Termine Running Team

News
Pokalregen bei der Hausruck-Challenge 2014
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Sonntag, 11. Mai 2014

….wieder ein Bewerb mit Riesenerfolg !!!

 
HAUSRUCK-CHALLENGE 2014
 

Eine besondere Herausforderung im Grenzlandcup stellt mit Sicherheit die Hausruck-Challenge dar. Am 10. Mai 2014 trafen sich wieder weit über 600 TeilnehmerInnen (lt. Veranstalter ein neuer Rekord), um vom Kinderlauf bis hin zur
26,2 km-Challenge ihre Leistungen zu zeigen. Unser
Running Team war mit 16 Läuferinnen und Läufern bei der Challenge Light (6,6 km) und bei der großen Challenge dabei. Der kürzere Bewerb startet im Wald, der längere Lauf hingegen startet in Geboltskirchen und führt zu etwa ¾ der Strecke durch den Hausruckwald. Bei der großen Challenge kann man, aufgrund der Strecke und der Höhenmeter, getrost von einem Crosslauf sprechen. Denn wenn man nach dem Zieleinlauf ins Verpflegungszelt geht, dann sieht man jedem Sportler die Erschöpfung an. Reichinger Josef musste leider, aufgrund eines Sturzes, verletzungsbedingt aufgeben.

Auch die Podestplatz-Ausbeute konnte sich heuer wieder sehen lassen. 10 Pokale gingen in den Altersklassen-Wertungen auf unser Konto. Bei der Wertung der größten Mannschaften erreichten wir mit 15 gewerteten Teilnehmern auch noch Rang 3.

 
Ergebnisse Challenge Light (6,6 km):
 

W30:   6. Friedl Karoline                    00:35:48,7

W35:   8. Brandstätter Betty               00:38:45,2

W40:   1. Hartl Jutta                           00:31:44,3

W55:   2. Moosantl Christine              00:36:20,0

M30:   2. Strasser Wolfgang               00:23:37,9

M35:   2. Hartl Josef                           00:23:26,8

M50:   6. Kerschdorfer Ernst              00:26:52,0

M55:   1. Plessl Karl                           00:24:23,4

M60:   3. Moosantl Heinz                   00:28:47,5

M65:   2. Strasser Josef                      00:30:10,7

 
Ergebnisse Hausruck-Challenge (26,2 km):
 

W35:   2. Moser Barbara                        02:20:29,8

W50:   2. Breckner Susanne                    02:24:43,2

M40:       Reichinger Josef                       (verletzungsbedingter Abbruch)

M45:   7. Linecker Franz                         02:03:18,3

         35. Stelzhammer Manfred               02:43:50,4

M70:   1. Strasser Johann                        02:41:36,7



button geboltsk.png







 

…..Challenge-Impressionen:


geboltskirchen01.jpggeboltskirchen02.jpggeboltskirchen03.jpg











geboltskirchen04.jpggeboltskirchen05.jpggeboltskirchen06.jpg










geboltskirchen07.jpggeboltskirchen08.jpggeboltskirchen10.jpg










geboltskirchen11.jpggeboltskirchen12.jpggeboltskirchen13.jpg











geboltskirchen16.jpggeboltskirchen17.jpggeboltskirchen18.jpg











geboltskirchen09.jpggeboltskirchen14.jpggeboltskirchen15.jpg


















geboltskirchen19.jpggeboltskirchen20.jpg
















....super Leistung vom (Power)-Running Team !!!!!

 
Top Ergebnisse bei Irrsee-Lauf und Salzburg Marathon
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Dienstag, 6. Mai 2014
…wieder eine erfolgreiche Woche mehr für das Running Team !!!
 

Unsere Läuferinnen und Läufer, ja und dieses Mal auch die Nordic Walker zeigten am Irrsee und in Salzburg, wo ``der Bartl den Most herholt´´ !

 
12. IRRSEE-Lauf
 

Am 1. Mai trafen sich wieder jede Menge Sportbegeisterte, um eine 14 km-Runde um den schönen Irrsee zu laufen, oder zu walken. Die Strecke ist zwar relativ kupiert und dadurch nicht ganz ohne, um ein starkes Tempo zu halten. Aber unsere gut trainierten Jungs und Mädels zeigten, dass sie vorne mithalten können. So ging sich natürlich für jeden der 5 Läuferinnen und Läufer, beziehungsweise Walker ein Podestplatz aus.

Das ist die schönste Werbung für den TSV Mattighofen.

 
Nordic Walking / männlich unter 60 (14 km):
 

1. Kerschdorfer Ernst      01:25:26,17

3. Linecker Franz            01:27:47,96

 
Ergebnisse Hauptlauf (14 km):
 

W30:   2. Kaser Irene              01:08:43,02

W50:   2. Breckner Susanne   01:08:43,58

M65:   1. Strasser Josef           01:05:03,46

 
 button irrseelauf.gif









…Running-Impressions:


irrsee01.jpgirrsee02.jpg












irrsee03.jpgirrsee04.jpgirrsee05.jpg










 



irrsee06.jpgirrsee07.jpg 













irrsee08.jpgirrsee09.jpg

















11. Salzburg Marathon
 

Der 4. Mai war der nächste Termin für eine Abordnung des Running Team. Auch hier war wieder der Erfolg auf persönlicher, sowie auch auf bewerblicher Ebene zu finden. Das Wetter war zwar nicht unbedingt das Beste an diesem Tag, aber für das Running Team war das bei einem Lauf noch nie ein Thema.

Augustin Thomas konnte sich sogar in der Staatsmeisterschaft bei Marathon auf Rang 7 etablieren und wurde bei der OÖ-Landesmeisterschaft-Wertung sogar Erster !!!

Solche Läufer im Team zu haben, ist schon eine tolle Sache.

Aber auch unsere anderen Läuferinnen und Läufer hatten einen tollen Tag. Strasser Johann sicherte sich einen Podestplatz in seiner Altersklasse, für Brandstätter Betty war es der erste Halbmarathon für den TSV Mattighofen (mit einer super Zieleinlaufzeit) und Albrich Lukas, sowie Geser Elisabeth verbesserten ihre persönliche Bestzeit.

 
Ergebnisse Marathon (42,2 km):
 
M20:      2. Augustin Thomas      02:36:27

( Rang 7 bei der Staatsmeisterschaft und Erstplatrzierter bei den OÖ-Landesmeisterschaften der Herren)

 
Ergebnisse Halbmarathon (21,1 km):
 

W20:   46. Geser Elisabeth         01:48:57

W35: 101. Brandstätter Betty     02:10:23

M20: 182. Albrich Lukas           01:54:34

M70:     3. Strasser Johann         01:55:25

 
 
 button salzburg.gif
 








…Running-Impressions:


augustin thomas.jpg...der neue OÖ-Landesmeister !!!


salzburg01.jpg

















salzburg02.jpgsalzburg03.jpg



















...ein tolles Wochenende mit genauso tollen Ergebnissen !!!!

 
29. Mattighofener Sparkassen-Stadtlauf war ein Riesenerfolg
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Montag, 28. April 2014
29. MATTIGHOFENER-SPARKASSEN-STADTLAUF
 

Am 26. April 2014 ging in Mattighofen, zum nun mittlerweile 29sten Male, der Sparkassen-Stadtlauf über die Bühne. Heuer wurde die Veranstaltung auch noch zusätzlich unter dem Motto ``125 Jahre TSV Mattighofen´´ begleitet.

