahmen. Philipp erlief dabei für unsere Jugend-Sparte "LG Bora" souverän den ersten Rang in seiner Altersklasse.

Ergebnisse Junior Race (2,8 km):
Schüler 1 M:   1. Breckner Philipp              00:11:32,1

Ergebnisse Leimüller Silvesterlauf (5,8 km):
M40:  32. Breckner Andreas                       00:24:02,2


button-vorlage.png










seekirchen 02.jpg









































seekirchen 01.jpgseekirchen 03.jpg





































........und im neuen Jahr geht es wieder mit voller Motivation weiter !!!
 
Inn-Obi-Auffi-Lauf und Grenzlandcup-Siegerehrung 2019
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Montag, 18. November 2019
INN-OBI-AUFFI-LAUF (17. November 2019)

Einige Jahre bildet diese Veranstaltung nun schon den krönenden Abschluß des Grenzland-Laufcups. Anfangs war es die Idee einiger einzelnen Läufer und Läuferinnen von verschiedenen Vereinen, den Inn entlang zu laufen. Daraus entstand dann der jetztige Lauf, bei dem man die Auswahl zwischen 11 km und 23 km hat. Läuft man die "Lange", dann beginnt man in Simbach (Bayern). Von dort weg geht es am Inn-Damm entlang bis zum Staukraftwerk in Frauenstein (Österreich). Nach dem Überqueren der Staubrücke bewegen sich die Laufsportler auf der österreichischen Seite (11 km) zurück nach Braunau am Inn.
Ein positiver Aspekt dieser Veranstaltung ist zudem, daß für umliegende Institutionen Spendengelder gesammelt werden. Dabei wanderten heuer, bei einem Teilnehmerfeld von etwa 160 Läufern, mehr als 1.000 € ins Spendenkörbchen.

inn 01.jpginn 02.jpg



















inn 03.jpginn 04.jpg



















inn 05.jpginn 06.jpg
























inn 07.jpginn 08.jpg





























SIEGEREHRUNG GRENZLANDCUP 2019 (17. November 2019)

Direkt im Anschluß an den Inn-Obi-Auffi-Lauf findet die Siegerehrung des österreichisch-bayrischen Grenzland-Laufcup statt. Die Sportler, von jung bis alt, bekommen hier die Ehrungen für den Fleiß eines ganzen Jahres. Je mehr Cup-Läufe man mitmachte und dabei eventuell weit vorne mitlief, umso mehr Punkte konnte man sammeln.
Es ging aber nicht nur um Einzel-Punkte, sondern auch um Punkte für die Mannschafts-Wertung........ und natürlich auch um einen guten Platz in der Vereinswertung. Bei den Einzel-Wertungen und in der Vereinswertung konnte der TSV Mattighofen, wie jedes Jahr, auch heuer wieder gute Egebnisse erzielen. Nur die Mannschafts-Wertung hinkte etwas nach.
Man sollte aber auch bedenken, dass viele Läufer auch noch an Bewerben außerhalb des Cups teilnehmen. Und dabei ist halt am Ende des Jahres "die Luft schon etwas heraußen" !

Ergebnisse Einzelwertung:
Jugend: 2. Pieber Tobias                          295 Punkte
M30:     3. Ehrenreich Jürgen                     48 Punkte
M35:     6. Strasser Wolfgang                     198 Punkte
M40:     5. Breckner Andreas                    273 Punkte
            7. Grubmüller Gerold                   150 Punkte
M50:    13. Stelzhammer Manfred               289 Punkte
           14. Linecker Franz                        268 Punkte
           21. Schmalzl Josef                         149 Punkte
           27. Pappernigg Hermann                  48 Punkte
M55:    10. Kerschdorfer Ernst                   333 Punkte
M60:      3. Plessl Karl                               300 Punkte
             6. Albrich Günter                        187 Punkte
M65:      4. Moosantl Heinz                        434 Punkte
             6. Breckner Roman                      138 Punkte
M70:       1. Strasser Josef                         591 Punkte
M75:       2. Strasser Johann                      298 Punkte
W20:       7. Kerschdorfer Carina                  46 Punkte
W40:       6. Penninger Doris                       238 Punkte
            10. Bruckbauer Susanne                  96 Punkte
W55:       4. Sternbauer Elfriede                  274 Punkte
              5. Breckner Susanne                    244 Punkte
W60:       2. Moosantl Christine                    569 Punkte

