Termine Running Team

News
Mattseer Frauenlauf 2014
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 1. Oktober 2014
.....geballte Weiblichkeit pur......

MATTSEER FRAUENLAUF 2014

Auch die Mädels wollen mal ganz unter sich sein, wenn es um´s Laufen geht. Darum werden die Frauenläufe immer mehr. Der wunderschöne Ort Mattsee veranstaltete nunmehr das dritte Mal ein Event dieser Art.
Etwas über 100 Girls, von Jung bis Alt, fanden sich am 28. September 2014 ein, um sich auf der Distanz von 5 Kilometern zu messen.
Von unserem Running Team war dieses Mal nur Friedl Karoline dabei, da sich ein Teil unserer Mädels für den München-Marathon und so weiter vorbereitet. Die Platzierung konnte sich allemal sehen lassen, hat sie doch in ihrer Altersklasse noch mehr als die Hälfte ihrer Konkurentinnen hinter sich gelassen.

Ergebnisse (5km):

W30:  19. Friedl Karoline            
00:26:47

button frauenlauf.png




Runnin
g Impressions:

mattsee 03.jpg























mattsee 01.jpgmattsee 02.jpg




















Tolle Leistung !!!
 
Drei Schlösserlauf Minning und Women´s Trail
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 24. September 2014

….und wieder waren unsere Läuferinnen und Läufer fleißig unterwegs ……..natürlich auch mit Medaillen-Segen !!!

 

DREI SCHLÖSSERLAUF MINING

 

Am 21. September 2014 ging diese, vom SC Mining ausgerichtete, Veranstaltung zum dritten Mal über die Bühne. Obwohl das Wetter nicht unbedingt das Beste war, konnte sich der Veranstalter trotz alledem über ein großes Starterfeld freuen. Sportler, die schon mal dabei waren, sind voll des Lobes; es hat auch seinen besonderen Flair, an den Schlössern vorbei zu laufen.

Das Running Team war mit 6 Startern dabei und holte sich natürlich wieder 3 Medaillenränge.

 
Ergebnisse (10 km):
 

M35:   4. Breckner Andreas                 00:47:16,90

M45:   3. Linecker Franz                      00:40:44,86

M50:   1. Kerschdorfer Ernst                00:40:33,38

M55:   7. Albrich Günter                      00:48:06,26

M60:   5. Breckner Roman                   01:02:11,15

M65:   1. Strasser Josef                         00:45:17,16

 
button minning.png 
 





Im
pressionen:
 

minning 01.jpg

minning 02.jpg













minning 03.jpgminning 06.jpg













minning 07.jpgminning 08.jpg













minning 09.jpgminning 10.jpg 








WOMEN´S TRAIL
in Neukirchen am Wildkogel

 

Unsere Hartl Jutta nahm letztes Wochenende an einem Lauf der Extraklasse teil. Dieser Bewerb ist ein reiner Mädels-Lauf, allerdings mit Etappen, welche für manche Herren der Schöpfung auch anstrengend genug gewesen wären.

Da Jutta ja mittendrin im Geschehen war, stammt der nachfolgende Bericht zu diesem Trail-Bewerb von ihr persönlich.

 
Original-Text Hartl Jutta:
 