Wie jedes Jahr hatten wir, entgegen der Wetterprognosen, wieder traumhaftestes Wetter mit viel Sonnenschein. Dieser Umstand wirkte sich natürlich auch wieder auf die Zuseher- und Teilnehmerzahl aus. Wir hatten heuer, mit 401 gewerteten Teilnehmern, um 90 Starter (!!!!) mehr als im Jahr zuvor. Dieser Umstand steigerte natürlich die Herausforderung, die Veranstaltung trotzdem organisatorisch reibungslos über die Bühne zu bringen.

Aber Dank des gesunden Teamgeistes des TSV Mattighofen und der guten Leitung von Lauf-Obmann Roman Breckner behielten wir hier noch die Übersicht.

Natürlich waren dann beim Hobbylauf, sowie beim Hauptlauf  auch wieder unsere Läuferinnen und Läufer mit am Start; natürlich mit ein paar Medaillenrängen inklusive. Der Eine oder Andere würde dies wahrscheinlich auf den Heimvorteil zurückführen. Aber aufgrund der sonstigen Verkehrsdichte (beim Lauf ist ja alles abgesperrt), ist es unmöglich diese Strecke zum Training abzulaufen. Also mussten auch wir zu gleichen Bedingungen starten.

 
Ergebnisse Nordic Walking (3,3 km):

1. Kerschdorfer Ernst           00:19:54,93

 
Hobbylauf (3,3 km):
Damen:

 2. Moser Barbara                00:14:42,78

 8. Geser Elisabeth                00:17:23,39

Herren:

15. Hengstl Robert                00:16:08,64

 
Hauptlauf (10 km):

W30:   3. Kaser Irene                    00:48:57,50

            8. Friedl Karoline               00:54:56,68

W35:   2. Winkelmeier Michaela     00:48:36:00

            5. Brandstätter Betty           01:01:32,55

W40:   2. Hartl Jutta                       00:51:31,68
W50:   2. Breckner Susanne           00:49:00,39
W55:   2. Moosantl Christine          00:56:29,50

MAK:  1. Augustin Thomas            00:35:38,34

M35:   2. Grubmüler Gerold            00:34:57,51

M40: 17. Mendler Georg                00:48:23,93

          21. Reichinger Josef              00:55:41,89

M45:   4. Linecker Franz                 00:40:32,29

         25. Stelzhammer Manfred       00:52:44,61

M50:   1. Kerschdorfer Ernst           00:42:51,97

M55:   1. Plessl Karl                        00:39:25,16

         12. Falch Franz                       00:53:53,87

M60:   3. Moosantl Heinz                 00:45:56,36

M65:   2. Strasser Josef                    01:03:35,61

M70:   1. Strasser Johann                 00:52:58,81

 
 
 button stadtlauf.png
 





Rückblicke:



stadtlauf01.jpgstadtlauf02.jpgstadtlauf03.jpg









stadtlauf04.jpgstadtlauf05.jpgstadtlauf06.jpg










stadtlauf07.jpgstadtlauf08.jpgstadtlauf09.jpg










stadtlauf10.jpgstadtlauf11.jpgstadtlauf12.jpg









stadtlauf13.jpgstadtlauf14.jpgstadtlauf15.jpg









stadtlauf16.jpgstadtlauf17.jpgstadtlauf18.jpg










DANKE an alle Helfer und DANKE an alle unsere Gäste beim Lauf !!!!

 
...wieder ein super Laufwochenende für´s Running Team
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Freitag, 18. April 2014

….und wieder zwei Veranstaltungen mit super Erfolgen für den TSV Mattighofen

 
WEKO-Halbmarathon 2014 in Pfarrkirchen (Bayern)
 

Am 13. April war´s in Pfarrkirchen mal wieder soweit. Der Bewerb ist erst vor einigen Jahren gestartet worden, dennoch ist die Teilnehmerzahl stetig steigend. Daß natürlich vom Running Team auch jemand dabei ist, stellt man gar nicht in Frage.

Heuer wurden wir von unseren beiden Girls, Kaser Irene und Breckner Susanne, vertreten. Letztere kam nicht nur auf´s Stockerl, sondern sie verbesserte auch noch ihre Halbmarathon-Bestzeit. Aber auch Irene schlitterte nur knapp am Stockerl vorbei.

 
Ergebnisse Halbmarathon (21,1 km):

W30:   4. Kaser Irene              01:51:27,5

W50:   2. Breckner Susanne    01:46:31,5

 
 button weko.jpg
 







Impressionen:

weko 01.jpgweko 02.jpg 




















weko 03.jpgweko 04.jpg













weko 05.jpgweko 06.jpg














 

Vienna-City-Marathon 2014

 

Diese Veranstaltung, welche auch am 13. April über die Bühne ging, können wir heuer schon getrost zu den Highlight´s des TSV Mattighofen zählen, darum werden wir hier in Teil 1 und Teil 2 unterteilen.

 
Teil 1: Marathon und Halbmarathon:
 

Bei den klassischen Läufen waren wir heuer sehr würdig durch Geser Elisabeth, Hengstl Robert und Plessl Karl vertreten.

Für unser Karl sind ja die 21,1 Kilometer so etwas wie eine normale Trainings-Distanz, also war bei ihm sowieso wieder mit einer guten Zieleinlaufzeit zu rechnen.

Für Lisi war es da schon etwas anders. Ihr langgesehnter Wunsch war es, in Wien ihren ersten Marathon zu laufen. Geundheitlich musste sie dann den Trainingsplan auch noch ein paar Mal zurückstecken, was ja auch nicht unbedingt förderlich ist. Aber wer sie kennt, der weiß ``das Mädel ist zäh´´ und so ist sie auch noch in einer sehr guten Zeit ins Ziel gekommen, knapp gefolgt vom Robert.

 
Ergebnisse Halbmarathon (21,1 km):                                wien 1.jpg
M55:    4. Plessl Karl             01:23:38
 
Ergebnisse Marathon (42,2 km):

W-H:   55. Geser Elisabeth    03:56:00

M35:  503. Hengstl Robert    03:56:58



button wien.jpg 
 
 
 











Teil 2: Ö3-Challen
ge ``42 gegen Einen´´:
 

Wer Ö3-Hörer ist hat ja mitgekriegt, daß der Radiosender 42 Läuferinnen und Läufer gesucht hat, welche in einer Staffel die Zeit des Vorjahressiegers im Marathon, Feleke Getu, unterbieten sollten. Aus 1300 Bewerbern wurden 400 von Tom Walek angerufen und von denen wiederum 50 nach Wien eingeladen. Dort wurden dann live auf der Bühne 42 Läuferinnen und Läufer ausgewählt. Pappernigg Hermann, das Sprint-Ass des Running Team, wurde als einer der Teilnehmer in diese Riege gewählt.

Für jeden dieser Starter gab es übrigens auch noch eine komplette Ausstattung von ADIDAS.

 

Am Samstag (einen Tag vor dem Start) kamen die Athletinnen und Athleten um 16:30 Uhr nochmal im Ö3-Zelt zusammen, um die Reihenfolge der Staffel zu verlosen und natürlich um ein bißchen zu quatschen.

Am Sonntag kochte dann der Asphalt, wenn ein(e) Jede(r ) der Ö3-Staffel lossprintete. Im ersten Drittel lagen sie noch leicht in Führung, mussten sich aber leider am Ende mit einer Gesamtzeit von 02:09:29 geschlagen geben. Der Vorjahressieger Feleke Getu lief den Marathon im Jahr 2013 in einer Zeit von 02:05:41.

Aber es war, wie Hermann es selber zitierte ``ein super Erlebnis´´.