Ergebnisse Mannschaftswertung Männer:
08. TSV Mattighofen 1 (Strasser Josef, Moosantl Heinz, Kerschdorfer Ernst)                   1358 Punkte
17. TSV Mattighofen 2 (Plessl Karl, Strasser Johann, Pieber Tobias)                                 893 Punkte
19. TSV Mattighofen 3 (Stelzhammer Manfred, Breckner Andreas, Linecker Franz)            830 Punkte
24. TSV Mattighofen 4 (Strasser Wolfgang, Albrich Günter, Grubmüller Gerold                  535 Punkte
32. TSV Mattighofen 5 (Schmalzl Josef, Breckner Roman, Ehrenreich Jürgen)                    48 Punkte

Ergebnisse Manschaftswertung Frauen:
07. TSV Mattighofen 1 (Moosantl Christine, Sternbauer Elfriede, Breckner Susanne)        1087 Punkte
19. TSV Mattighofen 2 (Penninger Doris, Bruckbauer Susanne, Kerschdorfer Carina)          380 Punkte

Ergebnisse Vereinswertung:
03. TSV Mattighofen                                    106 Punkte

sieg 01.jpg









































sieg 02.jpg








































sieg 03.jpg









































Allen Läuferinnen und Läufern "herzliche Gratulation" für euren Einsatz !!!

 
Gaisbergtrail und Therme Geinberglauf - Die Erfolgswelle reißt nicht ab
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 13. November 2019
Es ist zwar schon wieder mehr als zwei Wochen her, aber trotzdem gehört der Lauf von Hartl Jutta noch erwähnt !

GAISBERG-TRAIL (Gaisbergrace) in Salzburg (25. Oktober 2019)

Im Zuge des Salzburger Trailrunning-Festivals wurde am Sonntag der Gaisberg-Trail abgehallten. Bei diesem Bewerb ist ein bißchen Berg-Erfahrung natürlich von Vorteil. Ein paar knackige Passagen sind auf dem Weg ins Ziel eingebaut, wie zum Beispiel, der Kapuzinerberg, welchen man gleich nach dem Start vom Kapitelplatz passiert. Danach läuft man hinauf zur Gaisbergspitze.
Da Hartl Jutta, als Mitglied beim Alpenverein, Strapazen gewohnt ist, war es klar, daß sie bei diesem Bewerb dabei sein wollte.

Ergebnisse Steinlechner Transporte Gaisbergrace (12,5 km):
Elite 3 W:   4. Hartl Jutta              02:16:45,2

button-vorlage.png









gaisberg 01.jpg




































THERME GEINBERGLAUF (10. November 2019)

Mit diesem Bewerb ist der letzte Cup-Lauf für das Jahr 2019 eingeläutet worden. Nach einem intensiven Laufjahr werden nun die Füße schon etwas schwer. Dennoch versuchen alle Laufsportler noch einmal, alles zu mobilisieren, um die letzten wertvollen Punkte für die Saison dieses Jahres zu holen.
Auch unsere Jugendsparte "LG Bora" konnte wieder tolle Erfolge erlaufen. Die Kids waren von den Kinderläufen bis hin zum 5,3km-Lauf am Start. Da sie vor dem Start von ihrer Trainerin Susanne Bruckbauer schon gut über den Streckenverlauf unterwiesen wurden, konnten die Mädels und Jungs die Energie optimal dosieren. Auch bei unseren Erwachsenen gab´s wieder Stockerlplätze. Unser Laufwunder, Grubmüller Gerold, stand sogar zweimal am Podest. Zuerst als Bester in seiner Altersklasse und danach noch als dritt-schnellster bei den Herren in der Hauptlauf-Distanz.
Auch in der Wertung der größten Vereine hatten wir Stärke gezeigt und gingen hier als zweit-größter Verein dieser Veranstaltung hervor.

Ergebnisse Kinderlauf (580 Meter):
DM:   9. Konrad Philipp               00:02:30     (LG Bora)

Ergebnisse Kinderlauf (900 Meter):
BM:   1. Konrad Maximilian          00:02:55     (LG Bora)
        2. Pieber Jonas                   00:03:18     (besserlaufen.at)
BW:   7. Hartl Emma                   00:03.43      (LG Bora)
       10. Wollboldt Gesine            00:04:06      (LG Bora)
CM:   1. Breckner Philipp             00:03:29      (LG Bora)
        6. Eisenköck Paul                00:03:45      (LG Bora)
CW:   2. Hartl Mona                    00:03:47      (LG Bora)