Womens Trail Neukirchen am Wildkogel 19.-21.9.2014

 
Als ich am Sonntag durch das Ziel bei der Bergstation am Wildkogel lief, hatte ich meine wohl längsten 2 Kilometer bei einem Laufbewerb hinter mir. Es war der Letzte von 3 Bewerben, mit insgesamt 30 Kilometer und fast 2000 Höhenmeter.
Am Freitagabend ging es mit einem Nachtlauf los. Gestartet wurde einzeln, mit 15 Sekunden Startintervall. Ausgerüstet mit Stirnlampen schickten sie uns gleich, nach ein paar hundert Meter, querfeldein. Es machte riesig Spaß, die Strecke war perfekt markiert und der Zieleinlauf, gesäumt von Kerzen, etwas ganz Besonderes.
Samstagvormittag, perfektes Laufwetter, 15 Kilometer mit 500 Höhenmeter, verteilt auf drei Anstiege, liegen vor uns. Trailrunning vom Feinsten; Asphalt, nur wenn es unbedingt sein muss. Die Anstiege haben es in sich und auch bergab muss ich mich höllisch konzentrieren, kann aber ordentlich Gas geben. Der letzte Anstieg führt uns zum Untersulzbachfall, ich vermute landschaftlich sehr schön, nehme mir aber nicht die Zeit, um die Tiefblicke zu genießen. Die letzten Kilometer geht’s dann relativ flach ins Ziel, da heißt es noch mal richtig Gas geben.
Aber das war noch nicht alles. Am Sonntag stehen wir noch einmal am Start. Hoffentlich hält das Wetter, hoffentlich halte ich durch. Es sind ja nur 9 Kilometer, die 1300 Höhenmeter versuche ich gedanklich auszublenden. Im letzten Moment entscheide ich mich für Stöcke und das war gut so. Es geht eigentlich von Anfang an bergauf. Und wieder führt die Strecke abwechslungsreich über Schotterstraßen, Waldwege und Wiesen. Bei der Verpflegungsstation gönn´ ich mir noch eine Cola. Die letzten drei Kilometer, das Ziel schon fast vor Augen, denke ich noch – gleich ist es geschafft. Aber diese letzten Kilometer haben es noch einmal in sich. Langsam schraube ich mich auf dem Wanderweg nach oben. Entgegenkommende Wanderer sehen uns nur erstaunt an. Aber irgendwann kommt die Bergstation in Sichtweite, auf den letzten Metern steht meine Familie und feuert mich noch einmal kräftig an. Am Ende reicht es für den dritten Platz bei den Women Masters, der perfekte Abschluss dieses einzigartigen Wochenendes.
 
Ergebnisse Women´s Trail:
 
W Ü40:   3. Hartl Jutta                03:53:54,8
 
button womens.png 
 





Im
pressionen:

womtrail 01.jpgwomtrail 02.jpg













womtrail 03.jpgwomtrail 04.jpg














GRATULATION ZU EUREN LEISTUNGEN !!!

 
Marcialonga- / Wernstein- und Wachau-Lauf / Nachruf Schmitzberger Pepi
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Donnerstag, 18. September 2014

Unsere TSV´ler waren wieder fleißig im In- und Ausland unterwegs.

 

MARCIALONGA – LAUF

 

Unser rüstigster Senior im Running Team, Strasser Hans, lief am 7. September in Italien beim Marcialonga-Run mit . Der Start war in Moena und nach einer Distanz von 25,5 Kilometern erreichte man das Ziel in Cavalese. Dieser Bewerb verlangt den Sportlern einiges ab, da es die letzten 3,5 Kilometer immer bergauf ging. Hans ist diese Gegend ja nicht unbekannt, da er hier im Winter auch schon bei einem 70 km-Langlaufbewerb mitmischte. Der Marcialonga-Lauf ist ein, trotz einiger organisatorischen Schwierigkeiten, sehr schöner Lauf, ließ Hans uns wissen.

 

Ergebnisse (25,5 km):

M70:   4. Strasser Hans               02:24:34

 
  button marcialonga.png
 




ZWEI BRÜCKENLAUF
in Wernstein

 

Am 13. September lief eine kleine Abordnung von 3 Mädels und 4 Jungs unseres Teams beim Bewerb in Wernstein mit. Das Wetter hat es nicht gerade gut mit den Sportlern gemeint, da es ständig mehr oder weniger regnete. Aber wer uns und den Rest kennt, der weiß, daß schlechtes Wetter keine Ausrede für uns ist. Und mit einer Distanz von 13,44 Kilometer läuft man noch in einem ertragbaren Rahmen.

Heuer konnten wir durch Plessl Karl und Kaser Irene zwei Podestplätze verbuchen.

 

Ergebnisse (13,44 km):

W30:   3. Kaser Irene                     01:04:59

            8. Friedl Karoline               01:20:16

W35: 10. Brandstätter Betty           01:23:44

M45:   9. Linecker Franz                00:56:13

          31. Stelzhammer Manfred    01:10:00

M50:   8. Kerschdorfer Ernst          00:57:06

M55:   1. Plessl Karl                       00:50:33
 
button wernstein.png 
 
 
 


Impressionen
:

wernstein 01.jpgwernstein 02.jpgwernstein 03.jpg














wernstein 04.jpgwernstein 05.jpg








WACHAU-MARATHON
:
 

Der dritte Bewerb in dieser Bericht-Serie hat am 14. September stattgefunden. Es hat schon etwas besonderes, entlang der Donau durch die schöne Wachau zu laufen. Ein kleine Riege unseres Running Team´s ließ es sich nicht nehmen und reiste nach Niederösterreich, um Teil dieser Veranstaltung zu sein.