 

Hermanns Staffel-Impressionen:


button wien staffel.jpg



wien 2 5568.jpg    .... die 42 Besten

wien 3 5736.jpg    ....Hermann beim 10 km- Startpunkt

wien 4 033.jpg    .....Hermann bei der Staffel-Übergabe

wien 5 5782.jpg    ....anschließendes Interview mit Tom Walek (der Initiator)

wien 6 5819.jpg    ....der Sieger des Vorjahres, Feleke Getu

wien 7 5812.jpg   ....Abschlußbild mit den Sponsor-Dressen


....ein Wochenende, das wieder in Erinnerung bleibt !!!!

 
Nachwuchs im Hause Breckner / Wild
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Donnerstag, 10. April 2014
DER KLEINE LEO IST DA !!!

Unsere Laufkollegin Breckner Katrin und ihr Lebensgefährte Wild Stefan sind am 10. April 2014 frischgebackene Eltern geworden.

Der kleine LEO hat um 07:46 Uhr das Licht der Welt erblickt.

breckner leo.jpg


























Größe: 53 cm                 Gewicht: 3290 Gramm


Ein kleines Gedicht zur Geburt:

Wie ein Stern am Himmelszelt,
wie eine Kerze, welche die Nacht erhellt,
wie ein kleiner Sonnenschein,
so kam der kleine Leo
in Euer Leben hinein !


Das gesamte Running Team wünscht euch Dreien alles, alles Gute und vor allem viel Freude mit eurem Nachwuchs !

Glückwünsche kann man online posten unter: http://home.babyweb.at/leo.breckner/page.asp/-/index.htm
 
Top-Ergebnisse beim Linz-Marathon und GRAWE-Oichtental-Lauf
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Montag, 7. April 2014
Top-Ergebnisse beim Linz-Marathon und GRAWE-Oichtental-Lauf
 

Das Running Team war diesen Sonntag, 6. April 2014, auf zwei Bewerben vertreten und hat wieder traumhafte Ergebnisse eingelaufen.

 

Borealis-Linz-Marathon

 

Diese Veranstaltung fand nun zum 13ten mal statt und man konnte stetig über die Medien verfolgen, dass heuer ein neuer Teilnehmer-Rekord zu erwarten war. Unser Running Team war auch heuer wieder im Startfeld der Kategorien, Viertelmarathon, Halbmarathon und Marathon vertreten.

Bewerbe dieser Größenordnung haben für uns immer einen besonderen Reiz, da man hier mit einer starken Konkurenz zu kämpfen hat. Die Altersklassen-Ergebnisse unserer Jungs und Mädels konnten sich jedenfalls sehen lassen und der TSV Mattighofen wurde wieder etwas mehr bekannt. Sogar drei Stockerlplätze gingen zu unseren Gunsten. Bei Veranstaltungen in dieser Größenordnung ist das schon etwas besonders Schönes.

 
Ergebnisse Viertelmarathon (10,5 km):
W55:   6. Moosantl Christine        00:57:29
M55:   1. Plessl Karl                      00:40:18
 
Ergebnisse Halbmarathon (21,1 km):

M50: 26. Kerschdorfer Ernst         01:31:46

M60:   3. Moosantl Heinz              01:35:26

M65:   1. Strasser Josef                  01:39:42

M70:   5. Strasser Johann               01:55:26

 
Ergebnisse Marathon (42,2 km):
W35:   4. Moser Barbara                03:38:53
MAK:  6. Augustin Thomas           02:52:15
M30:    9. Strasser Wolfgang          02:58:39
 
Linz.jpg

 





Unsere Linz-Prominenz:

 
 linz 01.jpglinz 02.jpg 










linz 03.jpglinz 04.jpg
















GRAWE-Oichtental-Halbmarathon

 

Die zweite, vom Running Team besuchte, Veranstaltung fand in Nußdorf (nahe Salzburg) statt. Auch hier sind die Teilnehmerzahlen von Jahr zu Jahr steigend; man bedenke, dass diese Veranstaltung erst vor vier Jahren sein Debut hatte.

Unsere TSV-Sportskanonen waren auch hier wieder für ``fantastische Ergebnisse´´ im Einsatz. Wenn auch das

Wetter nicht unbedingt das traumhafteste war, die Ränge unserer Boys und Girls waren´s allemal. Den absoluten Hammer lieferte heuer unser Top-Läufer Pappernigg Hermann. Er lief beim 5km-Lauf als absolut Erster ein. Auch Breckner Susanne konnte sich noch einen Podestplatz in ihrer Sammlung sichern.

Da kann man voller Stolz wieder einmal sagen: ``Wo TSV Mattighofen drauf steht, ist auch TSV Mattighofen drin !!! ´´.

 
Ergebnisse Salzburger Nachrichten Familienlauf (5km):

W-1:  12. Brandstätter Betty          00:29:31

M-2:    1. Pappernigg Hermann     00:17:14

 

Ergebnisse Hopferwieser Hobbylauf (10 km):

W30:   5. Kaser Irene                     00:48:39

W50:   3. Breckner Susanne           00:47:55

M40:   6. Linecker Franz                00:40:05

 

Nussdorf.jpg





Unsere Oichtental-Prominenz:

nussdorf 01.jpgnussdorf 02.jpg








nussdorf 03.jpgnussdorf 04.jpg









nussdorf 05.jpgnussdorf 06.jpg









nussdorf 07.jpgnussdorf 08.jpg









nussdorf 09.jpgnussdorf 10.jpg









nussdorf 11.jpg














....Gratulation allen Läuferinnen und Läufern !!!

 
Running Team-Trainingslager 2014
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Montag, 31. März 2014
Running Team auf Trainingslager in Portoroz (Slowenien)
 

Urlaub am Meer und ein bißchen ( !!!???!!!) Laufen; für das Running Team galt dieses Motto vom 26. – 30. März 2014. Dieses Jahr reisten wir 17- Frau/Mann-stark an. Schon bei der Hinfahrt hat man gemerkt, es wird wieder eine, trotz der Anstrenungen, Riesengaudi. Nach der Ankunft im Hotel holte ein(e) Jede(r) seine Laufutensilien hervor und dann gings auch schon los zu den ersten Einheiten.

Es wurde anschließend, die nächsten Tage, immer eine Frühstücksrunde (7-10 km) und eine Nachmittagsrunde (variabel) gelaufen. Dabei konnte man verschiedene Orte durchlaufen und den entspannten südländischen Flair genießen. Es gibt in dieser Gegend einen wunderschönen Ort nach dem Anderen; das Ortszentrum von Piran, die Steilklippen in Strunjan, der Hafen von Isola, um nur Einige hier aufzuzählen. Wer einmal nicht laufen wollte, konnte auch relaxen, oder nur mal gemütlich gehend diese maritme Gegend genießen.
Nach dem Abendessen wurde meist noch auf ein kurzes Bierchen gegangen, bei dem dann der Lauftag noch einmal analysiert wurde. Natürlich gab´s auch noch andere Themen, denn das Running Team ist ja dafür bekannt, dass wir ein ``lustiger Haufen´´ sind.


trainingslager 01.jpgtrainingslager 02.jpg













trainingslager 03.jpgtrainingslager 04.jpg














trainingslager 05.jpgtrainingslager 06.jpg














trainingslager 07.jpgtrainingslager 08.jpg














trainingslager 09.jpgtrainingslager 10.jpg














trainingslager 11.jpgtrainingslager 12.jpg














trainingslager 13.jpgtrainingslager 14.jpg















Leider sind die paar Tage wieder viel zu schnell vergangen und wir mussten mit Wehmut die Heimreise wieder antreten.


trainingslager 15.jpgtrainingslager 16.jpg
















Ach ja, um es nicht zu vergessen; auch heuer hatten wir Gast-Läufer mit. Zum Einen waren hier Lindner Georg mit seiner Carmen und zum Anderen unser langjähriger Running Team-Freund Ganser Alois, welcher hierfür extra aus dem Mühlviertel anreist.
 