Ergebnisse 5.300 Meter:
ABC:   3. Pieber Jonas                 00:23:14      (besserlaufen.at)
          5. Breckner Philipp            00:24:42      (LG Bora)
JU M:  2. Pieber Tobias                00:21:09      (besserlaufen.at)
M:     11. Breckner Andreas         00:22:32
         36. Breckner Roman           00:39:12
W40:   4. Bruckbauer Susanne     00:24:53
           8. Penninger Doris           00:27:07
W45:   3. Hartl Jutta                   00:27:52
W60:   4. Moossantl Christine      00:28:13

Ergebnisse 10.00 Meter:
M40:   1. Grubmüller Gerold         00:36:02
        20. Breckner Andreas          00:50:45
M50:   9. Linecker Franz              00:44:21
        42. Stelzhammer Manfred    00:55:16
M55:   6. Kerschdorfer Ernst         00:43:05
M60:   1. Plessl Karl                      00:39:43
        19. Falch Franz                    00:59:45
M65:   6. Moosantl Heinz              00:47:56
M70:   4. Strasser Johann             00:59:50

button-vorlage.png










geinberg 00.jpggeinberg 01.jpggeinberg 02.jpg
























geinberg 03.jpggeinberg 04.jpggeinberg 05.jpg
























geinberg 06.jpggeinberg 07.jpggeinberg 08.jpg
























geinberg 09.jpggeinberg 10.jpggeinberg 11.jpg
























geinberg 12.jpggeinberg 13.jpggeinberg 17.jpg
























geinberg 15.jpggeinberg 16.jpg


















geinberg 18.jpggeinberg 19.jpg



















geinberg 20.jpggeinberg 21.jpg


















geinberg 24.jpg
geinberg 22.jpggeinberg 23.jpg
























geinberg 25.jpggeinberg 26.jpg





















geinberg 27.jpggeinberg 28.jpg





















geinberg 29.jpggeinberg 30.jpg






















 
Ein weiteres erfolgreiches Wochenende - Running Team und LG Bora im Erfolgs-Hoch
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Dienstag, 29. Oktober 2019
Wer glaubt, daß die Jugend faul ist, der irrt !!! Unsere Kids aus der Mattighofener Riege zeigten, was echte Leistung ist !!!

SALZBURGER FESTUNGS-TRAIL NIGHTRUN (25. Oktober 2019)

Der Festungs-Trail ist mittlerweile schon seit Jahren eine fixe Größe in der Laufszene. Seit heuer ist die Veranstaltung, mit dem Nightrun, um einen Bewerb reicher. Unsere "LG Bora"- Kids haben durch den Linzer Airport-Nightrun schon Erfahrung mit Läufen zu abendlichen Stunden gesammelt. Daher konnte ihre Trainerin Susanne Bruckbauer gleich wieder einige Jung-Sportler unserer Jugend-Laufsparte begeistern, in der Dämmerung zu laufen. Noch dazu ist das Umfeld um die Salzburger Festung am Abend eine wahre Augenweide.
Man könnte es schon fast betiteln mit "Run and enjoy" !!!
Natürlich gab´s auch wieder Stockerlplätze für LG Bora ......und auch für Hartl Sepp´s "besserlaufen"-Team !

Ergebnisse Nightrun (5,4 km):
Rookies 1 W:   3. Barth Aurelia          00:27:22,42    (LG Bora)
                    4. Wollboldt Gesine      00:29:02,47    (LG Bora)
                    5. Hartl Mona              00:29:06,56    (besserlaufen.at)
                    6. Hartl Emma             00:27:22,12
Rookies 1 M:   2. Pieber Tobias           00:20:58,49    (LG Bora)
                    3. Breckner Philipp       00:23:21,34    (LG Bora)
                    4. Bruckbauer Lukas     00:26:20,71    (LG Bora)
                    5. Steinberger Tobias    00:26:45,45    (LG Bora)
                    6. Eisenköck Paul          00:28:01,96    (LG Bora)
Elite 3 W:       3. Bruckbauer Susanne  00:26:26,39
                    6. Hartl Jutta               00:29:08,53     (besserlaufen.at)

button-vorlage.png










salzburg 01.jpg




















salzburg 02.jpgsalzburg 03.jpg



























HERBST-ROSEN-TROPHY in Lengau (27. Oktober 2019)