Auch hier konnten wieder einige Podestplätze gemacht werden.

 

Ergebnisse Viertelmarathon (10,5 km):

 
W55:   2. Moosantl Christine             00:58:16

M60:   1. Moosantl Heinz                   00:47:38

           8. Breckner Roman                  01:06:07

 

Ergebnisse Halbmarathon (21,1 km):

 

M65:   1. Strasser Josef                      01:40:58

 
button wachau.png 
 





Im
pressionen:

 

wachau 01.jpgwachau 02.jpgwachau 03.jpg














wachau 05.jpgwachau 04.jpgwachau 06.jpg


wachau 07.jpgwachau 08.jpg





















Leider gab es heuer auch einen Todesfall beim Wachau-Marathon ! Da es sich dabei um einen sehr beliebten und geschätzen Freund des Vereines TRIATHLON MATTIGTAL handelt, widmen wir ihm den nachfolgenden Nachruf !


schmitzberger.jpg
 
















NACHRUF FÜR JOSEF ``PEPI´´ SCHMITZBERGER !!!

 

Eine traurige Nachricht ereilte uns letzten Sonntag, den 14. September 2014. Pepi Schmitzberger verstarb beim Zieleinlauf des Wachau-Marathons. Der Lauf der ihm so viel bedeutete, für den er so viel trainierte, wurde sein letzter.

Pepi war ein sehr aktives Mitglied beim Verein TRIATHLON MATTIGTAL. Beim Radfahren und Laufen war er immer schon topfit und damit er, als begeisterter Triathlet, auch noch beim Schwimmen vorne mitmischen kann, belegte er vor kurzem, gemeinsam mit seiner Frau Bettina, einen Schwimmkurs.

Seine engsten Freunde sind nur des Lobes, egal ob von privater Seite, als auch als Vereinsmitglied.

Am 15. November wäre Pepi 40 Jahre jung geworden. Doch leider wurde er viel zu früh aus dem Leben gerissen. Er hinterlässt eine trauernde Gattin und zwei liebe Kinder, die mit ihrem Vater noch so viel erleben wollten.

Auch in seinem Verein sind alle noch fassungslos und finden keine Worte für das Geschehene.

 

Pepi Schmitzberger ist auch für unseren Verein kein Unbekannter; war er doch auch immer bei unserem Mattighofener Stadtlauf am Start.

 

Der gesamte TSV Mattighofen entbietet seiner gesamten trauernden Familie, sowie seinen engsten Freunden sein aufrichtiges Beileid !

 
Ganz still uns leise ohne ein Wort,
gingst Du von Deinen Lieben fort.
Du hast ein gutes Herz besessen,
nun ruht es still, doch unvergessen.
Es ist sehr schwer, es zu verstehen,

daß wir uns nicht mehr wiedersehen.

 

Unbekannter Verfasser

 
 

Es wurde auch ein Spendenkonto für die hinterbliebene Famile eingerichtet. Nachfolgend stehen alle Informationen dazu.

 
Bitte einfach auf das Konto bei der Raiffeisenbank Mattigtal einzahlen (Betreff: "Spende Schmitzberger Pepi + dem Namen des Spenders").
 

Spendenkonto Schmitzberger Pepi 
IBAN: AT69 3430 3804 0761 4399
 
BIC: RZOOAT2L303 

 
Achenseelauf und Wildsau Dirt Run 2014
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 10. September 2014

Auch dieses Wochenende war das Running Team wieder auf meheren Bewerben unterwegs !!!

 

…zum Ersten:

 

ACHENSEE-LAUF 2014

 
Der Achenseelauf, der am 7. September über die Bühne ging und als schönster Panoramalauf Österreichs bezeichnet wird, gehört zu den Veranstaltungshighlights am Achensee.
Jahr für Jahr lockt er tausende Laufbegeisterte an den größten See Tirols, um die 23,2 km in Angriff zu nehmen. Die traumhafte Natur und die Streckenführung direkt am See machen den Achenseelauf zum Klassiker in der Läuferszene. Entlang der Strecke sorgen an die 6.000 Zuschauer für gute Stimmung und spornen die Sportler mit kräftigem Beifall so richtig an.