Jedenfalls war´s wieder eine tolle Zeit und wir freuen uns schon auf´s nächste Jahr !!!

!!! Alle Fotos gibt´s unter nachfolgendem Button !!!

Foto.jpg

 
LÖFFLER Messelauf in Ried
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Montag, 17. März 2014

LÖFFLER Messelauf Ried 2014

 

Das Wetter war am Wochenende davor mit Gewissheit besser. Dennoch fanden sich wieder jede Menge abgehärteter Läuferinnen und Läufer am 16. März zum Wettkampf auf dem Messegelände ein. Die Lady´s hatten die 4 km-Distanz und die Herren die 10 km-Distanz zu überwinden. Natürlich konnte man als Mann die Kurzdistanz und als Frau die Langdistanz laufen. Hierbei wurde man dann in der jeweiligen Distanz in der allgemeinen Klasse gewertet.

Da dieser Bewerb ja ausschließlich auf dem Messegelände statt fand, mussten die Sportler 2 bzw. 5 Runden der 2 km-Strecke meistern. Für unsere leistungsstarken Girls und Boys vom Running Team ist das eigentlich keine besondere Herausforderung. Aber leider war dieses Mal auch die Konkurenz sehr stark und so reichte es ausnahmsweise mal nicht für´s Podest.

Aber macht nichts; die Saison geht erst los !!! Und dann sieht´s wieder anders aus.

 
 
Ergebnisse (4 km):

W30:   6. Friedl Karoline           00:19:55,25

            8. Brandstätter Betty      00:22:19,25

 

Männlich (allg. Klasse):

            7. Moosantl Heinz          00:16:39,93

            9. Strasser Josef             00:18:01,33

 
Ergebnisse (10 km):

Damen (allg. Klasse)

            4. Moser Barbara           00:43:34,65

 

M30:   8. Strasser Wolfgang       00:35:57,94

M40: 11. Linecker Franz            00:40:10,92

 

Reichinger Josef musste verletzungsbedingt aufgeben !

 

facebook.jpg


Running-Pictures:

messelauf 01.jpgmesselauf 03.jpg











messelauf 04.jpgmesselauf 05.jpg











messelauf 06.jpgmesselauf 07.jpg











messelauf 08.jpgmesselauf 09.jpg












...and the Show must go on !

 
Johannesbad Thermenlauf Bad Füssing 2014
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Montag, 3. Februar 2014

….na endlich !         Die Laufsaison 2014 hat begonnen !!!


 

21. Johannesbad Thermen-Marathon in Bad Füssing


Ein Laufbewerb bei
kaltem Wetter; das ist doch viel zu anstrengend. Dazu kann man nur sagen:“Das stimmt nicht !“


Wenn man sich das Starterfeld der einzelnen Bewerbe ansieht, dann merkt man nur anhand der Kleidung das erst der
2. Februar 2014 ist.
Auch die
Strecke wurde heuer zum ersten Mal etwas abgeändert gelaufen, da man jetzt beim Halbmarathon, falls es mit der Kondition nicht so klappt, nach 10 Kilometern die Möglichkeit hat ins Ziel zu laufen.

Die ``Eisernen´´ des Running Team traten 5 Mann / Frau – stark an. Naja, beim Start hatte es um die 0 Grad Celsius und das ist für diese Jahreszeit eine eigentlich warme Temperatur.

Natürlich blieb auch hier der Medaillen-Segen nicht aus. Strasser Wolfgang lief als Gesamt-14ter beim 10 km-Bewerb durch die Ziellinie und erreichte somit in seiner Altersklasse den 3. Rang. Gleichzeitig war seine Zielzeit auch seine neue persönliche Bestzeit.


 

Ergebnisse 10 km:


 

WHK: 15. Geser Elisabeth                    00:50:08,62

W40:     5. Wallner Sabine                    00:45:06,03

M30:     3. Strasser Wolfgang                00:35:03,99

M50:   16. Burgstaller Fritz                    00:51:04,64


 

Ergebnisse Halbmarathon:


 

M45:   91. Stelzhammer Manfred             01:53:52,55



 
 

Running Im
pressions
:


bad fuessing 01.jpg





















bad fuessing 02.jpgbad fuessing 03.jpgbad fuessing 04.jpg











bad fuessing 05.jpgbad fuessing 06.jpgbad fuessing 07.jpg















Das war schon mal ein ``super Start´´ in die Laufsaison 2014 !

 
Silvesterlauf Peuerbach und der Silvesterlauf des TSV Mattighofen
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 1. Januar 2014
…. am Silvestertag das Jahr 2013 laufend beenden !!!
 
 
 

Silvesterlauf Peuerbach

 

Ein Highlight in der Läufer-Szene bildet mit Gewissheit der Silvesterlauf in Peuerbach. Die Streckenlänge von 6,8 Kilometer ist optimal für diese Jahreszeit und aufgrund der recht hohen Zuschaueranzahl ein Bewerb, bei dem man durch das Anfeuern des Publikums regelrecht getragen wird. Was natürlich auch als Besuchermagnet gesehen werden darf, ist die Tatsache, daß bei dieser Veranstaltung auch Profi-Wertungen gemacht werden. So ist es auch nicht verwunderlich, wenn man Laufasse wie Günther Weidlinger und einige kenianische Topläufer vorfindet.

Auch der TSV Mattighofen hatte einen Spitzensportler am Start. Strasser Wolfgang trat zwar als Einziger unseres Running Team an, aber dafür mit bravourösem Erfolg. Mit einer Ziel-Einlaufzeit von 00:23:40 auf der 6,8 Kilometer-Strecke lief er als Gesamt-16ter ein und erreichte in seiner Altersklasse den 3. Rang.

 

Ergebnisse:

M30:   3. Strasser Wolfgang        00:23:40

 

Online-Ergebnisliste: results1.pentek-timing.at/results/show_results.php?veranstnr=12323

 
 peuerbach 01.jpg peurbach 02.jpg














...unser Laufprofi Wolfgang Strasser (links) und die ``Huaba-Buam´´ von LGI Ried in traditioneller Silvesterkostümierung




Der traditionelle Silvesterlauf des TSV Mattighofen

 

Seit vielen Jahren schon, gibt es beim TSV Mattighofen einen Silvesterlauf zum Jahresabschluß. Einige Lauf- oder Nordic-Walking-Begeisterte treffen sich am frühen Nachmittag, um je nach Lust und Laune mit Bewegung an der frischen Luft das Jahr in sportlicher Hinsicht zu beenden.

Das Ganze ist einfach zwanglos, ganz ohne Zeitdruck. Hier ist nicht die Zeit, sondern der Weg das Ziel.

Auch heuer fanden sich wieder um die 30 Starter ein, darunter sogar der Obmann des SV Lengau, Leopold ``Poidl´´ Pichlmaier.

 
 silvesterlauf 2013.jpg
 
Running Team - Laufjahr 2013 im Rückblick
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Donnerstag, 26. Dezember 2013

Das Laufjahr 2013 im Rückblick

 

Das Jahr 2013 ist zu Ende. Unsere Läuferinnen und Läufer waren wieder überaus fleißig unterwegs und sorgten dafür, dass der ``TSV Mattighofen´´ bei nationalen und internatioalen Bewerben namentlich bekannter wird. Die Palette reichte auch heuer wieder vom 5km-Frauenlauf bis hin zum 55 km-Ultralauf. Dabei wurde auch das eine oder andere Mal ein persönlicher neuer Zeit-Rekord gelaufen und natürlich dafür gesorgt, dass sich der Medaillenspiegel im Verein vergrößert.

