Home arrow News arrow 18. - 20.05.2007 - Beach Volley Marathon in Bibione
18. - 20.05.2007 - Beach Volley Marathon in Bibione
Geschrieben von Andrea Nothaft   
Sonntag, 20. Mai 2007

5000 Leute, über 120 Volleyballfelder, Sand und Meer und jede Menge Italiener und wir waren dabei.

Teilnehmer:

  • Eva und Andrea im Damen-Beach-Bewerb
  • Martin und Josef im Herren-Beach-Bewerb

Zu Beginn durften wir den Tennis Club in Bibione besuchen, wo die Anmeldung statt fand. Nach stundenlangen Warten, Diskutieren und Suchen waren wir schließlich um ein rosa Zettelchen (=Zimmerschlüssel?!!?), vier T-Shirts (die von der Größe nicht optimal gewählt waren) und den Turnierbändern (die wir nie brauchten) reicher.

Ganz nebenbei erfuhren wir von den Eberstalzeller Volleyballern, dass im Beachbewerb, für den wir gemeldet hatten, nur Profis spielen – aha – na ja dann mal schauen.

Und weiter gings Richtung Unterkunft, wo uns die nette Dame an der Rezeption fast zur Verzweiflung brachte, weil anscheinend kein Appartement für uns reserviert sein sollte. Schließlich fanden wir dann doch noch eine Buchung, zwar nicht auf den richtigen Namen, aber wer ist denn schon so kleinlich.

Im Pinienwald suchten wir dann unser kleines Häuschen und öffneten nach der langen strapaziösen Anreise erst mal eine Dose Bier. Kurz erfrischen, unsere Sachen in der Unterkunft verstreuen und ab gings ans Meer, um die Umgebung, Spielort, etc zu erforschen.

Am Abend trafen wir uns dann mit alten Freunden aus Uttendorf im besten Restaurant von Bibione und machten die ersten Bekanntschaften mit jeder Menge von Mücken.

Freitag – Spieltag

Die größte Herausforderung war für uns nicht das Duell mit dem Gegner sondern mit dem Wind und die größte Anstrengung, im tiefen Sand die Distanz Spielfeld – Turnierleitung zu überwinden und das x-mal. Da stören so kleine Sachen wie kurzfristiges Vorverlegen von Spielen oder das kein Schiri erscheint und die Turnierleitung im Chaos untergeht, gar nicht mehr.

Eva und ich starteten im Damenbeachbewerb. Spielerisch konnten wir zwar mithalten und wir hatten auch immer einige Punkte Vorsprung, doch sobald wir dem Satzende näher kamen, schlichen sich ein paar Fehler ein und so wars in Runde 3 dann vorbei und wir konnten uns dem Urlaub widmen.

Martin und Josef spielten im Herrenbeachbewerb und schlugen sich ebenfalls wacker im tiefen Sand. In Runde 3 mussten sie sich dann knapp geschlagen geben und konnten sich ab da auch vollkommen auf den Urlaub konzentrieren.

Unsere Freizeit verbrachten wir ab da mit stundenlangen Shoppen, Relaxen am Strand, Radtouren mit kleinen Pannen, gemütliches Abendessen mit einem Schluck Wein,... und einen Großteil der Heimreise im Stau.

mehr Infos unter http://www.beachvolley.it/

zu den Fotos gehts hier

 
© 2017 TSV Mattighofen 1889
Impressum