Unsere Mattighofener waren durch Hartl Jutta und Sepp (D´Hartls) in der 23 km-Staffel und durch Kaser Irene in der 23 km-Einzelwertung vertreten. Sepp und Jutta platzierten sich in ihrer Kategorie sogar auf dem 3. Rang.

 

Ergebnisse Einzel (23 km):

W30:  11. Kaser Irene            02:15:07

 

Ergebnisse Staffel (14 km/ 9 km):

Mix bis 80:   3. D´Hartls         01:46:24

 
button achensee.png 
 
 





Lauf-Impressionen:

achensee 01.jpgachensee 02.jpgachensee 03.jpg 











achensee 04.jpgachensee 05.jpg 



















achensee 06.jpgachensee 07.jpg













achensee 08.jpg achensee 09.jpg






















….zum Zweiten:

 

Du willst es so richtig schmutzig, mit Schmerzen und so weiter !!!???!!!

…aber nicht was viele jetzt meinen…nein, es geht um einen etwas durchgeknallten Bewerb !!!

 

WILDSAU DIRT RUN

 

Am Samstag, dem 6. September, fand der wohl kurioseste Laufbewerb im Salzburger Land statt. Der ``Director of Pain´´ Georg Melzer rief zu einer der größten Schlammschlachten auf dem Laufsektor auf. Nicht umsonst hieß das Motto ``Go Gatsch´´.

wildsau 01.jpg ...the "Director of Pain"


Mittlerweilen gibt´s für die diese Veranstaltung ja auch eine Cup-Wertung und hier ist der Wildsau Dirt Run in St. Leonhard nahe Grödig ein Teil davon.

Wer hier mitmacht, der darf keine Schmerzen scheuen und keine Angst vor Schlamm und Dreck haben; kurz gesagt, man muß ein bißchen ``freaky´´ sein.  Auf der Distanz von 5 Kilometern überwindet man jede Menge Hindernisse (Slackline, Schlammlöcher, Schlammrutschen, etc.) und macht dazu 400 Höhenmeter. Man kann 5 Kilometer (1 Runde), 10 Kilometer (2 Runden) oder 20 Kilometer (4 Runden) laufen. Einige hundert Teilnehmer folgten dem Aufruf.

Ein Highlight ist auch, daß man hier auch zum Teil kostümiert laufen kann und es auch eine Kostüm-Wertung gibt.

Vom Running Team waren Geser Elisabeth, Albrich Lukas und Manfred Stelzhammer mit Elisabeth´s Bruder Geser Andreas und Elisabeth´s beste Freundin Neudeck Claudia als Team ``Crazy Nurses GmbH´´, sowie mit Linecker Franz als Solo-Läufer auf der 10 km-Distanz vertreten.

Die Zeit ist auf solchen Strecken eher sekundär, denn in erster Linie geht´s hier um den ``Fun-Factor´´. Und wie an den nachfolgenden Bildern unschwer zu erkennen ist, hatten wir jede Menge Spass.

Nachfolgend gibt es auch noch Links zu Servus TV und ORF Salzburg Heute, welche die Veranstaltung filmisch präsentieren !

 

Ergebnisse Einzel (10 km):

181. Linecker Franz                  02:17:19

 

Ergebnisse Team (10 km):

Albrich Lukas

Geser Elisabeth

Manfred Stelzhammer

Geser Andreas

Neudeck Claudia

(alle 5 Starter je 03:07:35)


button wildsau.png






Die Links zu den Fernsehberichten:

button servus.pngbutton salzburg.png












Unsere ``schmutzigen´´ Bilder:

Die Vorbereitung:

wildsau 03.jpg
 wildsau 04.jpg                                      


















wildsau 05.jpgwildsau 02.jpg














Die besten Kostümierungen:

wildsau 06.jpg














Der Lauf:

wildsau 07.jpgwildsau 08.jpg










wildsau 09.jpgwildsau 10.jpg











wildsau 11.jpg











Vorher - Nachher:

wildsau 12.jpgwildsau 13.jpg











wildsau 14.jpg



















....das Kampf-Team nach der ``General-Reinigung:

wildsau 15.jpg














.... und kommendes Wochenende geht´s gleich beim ``Zwei Brückenlauf´´ in Wernstein weiter !!!