Diese Veranstaltung feierte heuer mittlerweile auch schon sein 20-Jahre-Jubiläum. Genau das ist es, was den Veranstalter-Vereinen immer wieder große Freude bereitet. Man macht einen ersten Versuch, welcher nach und nach immer mehr perfektioniert wird und dementsprechend viele Teilnehmer anlockt.
Bei einer Streckenlänge von 5 Kilometern sieht beim Hauptlauf auch mal Hobbyläufer, welche das Erlebnis des "unter Applaus ins Ziel einlaufen" entdecken wollen. Für unsere TSV´ler ist es schon eher Routine....obwohl nach wie vor seinen Reiz hat. Allerdings darf man hier unsere Kids nicht vergessen. Zum Einen sind immer wieder Kinder und Enkelkinder unserer "Alten" (bitte verzeiht die unpassendde Ausdrucksweise) und zum Anderen unsere "LG Bora"-Kids, welche auch hier wiedererfolgreich am Start waren.
Ein Teil der Mannschaft lief dieses Mal außertourlich für "besserlaufen,at" und der Rest natürlich für den TSV Mattighofen.
Die Zahl der Erfolge spricht auch hier wieder für sich !

Knirpse/Kinder Lauf (300 Meter):
Kinder 1 M:   3. Reitermajer Felix       00:01:09,5
Kinder 2 M:   6. Konrad Philipp           00:00:57,6   (LG Bora)

Schüler/Jugend Lauf (600 Meter):
Schüler 1 W:  4. Hartl Mona               00:02:10,8
                    5. Wollboldt Ina            00:02:26,5    (LG Bora)
                   11. Enhuber Antonia      00:02:39,7
Schüler 1 M:   3. Steinberger Tobias   00:02:02,2    (LG Bora)
                     8. Eisenköck Paul         00:02:06,9    (LG Bora)
Schüler 2 W:   1. Hartl Emma              00:02:00,7    (LG Bora)
                    2. Enhuber Maja           00:02:06,1
                    3. Wollboldt Gesine       00:02:07,7    (LG Bora)
Schüler 2 M:   1. Konrad Maximilian     00:01:45,7    (LG Bora)
                     2. Pieber Jonas            00:01:57,9    (besserlaufen.at)
                     3. Bruckbauer Lukas     00:02:00,5    (LG Bora)

Hauptlauf (5 km):
Junioren 1 M:   2. Pieber Tobias          00:19:20,0    (besserlaufen.at)
                      5. Pieber Jonas           00:21:22,3    (besserlaufen.at)
Junioren 1 W:   2. Hartl Emma             00:29:03,8    (LG Bora)
                      3. Wollboldt Gesine     00:29:06,9    (LG Bora)
M40:   1. Hartl Josef                          00:17:25,0    (besserlaufen.at)
        40. Reitermajer Simon                00:29:24,8    (besserlaufen.at)
W40:   2. Bruckbauer Susanne             00:22:44,4
         6. Penninger Doris                    00:25:04,2    (besserlaufen.at)
        10. Reitermajer Claudia              00:30:03,9    (besserlaufen.at)
M50:   3. Kerschdorfer Ernst               00:20:31,2
          7. Linecker Franz                     00:21:02,1
W50:   2. Breckner Susanne                 00:23:30,9
M60:   1. Plessl Karl                            00:18:58,3
          5. Moosantl Heinz                   00:22:32,6
        10. Albrich Günter                     00:24:25,5
        13. Breckner Roman                   00:35:35,4
W60:   2. Moosantl Christine                00:24:48,3



button-vorlage.png









lengau 01.jpglengau 02.jpglengau 03.jpg

















lengau 04.jpglengau 05.jpg





















lengau 06.jpglengau 07.jpg




















lengau 08.jpglengau 09.jpg





















lengau 10.jpglengau 11.jpg






















 
Wolfgangseelauf 2019 - Drei Generationen Breckner
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Montag, 21. Oktober 2019
WOLFGANGSEE-LAUF (20. Oktober 2019)

Das herbstliche Wetter lädt zum Laufen regelrecht ein. Angenehme Temperaturen und ein schönes Panorama sind eine willkomme Belohnung für die Strapazen bei einem solchen Bewerb. Für eine kürzere Distanz steht beim Wolfgangseelauf der Uferlauf, mit 5,2 km Streckenlänge zur Verfügung.
Diese Variante nutzte heuer das Breckner-Generationen-Trio, bestehend aus Vater Roman, Sohn Andreas und Enkel Philipp. Der Jüngste legt mittlerweile schon eine großartige Leistung an den Tag und wird sicher noch eine große Hoffnung im Verein. Für einen Stockerlplatz hat´s aber leider bei allen Dreien nicht gereicht !