Da wir heuer einen enormen Mitgliederzugang (8 neue Mitglieder seit Mai 2013) hatten, konnten wir uns bei sehr vielen Bewerben, speziell beim Grenzlandcup, als sehr starker Verein präsentieren. Beim Rieder Stadtlauf waren wir sogar 25 Mann/Frau stark.

Insgesamt waren wir dieses Jahr auf 54 Laufbewerben vertreten. Diese werden hier der Reihe nach noch einmal kurz vorgestellt.

jahresbericht 01.jpg














 

Februar:

3. Februar: Thermenlauf Bad Füssing (Halbmarathon), 6 Starter, die beste Alterklassen-Platzierung erreichte
                  Plessl Karl mit dem 1. Rang

 
März:

17. März: Welser Halbmarathon, 2 Starter, wieder beste Altersklassen-Platzierung durch Plessl Karl mit dem 1.Rang

17. März: Messe Ried Lauf, 8 Starter, beste Platzierung durch Wallner Sabine (2. Rang / AK)
                und Strasser Wolfgang (3. Rang / AK)

 
April:

14. April: Vienna City Marathon, 12 Starter, beste Platzierung in seiner Altersklasse durch den 1. Rang durch Plessl Karl

14. April: WEKO-Halbmarathon, Strasser Wolfgang lief als absolut Erster in das Ziel

14. April: Domlauf Passau, Kaser Irene wird in ihrer Altersklasse 3.-Platzierte auf der 7,4 km-Distanz

21. April: GRAWE-Oichtental-Halbmarathon, 4 Starter, der 1. Rang in der Altersklasse durch Pappernigg
Hermann und der  Rang durch Kerschdorfer Ernst

21. April: Borealis-Halbmarathon Linz: Plessl Karl wird Erster in der Altersklasse beim Viertelmarathon, Strasser Johann erreicht den fünften Rang in seiner Altersklasse beim Halbmarathon und Augustin Thomas läuft bei Marathon auch als fünfter in seiner Altersklasse ein

27. April: Mattighofener Sparkassen Stadtlauf, 10 Top-Platzierungen beim Hauptlauf und der 1. Platz für Kerschdorfer Ernst beim Nordic Walking

27. April: Ruhstorfer Marktlauf, Plessl Karl als einziger Starter des Running Team, 1. Rang in seiner Altersklasse

 
Mai:

1. Mai: Irrsee-Lauf, 6 Starter, Kerschdorfer Ernst Erstplatzierter beim Nordic Walking und Moosantl Heinz wird Zweitplatzierter in seiner Altersklasse beim Lauf

5. Mai: Salzburg Marathon, 2 Starter beim Halbmarathon, 5. Rang für Strasser Hans und 17. Rang für Linecker Franz in ihren Altersklassen

5. Mai: Hallstatt-Halbmarathon, Starter sind Hartl Jutta und Sepp, Halbmarathon-Premiere für Jutta mit dem 18. Rang in ihrer Altersklasse

11. Mai: Wacker Neuson Hausruck Challenge, 16 Starter, Top-Platzierungen bei der 6,6 km- und der 26,2 km-Distanz durch Kaser Irene, Breckner Susanne, Moser Barbara, Moosantl Heinz und Strasser Johann

15. Mai: Narzissenlauf Altaussee, 3 Starter, Moosantl Heinz wird 2ter und Strasser Josef 5ter in seiner Altersklasse bei der
8,1 km-Distanz, Stelzhammer Manfred wird 20ster bei der 15 km-Distanz.

26. Mai: Frauenlauf Wien, Breckner Katrin als einzige Starterin

26. Mai: Fitnesslauf Straßwalchen, 12 Starter, Moosantl Christine (3. Rang), Strasser Wolfgang (2. Rang),
Pappernigg Hermann (2. Rang), Kerschdorfer Ernst (3. Rang) und der jeweilige 2. Rang in ihren Altersklassen für Moosantl Heinz und Strasser Johann

 
Juni:

2. Juni: Hofmarklauf Otterskirchen, 6 Starter, Top-Platzierungen durch Kaser Irene (3. Rang) und Strasser Wolfgang (3. Rang) in ihren Altersklassen.

15. Juni: Sommernachtslauf Bad Birnbach, 6 Starter; Plessl Karl (1. Rang), sowie Albrich Günter (2. Rang) als Bestplatzierte ihrer Klasse.

16. Juni: Salzkristall-Lauf Hallein, 2 Starter, Strasser Wolfgang wird 5ter und Linecker Franz 9ter in der jeweiligen Klasse

21. Juni: 2er-Team Stundenlauf Ried, 8 Starter, Top-Ränge durch Moosantl Heinz/Wallner Sabine (1. Rang) und
Plessl Karl/Kerschdorfer Ernst (1. Rang)

22. Juni: Mozart 100 Salzburg, 2 Starter, Kerschdorfer Ernst erreicht bei der Nordic-Walking-Staffel (100 km) den 1. Rang, Manfred Stelzhammer hat auf der 55 km-Distanz sein Ultralauf-Debut (Rang 37 / M40)

22. Juni: Subener Geländelauf, 16 Starter, Top-Platzierungen in den jeweiligen Altersklassen durch Kaser Irene (3. Rang),
Moser Barbara (1. Rang), Hartl Jutta (3. Rang), Moosantl Christine (2. Rang), Hartl Sepp (1. Rang), Plessl Karl (1. Rang), Moosantl Heinz (3. Rang) und Strasser Hans (3. Rang)

23. Juni: Ostermiethinger Salzachlauf, Breckner Roman wird 3.-Platzierter seiner Altersklasse

23. Juni: Frauenlauf Wals, 6 Starterinnen, Dritter Rang in der Teamwertung für Moosantl Christine, Breckner Katrin und
Breckner Brigitte

23. Juni: Gmundener Toscanalauf, 2 Starter, Kerschdorfer Ernst (1. Rang / M50) auf der 4,2 km-Strecke und
Strasser Hans (5. Rang / M65) auf der 10 km-Strecke

29. Juni: Grabensee-Lauf, Strasser Wolfgang läuft als Gesamt-2ter durchs Ziel und wird Erster in seiner Klasse

 
Juli:

19. und 20. Juli: Trumer Triathlon, 3 Starter, leider keine Top-Platzierungen

27. Juli: Zipfer Crosslauf, 6 Starter, Kaser Irene (2. Rang) und Breckner Susanne (3. Rang) in ihren Altersklassen

 
August:

11. August: Feuerkogel-Berglauf, 2 Starter, Strasser Wolfgang (2. Rang) und Moser Barbara (14. Rang) in ihren Altersklassen

15. August: Sickinger Rundlauf, 4 Starter, leider keine Podestplätze

24. August: Rieder Stadtlauf, 25 Starter, 2 Top-Platzierungen bei den  Frauen und 4 Top-Platzierungen bei den Männern

31. August: Linzer Bergmarathon, Moser Barbara läuft als schnellste Frau auf der 54 km-Distanz (1700 Höhenmeter)
durch das Ziel

31. August: Ruperti-Thermenlauf Bad Reichenhall, Strasser Wolfgang wird 4ter in seiner Klasse

 

September:

1. September: Achensee-Lauf, 5 Starter, leider keine Top-Platzierungen

7. September: Zwei Brückenlauf Wernstein, 14 Starter, Kerschdorfer Ernst wird 1.- Platzierter beim Nordic Walking; weitere Platzierungen bei Lauf  durch Kaser Irene (3. Rang), Moser Barbara (1. Rang), Brandstätter Betty (3. Rang),
Wallner Sabine (3. Rang), Breckner Susanne (3. Rang), Moosantl Christine (1. Rang), Pappernigg Hermann (1. Rang),
Plessl Karl (1. Rang), Moosantl Heinz (1. Rang) und Strasser Sepp (2. Rang)

22. September: Altöttinger ÖMV-Halbmarathon, Hartl Jutta wird 10te in ihrer Altersklasse

22. September: Kaiserlauf Bad Ischl, 2 Starter, beste Platzierung durch Strasser Hans (6. Rang/ M65)

22. September: Drei Schlösser-Lauf Minning, 9 Starter, 6 Podestplätze

28. September: Ruhstorfer Geländelauf, 18 Starter, Podestplätze in ihren Altersklassen durch Geser Elisabeth (3. Rang),
Kaser Irene (1. Rang), Friedl Karoline (2. Rang), Breckner Susanne (3. Rang), Moosantl Christine (1. Rang),
Strasser Wolfgang (1. Rang), Pappernigg Hermann (1. Rang), Plessl Karl (1. Rang), Moosantl Heinz (2. Rang) und
Strasser Hans (3. Rang)

 
Oktober:

6. Oktober: Jedermann-Lauf Salzburg, Strasser Hans wird Zweiter in seiner Altersklasse

13. Oktober: Gardasee-Lauf, Plessl Karl wird Gesamt-Vierter auf der 15 km-Distanz

13. Oktober: Frauenlauf Mattsee, 6 Starterinnen, leider keine Podestplatzierungen

13. Oktober: Salzach Brückenlauf Burghausen, 7 Starter, 1. Rang für Kerschdorfer Ernst beim Nordic Walking

20. Oktober: Wolfgangseelauf, 15 Starter, Moosantl Christine (3. Rang/ W55) und Breckner Roman (1. Rang/M60) auf der
5,2 km-Distanz, Breckner Susanne (1. Rang/ W50) auf der 10 km-Distanz,

26. Oktober: Donautal-Halbmarathon, 3 Starter, Breckner Susanne (3. Rang/ W50) und Moosantl Heinz (2. Rang/ M60) beim Halbmarathon

27. Oktober: Ebersberger Berglauf, 15 Starter, Altersklassen-Platzierungen durch Hartl Jutta (3. Rang),
Moosantl Christine (2. Rang), Hartl Sepp (2. Rang), Pappernigg Hermann (3. Rang) und Plessl Karl (2. Rang)

 

November:

10. November: Therme Geinberg-Lauf, 21 Starter, Kaser Irene und Wallner Sabine erreichen jeweils den 3. Rang in ihren Altersklassen, 4 Podestplätze bei den Männern

24. November: Florenz-Marathon, Kaser Irene als einzige Teilnehmerin des Vereins

 

Dezember:

1. Dezember: Nikolaus-Waldlauf Arnstorf, 11 Starter, Stockerlplatzierungen durch Breckner Susanne, Moosantl Christine, Strasser Wolfgang, Plessl Karl und Strasser Hans

15. Dezember: Simbacher Weihnachtslauf, 17 Starter, Altersklassen-Podestplätze durch Kaser Irene (2. Rang),
Brandstätter Betty (2. Rang), Moosantl Christine (1. Rang), Pappernigg Hermann (1. Rang), Plessl Karl (1. Rang) und Strasser Hans (1. Rang)

31. Dezember: Silvesterlauf Peuerbach, voraussichtlicher Teilnehmer ist Strasser Wolfgang (sicher wieder mir Medaillen-Pontential)

 
Weitere erwähnenswerte Tage:

13. Juni: Hinterdorfer Hans und Elfi werden erneut Großeltern

17. September: Running- Team-Filmaufnahme durch den Sender LT1 im Rahmen von "Oberösterreich läuft "

1. November: Strasser Wolfgang und seine Martina bekommen ihren Nachwuchs Paul


simon 1.jpglt1 tv 10.jpgbreckner paul.jpg















.. und die runden Geburtstage von Kerschdorfer Ernst (50), Hinterdorfer Hans (50) und unserem Obmann Roman Breckner (60)


jahresbericht 03.jpg















…sowie die Ehrungen und Anerkennungen vom Obmann Roman Breckner und Schriftwart Manfred Stelzhammer für die Vereinsarbeit.

jahresbericht 02.jpg













Das war unser turbulentes Jahr 2013 in einem kurzen (!!!) Rückblick
.


 
Wir wünschen allen ein gutes, gesundes und erfolgreiches Jahr 2014 !!!
 
Simbacher Weihnachtslauf und Grenzlandcup-Siegerehrung 2013
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 18. Dezember 2013

Simbacher Weihnachtslauf 2013

 

Am 15. Dezember 2013 gaben sich die eisernen und durchwegs kälteresistenten Läuferinnen und Läufer der verschiedensten Vereine ein Stelldichein zum Simbacher Sport Allramseder Weihnachtslauf. Der Lauf bildet den Beginn des Grenzlandcup 2014.
Es herrschten positiver Weise sogar noch ganz
leichte Plusgrade. Da man aber bei einer Strecken-Distanz von 5,8 Kilometern eher von einem Tempolauf spricht, wird es bei diesen Temperaturen mit der Atmung schon etwas schwerer.

Da aber unsere TSV´ler ein ganzjähriges Outdoor-Training betreiben, waren diese Verhältnisse für uns fast normal und wir konnten wieder ein paar sehr gute Stockerlplätze machen.

 
Ergebnisse (5,8 km):
 

W30:   2. Kaser Irene                             00:26:32,35

W35:   2. Brandstätter Betty                    00:31:22,28

W40:   4. Wallner Sabine                        00:25:10,82

W55:   1. Moosantl Christine                   00:28:24,60

MAK: 15. Albrich Lukas                          00:25:55,10

M30:   4. Strasser Wolfgang                    00:19:32,14

M40:   8. Linecker Franz                         00:21:46,64

          23. Reichinger Sepp                       00:27:09,52

M45:   1. Pappernigg Hermann                 00:19:24,81

          24. Stelzhammer Manfred               00:27:48,93

M50:   4. Kerschdorfer Ernst                    00:21:36,38

M55:   1. Plessl Karl                                00:19:36,10

            5. Albrich Günter                         00:26:34,25

M60:   5. Moosantl Heinz                         00:23:43,23

            8. Strasser Josef                           00:24:48,03

          15. Breckner Roman                      00:32:32,41

M65:   1. Strasser Johann                         00:26:54,87

 
Online-Ergebnisliste: www.sportstiming-hinterreiter.at/ergebnisse.htm
 

Der Lauf:

 

simbach 01.jpgsimbach 02.jpgsimbach 03.jpg










simbach 04.jpgsimbach 05.jpgsimbach 06.jpg











simbach 07.jpgsimbach 08.jpgsimbach 09.jpg











simbach 10.jpgsimbach 11.jpgsimbach 12.jpg











simbach 13.jpgsimbach 15.jpgsimbach 16.jpgsimbach 17.jpg














simbach 14.jpgsimbach 19.jpgsimbach 20.jpg












simbach 21.jpg... und die "Huaba-Buam" in ihrer Santa Claus - Kostümierung


simbach 22.jpgsimbach 23.jpgsimbach 24.jpg











simbach 25.jpgsimbach 26.jpgsimbach 27.jpg









Gren
zlandcup 2013 – Das Running Team im Spitzenfeld 

Der  Grenzlandcup 2013 hatte mit dem Nikolauslauf in Arnstorf seinen heurigen Abschluß. Der Eine oder Andere unserer Truppe war in Arnstorf noch dabei, um noch ein paar wertvolle Punkte für die drei Wertungskategorien des Cup´s zu machen.