 
Running Team beim Hofmarklauf und beim Rupertusthermen-Lauf
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 3. September 2014

Nachdem es ja den Sommer über etwas ruhiger mit Laufbewerben war, geht es jetzt für das Mattighofener Lauf-Geschwader wieder fast Wochenende für Wochenende dahin.

Auch dieses Mal waren wir wieder auf zwei Bewerben in Bayern vertreten.


 

HOFMARKLAUF OTTERSKIRCHEN 2014


 

Am 30. August fand der, nun 10te, Bewerb des diesjährigen Grenzlandcup in Otterskirchen statt. Das Wetter hat, obwohl es schon fast andauernd regnet, auch gut ausgehalten. Unser Running Team war bei diesem Lauf zwar etwas spärlich vertreten, aber die Ergebnisse konnten sich jedenfalls sehen lassen. Unsere Breckner Susanne ist durch das Vorbereitungs-Training für den München-Marathon sowieso schon ``fit wie ein Turnschuh´´ und die Jungs strotzen ja auch nur so vor Fitness.

So konnten wir bei 5 Startern 4 Medaillen-Plätze erreichen. Das spricht für sich !!!


 

Ergebnisse Damen (3 km):


 

W50:   3. Breckner Susanne              00:13:35


 

Ergebnisse Herren (6 km):


 

M30:   2. Strasser Wolfgang             00:21:16

M55:   1. Plessl Karl                         00:21:39

M60:   7. Breckner Roman               00:34:45

M65:   1. Strasser Josef                    00:26:44


 

  button otterskirchen.png


 







….Lauf-Bilder:


otterskirchen 01.jpgotterskirchen 02.jpgotterskirchen 03.jpg




















 

 otterskirchen 04.jpg
otterskirchen 05.jpg







otterskirchen 06.jpgotterskirchen 07.jpgotterskirchen 08.jpg







RUPERTUSTHERMEN-LAUF 2014


 

Der zweite Bewerb, auf dem das Running Team vertreten war, war der Rupertusthermen-Lauf in Bad Reichenhall, welcher ebenfalls am 30. August über die Bühne ging. Hier waren wir durch Linecker Franz bestens vertreten.

Er lief bei 285 Startern im Halbmarathon als Gesamt-35ster ein, musste sich aber aufgrund der starken Altersklassen-Konkurenz mit dem 16. Rang in der M45-Klasse zufrieden geben.

rupertuslauf.jpg













 

Ergebnisse Halbmarathon ( 21,1 km):


 

M40: 16. Linecker Franz         01:30:21

button rupertus.png





Zielvideo: (auf das Bild klicken)

rupertziel.jpg








TOP - LEISTUNG !!!

 
Das flexible Running Team - Müllner Bräu / Rieder Stadtlauf / Hartl Jutta´s Geburtstag
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 27. August 2014

Unsere Jungs und Mädels verstehen das Gemütliche und das Feiern genauso gut, wie das Laufen. Daher kann es schon mal vorkommmen, daß wir das ganze Wochenende im Einsatz sind.

Die letzte Woche ist das beste Beispiel dafür !!!

 
 

Begonnen hat es am 22. August 2014 mit dem

 

BESUCH IM MÜLLNER-BRÄU IN SALZBURG

 

Nachdem wir bereits letztes Jahr spaßeshalber mal einen Besuch im schönsten Gastgarten von Salzburg machten, war die Idee geboren, dies jedes Jahr zu wiederholen. Auch heuer waren wieder ein paar Gesellige dabei, um den Freitag Nachmittag bei einem guten Bier ausklingen zu lassen.

 
 muellner braeu.jpg
 




























Am 23. August ging´s dann weiter mit dem

 

RIEDER SCHEUCH-STADTLAUF

 

Als Top-Event in der Grenzlandcup-Serie gilt der Rieder Stadtlauf. Hier wird den Sportlern und Zusehern einiges geboten, um die Veranstaltung im Kopf zu behalten.