Ergebnisse Uferlauf (5,2 km):
M U16: 7. Breckner Philipp          00:22:55
M40:    5. Breckner Andreas        00:21:38
M65:    9. Breckner Roman          00:36:26

button-vorlage.png










wolfgang 01.jpgwolfgang 02.jpg


















wolfgang 03.jpgwolfgang 04.jpg




















 
Ein erfolgreicher Sonntag beim Graz-Halbmarathon und beim Strasswalchener Fitnesslauf
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Dienstag, 15. Oktober 2019
So sehen Sieger aus !!!

GRAZ HALBMARATHON (13. Oktober 2019)

Einige unserer Läufer und Läuferinnen haben ab und an einen Hang zu Läufen, welche sie mit einem Sight-Seeing verbinden können. Daher nahmen die Moosantl´s die Breckner´s, Albrich Günter und Strasser Hans die Stadt Graz ins Visier. Da ein Halbmarathon für unsere Mädels und Jungs ja keine besondere Langdistanz mit ewiger Vorbereitung ist, konnten sie alles ganz entspannt angehen.
Daß Alle gut im Training sind, ließ sich im anschließenden Ergebnis des Halbmarathons unschwer erkennen. Und unsere zwei Power-Girls Breckner Susanne, sowie Mossantl Christine, schafften es, in ihrer Altersklasse, sogar auf das Stockerl.

Ergebnisse Halbmarathon (21,1 km):
W55:   1. Breckner Susanne          01:45:21
W60:   1. Moosantl Christine         01:53:24
M60:  32. Albrich Günter              01:56:24
M65:   4. Moosantl Heinz              01:43:29
M75:   4. Strasser Johann             02:19:32

button-vorlage.png









graz 01.jpggraz 02.jpg


























graz 03.jpggraz 04.jpg


































GESUNDE-GEMEINDE-LAUF STRASSWALCHEN (13. Oktober 2019)

Mit dem Lauf geht es in das Finale des Grenzland-Laufcups. Nur noch ein Bewerb im November, dann ist die Saison 2019 beendet. Da allerdings die Füße bei manchen Sportlern, aufgrund vieler Bewerbe, schon langsam etwas müde werden, ist das Starterfeld beim Hauptlauf schon sehr übersichtlich. Man kann sich halt noch ein paar wertvolle Punkte für die Cup-Wertung holen. Hierbei muss man zwar, beim Hauptlauf, einige Höhenmeter überwinden......aber was tut man nicht Alles für eine gute Wertung.
Heuer war unser Verein wieder in sehr vielen Distanzen vertreten.
Besonders bei den Jugend-Wertungen sah man unsere "LG Bora"-Kids in den vorderen Reihen bei den Wertungen. Da macht sich das Training mit der "Mentorin" Susanne Bruuckbauer einfach bezahlt. Aber auch unsere Erwachsenen konnten sich wieder durchwegs positiv etablieren. Jetzt heißt es nur noch einmal "etwas Kraft sammeln". Denn der Therme-Geinberg-Lauf steht noch an. Dann sind die Cup-Strapazen für heuer Gechichte.
Natürlich gehört auch noch angemerkt, dass wir beim Lauf in Straßwalchen mit drei Alters-Generationen unterwegs waren und zudem auch der dritt-größte Verein bei der Veranstaltung waren !

Ergebnisse U10 (1.000 Meter):
M:   3. Konrad Phillip           00:04:03,2

Ergebnisse U12 (1.000 Meter):
W:   5. Hartl Mona                 00:04:14,7    (LG Bora)
      9. Wollboldt Ina               00:04:33,4    (LG Bora)
M:   2. Breckner Philipp          00:03:35,5    (LG  Bora)
      3. Steinberger Tobias       00:03:50,9    (LG Bora)
      7. Eisenköck Paul             00:04:03,1    (LG Bora)

Ergebnisse U14 (1.000 Meter):
W:   1. Hartl Emma                 00:03:45,2     (LG Bora)
      4. Wollboldt Gesine         00:04:12,7      (LG Bora)
M:   2. Pieber Jonas              00:03:33,5      (LG Bora)

Hobbylauf (4,35 km):
U18: 2. Pieber Tobias              00:16:55,4     (LG Bora)
W:   4. Bruckbauer Susanne     00:20:12,6
M:   3. Breckner Andreas        00:17:44,4
       7. Pieber Jonas               00:19:14,6    (LG Bora)
       8. Breckner Philipp          00:19:16,6
     29. Breckner Roman          00:31:28,0