Es lief heuer durchwegs gut für den TSV Mattighofen, egal ob in der Einzel-, Mannschafts-, oder in der Vereinswertung. Dafür waren unsere Jungs und Mädels auch regelmäßig auf den Bewerben im Innviertel und in Bayern anzutreffen. In diesem Zuge gehören auch unsere Mädels mal anständig gelobt. Susanne, Irene, Katrin, Christine, Jutta, Sabine, sowie unsere heurigen Neuzugänge Barbara, Betty, Karo und Lisi zeigten, was Powerladys sind.

Natürlich mischten auch unsere Burschen stetig vorne mit.

Dieser Ehrgeiz brachte uns heuer endlich auch den lang ersehnten ersten Rang in der Vereinswertung. In den Einzel- und Mannschaftswertungen lief es ja die letzten Jahre auch schon gut.

Das ist schon richtig Balsam für den Teamgeist, wenn es heißt: `` Der dritte, der zweite, oder der erste Platz geht an ……………… vom TSV Mattighofen. ´´

Und jetzt mal ehrlich; wer steht nicht mal gerne auf dem Podest ?

 
 
Vereinswertung:
 

1. TSV Mattighofen                    176 Punkte   (16 Punkte Vorsprung zum Zweitplatzierten )

 
Mannschaftswertung Frauen:
 

  4. TSV Mattighofen  I            2717 Punkte   ( Kaser Irene, Moosantl Christine, Breckner Susanne )

10. TSV Mattighofen II            1566 Punkte   ( Moser Barbara, Wallner Sabine, Hartl Jutta )

 
Mannschaftswertung Männer:
 

  2.  TSV Mattighofen   I          2596 Punkte   ( Kerschdorfer Ernst, Plessl Karl, Linecker Franz )

  3.  TSV Mattighofen  II          2241 Punkte   ( Moosantl Heinz, Strasser Wolfgang, Pappernigg Hermann )

  7.  TSV Mattighofen III          1887 Punkte   ( Breckner Roman, Stelzhammer Manfred, Albrich Günter )

11.  TSV Mattighofen IV          1653 Punkte   ( Hartl Josef, Strasser Johann, Strasser Josef )

 
Einzelwertung Frauen:    
 

W30:   2. Kaser Irene                  383 Punkte

            4. Breckner Katrin          185 Punkte

W35:   3. Hartl Jutta                    239 Punkte

            4. Moser Barbara            200 Punkte

W40:   4. Wallner Sabine            378 Punkte

W50:   3. Breckner Susanne        382 Punkte

W55:   1. Moosantl Christine      394 Punkte

 
Einzelwertung Männer:
 

M20:   1. Albrich Lukas              150 Punkte

           5. Augustin Thomas           50 Punkte

M30:   1. Strasser Wolfgang        394 Punkte

M35:   3. Hartl Josef                    294 Punkte

           6. Grubmüller Gerold          50 Punkte

M40:   2. Linecker Franz             383 Punkte

          14. Reichinger Josef           172 Punkte

M45:   1. Pappernigg Hermann    400 Punkte

            8. Stelzhammer Manfred  344 Punkte

          18. Kücher Josef                  50 Punkte

M50:   4. Kerschdorfer Ernst        375 Punkte

M55:   1. Plessl Karl                     400 Punkte

           3. Albrich Günter               376 Punkte

         14. Burgstaller Fritz               45 Punkte

M60:   2. Moosantl Heinz             390 Punkte

           3. Strasser Josef                 379 Punkte

           5. Breckner Roman            370 Punkte

M65:   1. Strasser Johann              400 Punkte

 
Weitere Infos gibt´s auf der Homepage von Leichtathletik Ruhstorf ! 
 
 

simbach 28.jpg.... der erste Rang in der Vereinswertung !!!!!!!

simbach 29.jpgsimbach 30.jpgsimbach 31.jpg











simbach 32.jpgsimbach 33.jpgsimbach 34.jpg












simbach 35.jpgsimbach 36.jpgsimbach 37.jpg












simbach 38.jpg











simbach 39.jpg

Unser Obmann Roman Breckner übergibt einen Geschenkskorb an den Hauptorganisator des Grenzland-Cup´s Ludwig Grasmann.


Ein tolles Jahr 2013, mit genauso vielen, tollen Erfolgen  !!!

 
Nikolaus-Waldlauf Arnstorf 2013
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Dienstag, 3. Dezember 2013
arnstorf 06.jpg
 







Der Sonntag, 1. Dezember 2013, war der nunmehr letzte Lauftermin des heurigen Grenzland-Laufcups. Die Strecke in
Arnstorf (Bayern) ist, über mehrere Runden, größtenteils im Wald zu laufen. Wenn recht viel Schnee liegt und der Weg schon
recht gefroren ist, dann muß man sich hier schon etwas mehr anstrengen. Heuer war das Wetter für diese Jahreszeit
gottseidank noch recht annehmbar.

Wer die Ergebnisliste im Grenzlandcup regelmäßig verfolgt hat, der weiß auch, daß der TSV Mattighofen und der
LA Ruhstorf in der Vereinswertung sehr knapp beisammen lagen. Darum traten beim heurigen Abschlußbewerb noch
einmal
11 Läuerinnen und Läufer unseres Teams an, um die Vereins-Führung zu halten. Und der Fleiß wurde belohnt.
Wir sind, mit
16 Punkten Vorsprung, Erstplatzierter in der Vereinswertung.

arnstorf 01.jpg











Daß wir Mattighofener nicht gerne ohne Medaillen vom Felde ziehen, weiß ein jeder, der uns besser kennt. Deshalb zeigten
unsere Asse auch in Arnstorf noch einmal, wenn auch die Füße schon etwas müde werden, dass sie eines Podestplatzes
würdig sind.
Fünf Podestplätze sind ein sehr gutes Ergebnis.


Ergebnisse Frauen (4,7 km):
 

W40:  4. Wallner Sabine                00:22:05,0

W50:  3. Breckner Susanne            00:22:42,4

W55:  1. Moosantl Christine          00:25:42,1
 
Ergebnisse Männer (8,7 km):
 
MAK: 5. Albrich Lukas                 00:43:10,3

M30:   3. Strasser Wolfgang           00:33:01,5

M40:   7. Linecker Franz                00:40:29,8

M45:   8. Barth Christian                00:39:55,0

M50:   4. Kerschdorfer Ernst          00:36:50,1

M55:   1. Plessl Karl                       00:33:46,3
M60:   4. Strasser Sepp                   00:41:26,7
M65:   2. Strasser Hans                   00:45:30,6
 

Online-Ergebnislistehttp://www.lac-arnstorf.de/media/ergebnislisten/ergnkw2013.pdf


Impressionen:

arnstorf 02.jpgarnstorf 03.jpg












arnstorf 04.jpgarnstorf 05.jpg













GRATULATION, WIEDER EINE TOPLEISTUNG !

 
Florenz-Marathon 2013
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Donnerstag, 28. November 2013
Florenz Marathon 2013
 

Die Laufsaison 2013 geht langsam, aber sicher zur Neige. Dennoch kämpft sich der Eine oder Andere noch durch die verschiedenen Disziplinen. Unsere Spitzenläuferin Kaser Irene vergönnte sich, nach einem ausgiebigen Vorbereitungstraining, den Marathon in Florenz (Italien).
Der Lauf fand am Sonntag, 24. November statt. Irene reiste allerdings, in
Begleitung ihres Freundes Thomas und Roman und Brigitte Breckner, schon am Freitag an, um sich etwas zu aklimatisieren; und natürlich zum Sight-Seeing.