Hauptlauf (12,05 km):
W40:   4. Penninger Doris        01:09:32,2
W55:   4. Sternbauer Elfriede   01:23:18,9
M50: 16. Stelzhammer Manfred 01:11:03,0
M55:   3. Kerschdorfer Ernst    00:53:11,1
M60:   6. Falch Franz               01:06:02,8
M70:   1. Strasser Josef           01:12:24,4

button-vorlage.png








strasswalchen 01.jpgstrasswalchen 02.jpg

























strasswalchen 03.jpgstrasswalchen 04.jpgstrasswalchen 05.jpg



























strasswalchen 06.jpgstrasswalchen 07.jpg



















strasswalchen 08.jpgstrasswalchen 09.jpg





















Tolle Leistungen !!!

 
Windparklauf in Tattendorf - Viele Erfolge für den TSV Mattighofen
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Dienstag, 8. Oktober 2019
Windparklauf in Tattendorf (06. Oktober 2019)

7 LäuferInnen des TSV Mattighofen nahmen am Sonntag, 6. Oktober, beim Windparklauf in Tattendorf (Niederösterreich) teil.
Dieser Lauf feierte Premiere im österreichischen Laufkalender und wurde über 2, extrem flache, Distanzen (5 km und 10 km) ausgetragen. Die Veranstaltung diente zudem auch als Testveranstaltung für die Österreichischen Meisterschaften 2020.
Das Besondere an diesem Lauf war, für das Team "G'sunder Strom" an den Start zu gehen.
Gemeinsam mit LaufkollegInnen aus Geinberg, Mitarbeitern der EWS Munderfing und der IG Windkraft stellte das G'sunde Strom-Team die größte Gruppe.
Die Anreise erfolgte bereits am Vortag. Einem unterhaltsamen Abend beim Heurigen stand, trotz sportlicher Ambitionen, nichts im Wege.
Für die TSV-LäuferInnen zahlte sich der Start auch in läuferischer Hinsicht aus. Die Teilnehmer konnten sich auf der flachen Strecke über gute Zeiten, teilweise auch persönliche Bestzeiten erfreuen, was mit vielen Stockerlplätzen honoriert wurde.
Der begehrte Hauptpreis - ein Kurzurlaub nach Barcelona mit Teilnahme am Marathon für Zwei - ging nach Geinberg, an Manfred Puttinger.

(Text: Susanne Bruckbauer)

Ergebnisse 5 km:
W40:   1. Susanne Bruckbauer           00:22:10
M60:   2. Roman Breckner                00:33:58

Ergebnisse 10 km:
Junioren: 2. Tobias Pieber                00:42:17
W50:   6. Elfriede Sternbauer            01:02:46
M60:   2. Heinz Moosantl                  00:45:36
          3. Günter Albrich                  00.50:16
W60:   1. Christa Moosantl                00:49:59

button-vorlage.png










Die tollsten Momente unserer "G´sunder Strom"- Mannschaft:


windpark 01.jpg




































windpark 02.jpgwindpark 03.jpgwindpark 04.jpg


























windpark 05.jpgwindpark 06.jpgwindpark 07.jpg


























windpark 08.jpgwindpark 09.jpgwindpark 10.jpg


























windpark 11.jpgwindpark 12.jpgwindpark 13.jpg


























windpark 14.jpgwindpark 15.jpgwindpark 18.jpg


























windpark 16.jpgwindpark 17.jpg


















windpark 19.jpgwindpark 20.jpgwindpark 21.jpg


























windpark 22.jpgwindpark 23.jpg


















windpark 24.jpgwindpark 26.jpg


















windpark 27.jpgwindpark 28.jpg



















Eine große Lauffamilie mit großartigen Leistungen !!!
 
Ruhstorfer Geländelauf - Bergauf mit Power
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Dienstag, 1. Oktober 2019
RUHSTORFER GELÄNDELAUF (28. September 2019)

Die Herbst-Saison im Grenzland-Laufcup ist gestartet. Nur noch ein paar Bewerbe, dann ist die Saison 2019 beendet. Darum kämpfen die Sportler und Sportlerinnen um die letzten wertvollen Punkte, um in der Jahreswertung einen guten Platz zu ergattern.
Wetter-mäßig hatten die Teilnehmer des Geländelaufs gottseidank auch noch Glück. Am Vormittag hat es ja noch geregnet, was sich aber bis zum Startzeitpunkt gelegt hat. Und mit einer leichten Brise Wind am Nachmittag muss man, um diese Jahreszeit, einfach rechnen. Noch dazu kühlt ein dezentes Lüftchen wunderbar, wenn man seinen Körper auf Wettkampf-Temperatur hochläuft !
Natürlich wurden auch wieder ein paar Stockerplätze, zugunsten unseres Vereins, mitsamt Jugendsparte "LG Bora", verbucht !!!

Ergebnisse Schüler (1.300 Meter):
M10:   1. Breckner Phillip            00:04:57   (LG Bora)

Ergebnisse Hauptlauf (7.500 Meter):
W60:   3. Moosantl Christine       00:38:24
M40:   6. Breckner Andreas        00:32:34
M50: 16. Stelzhammer Manfred   00:40:13
M55:   6. Kerschdorfer Ernst      00:32:21
M60:   1. Plessl Karl                  00:29:35
M65:   2. Moosantl Heinz           00:35:00
M70:   4. Strasser Josef             00:41:15


button-vorlage.png











ruhstorf 01.jpgruhstorf 02.jpg





















ruhstorf 03.jpgruhstorf 04.jpgruhstorf 05.jpgruhstorf 06.jpg



















ruhstorf 07.jpgruhstorf 08.jpg






















 
Raaber Unionlauf und 3-Schlösser-Lauf Minning
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Donnerstag, 26. September 2019
RAABER UNIONLAUF (21. September 2019)

Der Laufcup 2019 geht langsam in Richtung Endspurt. Nach dem Unionlauf sind nur noch wenige Möglichkeiten, um noch ein paar wertvolle Punkte für die Cup-Wertung zu holen. Wer in Raab mitläuft, der weiß, dass das "Runden-laufen" nicht unbedingt langweilig sein muss. Auf dem 1,5 Kilometer langen Rundkurs, welchen man 5 mal abläuft, ist alles Mögliche eingebaut..........Steigungen, Asphalt, Wiesen, starke Ecken.....also einigermaßen fordernd !
Natürlich zeigten unsere Starter wieder ihre Power und holten einige Stockerlplätze !

Ergebnisse Hauptlauf (7,5 km):
W55:   3. Sternbauer Elfriede         00:51:30,7
W60:   2. Moosantl Christine          00:40:35,8
M70:   1. Strasser Josef                 00:41:44,3

button-vorlage.png










raab 01.jpgraab 02.jpg

































3 SCHLÖSSERLAUF in Minning (22. September 2019)

Am Sonntag Vormittag einen Bewerb laufen und dazu etwas Karitatives machen.......da ist diese Veranstaltung die optimale Lösung. Heuer stand der Schlösserlauf unter dem Motto "Lauf für Maxi". Dabei wurden Spenden für Max Loiperdinger gesammelt, welcher vor einigen Jahren, bei einem tragischen, unverschuldeten Mopedunfall einen Unterschenkel verlor.
Hier war der TSV Mattighofen in seiner vielfältigsten Art vertreten, da unsere Jugendsparte "LG Bora", sowie Hartl Josef´s "besserlaufen.at"-Team am Sart waren. Auch hier wurden reichlich Medaillen gesammelt.

Ergebnisse 500 Meter:
W:   1. Hartl Mona                    00:01:34      (LG Bora)
       4. Wollboldt Ina                 00:01:45      (LG Bora)
M:   1. Breckner Phillip             00:01:28       (LG Bora)
       2. Eisenköck Paul               00:01:32

Ergebnisse 1000 Meter:
W:   3. Hartl Emma                    00:03:35       (LG Bora)
      4. Barth Aurelia                  00:03:44       (LG Bora)
      5. Wollboldt Gesine             00:03:50       (LG Bora)
M:   3. Vera David                     00:03:04        (LG Bora)
       6. Bruckbauer Lukas          00:03:29        (LG Bora)
       8. Rendl Felix                    00:03:36        (LG Bora)

Ergebnisse 3,8 km:
M U16:   2. Breckner Phillip        00:16:45       (LG Bora)
            5. Vera David                00:19:08       (LG Bora)
            6. Eisenköck Paul          00:20:41
W U16:   2. Barth Aurelia            00:21:27       (LG Bora)
            3. Hartl Emma               00:21:28       (LG Bora)
            5. Wollboldt Gesine       00:22:50       (LG Bora)
W:   2. Bruckbauer Susanne       00:17:04        (besserlaufen.at)
      9. Hartl Jutta                     00:19:38        (besserlaufen.at)
M:   3. Pieber Tobias                 00:14:16        (besserlaufen.at)
       5. Kerschdorfer Ernst         00:15:05