Beim Berlin Marathon 2012 lief Irene in einer Zeit von 04:00:19 durch´s Ziel. Ihr Ziel für Florenz war also, die 4-Stunden-Marke zu unterbieten. Leider musste sie das Vorhaben eliminieren, da sie während des Laufes, ab etwa 15 Kilometern mit Übelkeit und Magenkrämpfen zu kämpfen hatte.

Aufgeben war aber dennoch nur ein kurzer, zwischenzeitlicher Gedanke. Denn wer Irene kennt, der weiß: `Aufgeben gibt´s nicht´.

Die geplante Zielzeit ist es nicht geworden, aber davon geht die Welt auch nicht unter. Und beim nächsten Marathon sieht alles wieder anders aus.

 

Irenes Statement zum Lauf:

 ``Florenz ist eine beeindruckende Stadt, tolles Wetter, leckeren Wein und Essen, Marathon super organisiert, hätte alles wunderbar gepasst. Aber ab KM15 hatte ich enorme Magenschmerzen, Schwindelanfälle und Übelkeit. Wie gesagt, wollte bei jedem Kilometer aufgeben, aber habe mich tapfer durchgebissen. Man muss auch mit negativen Erfahrungen umgehen können, es „läuft“ halt nicht immer alles nach Plan. Bin wieder eine Erfahrung reicher, aber der nächste Marathon kommt ja !´´
 
 
Ergebnisse (42,2 km):
 

W35:  154. Kaser Irene           04:21:43

 
 
Online-Ergebnisliste:  www.tds-live.com/ns/index.jsp?login=&password=&is_domenica=-1&nextRaceId=&dpbib=&dpcat=&dpsex=&serviziol=null&id=5505&pageType=1&servizio=000&locale=1040
 


Memories of Firenze:

florenz 01.jpgflorenz 02.jpg









florenz 03.jpgflorenz 04.jpg










florenz 05.jpgflorenz 06.jpg










......und der ``chillige Teil´´:

florenz 07.jpgflorenz 08.jpgflorenz 09.jpg







Gratulation, Irene !!!
Bei einem Marathon ist das Finishen schon ein Sieg !

 
Therme-Geinberg-Lauf 2013
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Montag, 11. November 2013

Therme-Geinberg-Lauf 2013


Einer der jährlichen Fixpunkte des TSV Mattighofen ist der Therme-Geinberg-Lauf. Am 10. November fand der Bewerb nun schon zum 16ten mal statt.
Der Eine läuft hier, um seine notwendigen Cup-Läufe zu schaffen, der Andere um eventuell noch gute Streichresultate bei der Grenzlandcup-Einzelwertung zu erreichen.
Das Running Team war diesmal mit 21 Starterinnen und Startern vertreten, um unseren guten Punkteabstand zum LA Ruhstorf in der Vereinsgesamtwertung zu halten. Immerhin geht der Cup dem heurigen Ende zu und der erste Rang wäre uns dann sicher.
Natürlich sind unsere Girls und Boys auch in den Einzelwertungen größtenteils im vordersten Feld zu finden; was den auch sonst !!!
Auch das Wetter hielt noch optimal aus. Bis zum Ende des Bewerbes gab es noch Sonne und leichte Plusgrade und erst zur Siegerehrung am späten Nachmittag kam die Bewölkung mit leichtem Nieseln. Anscheinend haben die Geinberger einen guten Draht nach oben.
Da die Strecke doch etwas kupiert (aber nie langweilig) ist, waren diese Bedingungen traumhaft für diese Jahreszeit.
Bei den Mädels konnten auf der 5,3 km-Strecke zwei Pokale fixiert werden und bei den Burschen schlugen wir mit vier Pokalen zu Buche. Und da wir ein doch schon sehr großes Starterfeld hatten, bekamen wir hier für die Platzierung ein riesigen Käselaib.
 
Ergebnisse Damen (5.300 Meter):
 
W30:   3. Kaser Irene                 00:26:00
            8. Friedl Karoline            00:30:45
            9. Breckner Katrin           00:30:49
W35:   5. Hartl Jutta                    00:25:54
            9. Brandstätter Betty       00:33:01
W40:   3. Wallner Sabine           00:24:19
W50:   5. Breckner Susanne      00:25:25
 
 
Ergebnisse Herren (10.000 Meter):
 
M30:   4. Strasser Wolfgang        00:38:05
M35:   4. Hartl Sepp                     00:38:33
M40: 12. Linecker Franz              00:40:51
M45:   2. Pappernigg Hermann   00:37:15
            6. Pichler Manfred             00:40:27
          47. Stelzhammer Manfred  00:51:44
M50: 12. Kerschdorfer Ernst        00:42:13
          36. Falch Franz                    00:54:59
M55:   1. Plessl Karl                      00:38:15
          13. Albrich Günter               00:48:26
M60:   2. Moosantl Heinz              00:44:42
            7. Strasser Josef                00:47:07
          15. Breckner Roman            00:59:53
M65:   2. Strasser Johann             00:51:30
 
 

Online-Ergebnisse:  www.geinberg-thermenlauf.at/index.php?section=ergebnisse


... die Schönheiten des Laufs:

geinberg 01.jpggeinberg 02.jpggeinberg 03.jpg











geinberg 03.jpggeinberg 05.jpggeinberg 06.jpg











geinberg 07.jpggeinberg 08.jpggeinberg 09.jpg










geinberg 04.jpg







...der 10 km-Lauf und die Sie
gerehrung:


geinberg 10.jpggeinberg 11.jpggeinberg 12.jpg







geinberg 13.jpggeinberg 14.jpggeinberg 15.jpg







geinberg 16.jpggeinberg 17.jpggeinberg 18.jpg







geinberg 19.jpggeinberg 20.jpggeinberg 21.jpg







geinberg 22.jpggeinberg 23.jpggeinberg 24.jpg







geinberg 25.jpggeinberg 26.jpggeinberg 27.jpg







geinberg 28.jpggeinberg 29.jpg







geinberg 30.jpggeinberg 31.jpg










geinberg 32.jpggeinberg 33.jpg











... Top Leistung !!!   Gratulation !!!

 
Strasser Wolfgang und seine Martina sind frischgebackene Eltern
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Freitag, 1. November 2013
Strasser Wolfgang und seine Martina
sind frischgebackene Eltern

Wolfgang und Martina gaben vor 9 Monaten eine Bestellung beim Storch ab. Da etwas Besonderes einfach etwas dauert, nahmen die Beiden diese Wartezeit gerne in Kauf. Am 1. November 2013 war es dann endlich soweit. Um 11:23 war der Spross da. Der kleine Paul erblickte mit 53 cm Körpergröße und 4200 Gramm Körpergewicht das Licht der Welt. Papi und Mami sind ganz stolz auf ihren Spross.


breckner paul.jpg
























...auch ein kleines Gedicht gehört zur Geburt:

Ein Köpfchen, ein Näschen, zehn niedliche Zehen,
rundum ein Geschöpfchen, so süß anzusehen.
Ein Mündchen zum Saugen, zartseidiges Haar,
zwei staunende Augen, ein Traum wurde wahr.


Wer Online-Glückwünsche mitteilen will, kann dies auch auf ``Babyweb.at´´ tun !
Der Link dazu: home.babyweb.at/paul.breckner/page.asp/-/index.htm


Das Running Team grauliert euch Beiden ganz, ganz herzlich !!!
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 129 - 144 von 267
© 2017 TSV Mattighofen 1889
Impressum