Ergebnisse 10 km:
M:   2. Hartl Josef                     00:36:18       (besserlaufen.at)
      6. Strasser Wolfgang            00:37:59
    15. Breckner Andreas            00:42:13       (besserlaufen.at)
    29. Linecker Franz                00:45:34
    53. Albrich Günter                00:50:55

button-vorlage.png









minning 01.jpgminning 02.jpgminning 03.jpg


























minning 04.jpgminning 05.jpgminning 06.jpg


























minning 07.jpgminning 08.jpg
























minning 09.jpg
 
Zwei Brückenlauf Wernstein und Wallerseelauf - Wieder tolle Erfolge für Jung und Alt
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Dienstag, 10. September 2019
ZWEI BRÜCKENLAUF in Wernstein (07. September 2019)

Der Grenzland-Laufcup geht nun langsam in die Herbst-Phase. Jetzt sind die Temperaturen wieder etwas angenehmer, aber das Wetter halt auch schon wechselhafter. Da kann es schon mal passieren, daß man einen Bewerb bei Regen absolvieren muss. Auch in Wernstein sah es anfangs so aus, als würden die Teilnehmer sich mit Nässe abfinden müssen. Gottseidank hatte es das Wetter zum Startzeitpunkt des Hauptlaufs gut mit den Läufern gemeint und so konnten sich die Sportler eine durchnässte Bekleidung ersparen.
Unsere wetterfeste Kampfmannschaft war hier auch am Start, da wir wegen ein paar Tröpfchen ja nicht gleich aufgeben. Dieser Eifer wurde wieder mit eine Menge Podestplätzen belohnt und so hörte man den Namen "TSV Mattighofen" bei der anschließenden Siegerehrung auch einige Male.

Ergebnisse Hauptlauf (13,4 km):
W35:   8. Dobler Irene                 01:08:32,1
W55:   3. Breckner Susanne         01:05:40,1
W60:   2. Moosantl Christine         01:10:42,3
M50: 27. Stelzhammer Mamnfred   01:12:38,3
M60:   1. Plessl Karl                     00:53:36,4
          9. Albrich Günter              01:09:09,5
         11. Falch Franz                  01:11:18,0
M65:   1. Moosantl Heinz              01:03:08,3
M70+:  3. Strasser Johann             01:20:06,9

button-vorlage.png










wernstein 01.jpgwernstein 02.jpg


























wernstein 03.jpgwernstein 04.jpgwernstein 05.jpg
























wernstein 06.jpgwernstein 07.jpg
























wernstein 08.jpgwernstein 09.jpg




















wernstein 10.jpgwernstein 11.jpg

























WALLERSEELAUF (08. September 2019)

Laufbewerbe um Seen gibt es in ganz Österreich sehr viele. Zu einem, der in unserer Nähe liegt, gehört der Wallerseelauf. Der Startort Seekirchen ist von uns gerade mal etwas über 20 Kilometer entfernt. Bei dieser Veranstaltung konnte man heuer auch zwei Burschen aus dem TSV Mattighofen-Jugendsektor "LG Bora" am Start sehen. Die Beiden haben bei den Kinderbewerben über 800 und 1600 Meter gezeigt, daß sie die Nase vorne hatten !
Breckner Andi wagte sich wieder an die Halbmarathon-Disziplin. Für ihn reichte es leider für keinen Stockerlplatz. Aber dafür konnte er auf den ersten Platz seines Sohnes unso mehr stolz sein.

Ergebnisse Rupertilauf (800 Meter):
Kinder männlich:   1. Breckner Phillip          00:02:54,6     (LG Bora)

Ergebnisse Rupertilauf Schüler (1600 Meter):
Schüler männlich:  8. Rendl Felix                00:06:37,5      (LG Bora)

Ergebnisse Halbmarathon (21,1 km):
M40: 10. Breckner Andreas                        01:40:37,5


button-vorlage.png










wallersee 01.jpg



































Einen  besonderen Glückwunsch wollen wir auch noch unserer Hartl Jutta aussprechen  !!!
Sie hatte heuer, beim "Eddy Merckx Classic"-Radmarathon, auf der Mitteldistanz (86 km) den fantastischen 2. Rang erradelt. Wenn es auch nichts mit Laufen zu tun hat, so ist ihre Leistung es wert, sie in unserer Lauf-Plattform zu erwähnen !!!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH, JUTTA !!!

radmarathon.jpg
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 16 von 347
© 2020 TSV Mattighofen 1889
Impressum