Gleich nach dem Start nimmt man beim Durchlaufen des Hauptplatzes ein regelrechtes ``Bad in der Zuschauermenge´´. Als weitere Highlights gelten natürlich jedes Jahr die Blasmusik-Kapelle, welche beim Kreisverkehr postiert ist, sowie auch die Samba-Truppe, die den Sportlerinnen und Sportlern mit ihren Rhythmen kräftig einheizt.

Unser Running Team war heuer 19 Mann/Frau-stark vertreten; ………….noch dazu als Premiere für unsere neuen Laufdressen.

Das Wetter war, obwohl es kurz nach Regen ausschaute, auch optimal, um sich mit den Anderen zu messen. Leider war auch die Konkurenz stark. So mussten wir uns mit nur einigen Podestplätzen zufrieden geben.

Allen voran war natürlich Plessl Karl, der sich den Landesmeister-Titel in seiner Altersklasse (M55) holte.

 

Ergebnisse TEAM 7-Lauf (5 km):

 

W30:   1. Kaser Irene               00:21:13

            5. Friedl Karoline         00:25:51

W35:   9. Brandstätter Betty     00:29:21

W50:   2. Breckner Susanne     00:22:22

W55:   3. Moosantl Christine    00:25:54

 

Ergebnisse SCHEUCH STADTLAUF (10 km):

 

Damen: Geser Elisabeth (nach 3 Runde ausgeschieden)

M30:   3. Strasser Wolfgang         00:35:07

M35: 14. Breckner Andreas         00:44:36

M40:       Reichinger Josef     (ausgeschieden)

M45:   4. Pichler Manfred            00:38:24

           7. Linecker Franz              00:39:20

         41. Stelzhammer Manfred   00:50:25

M50: 14. Kerschdorfer Ernst       00:39:58

M55: 17. Falch Franz                  00:49:56

M60:   8. Moosantl Heinz            00:44:45

          13. Breckner Roman         00:58:24

M65:   4. Strasser Josef               00:44:18

M70:   1. Strasser Johann            00:48:11

 

OÖ-Masters-Meisterschaften (10 km):

 
M55:   1. Plessl Karl                   00:35:56


button ried stadtlauf.png








RUN FOR FUN:

ried 01.jpg


























ried 02.jpgried 03.jpgried 04.jpg





ried 05.jpgried 06.jpgried 07.jpg










ried 08.jpgried 09.jpgried 10.jpg










ried 11.jpgried 12.jpgried 13.jpg










ried 14.jpgried 15.jpgried 16.jpg










ried 17.jpgried 18.jpg













ried 19.jpg...die Landesmeister


ried 20.jpgried 21.jpg














ried 22.jpgried 23.jpg














img_1184.jpg








... wir waren die 2.-größte Mannschaft beim Stadtlauf !!!













Den Abschluß bildete am Sonntag, dem 24. August,

die
40er-GEBURTSTAGS-FEIER von HARTL JUTTA
 


Da die Jutta (aber natürlich auch ihr Mann Sepp) eine begeisterte Berg-Geherin ist, war auch zu erwarten, daß die 40er-Feier etwas höher hinausgeht. So lud sie einige Laufkollegen und –Kolleginnen, sowie ihre Verwandtschaft ein, um mit ihr diesen Tag auf der ``Braunauer Hütte´´, nahe dem Zwölferhorn (St. Gilgen) zu feiern.

Diesen Flair, dieses Panorama und diese Unbeschwertheit auf über 1200 Höhenmetern muß man einfach erlebt haben. Ein Teil von uns ließ es sich nicht nehmen, nach der Ankunft mit Jutta die Gegend ``laufend´´ zu erkunden. Dabei legten wir 14,4 Kilometer und 500 Höhenmeter zurück und es wurde drei Gipfel angelaufen, darunter natürlich auch das Zwölferhorn.

Anschließend ging es zum gemütlichen Teil, mit Essen, Trinken und einem reichhaltigen Kuchenbuffet, über. Die Feier ging natürlich dann noch bis tief in die Nacht hinein weiter.

 
jutta 01.jpgjutta 02.jpg















jutta 03.jpg jutta 04.jpg



















jutta 05.jpgjutta 06.jpg














jutta 07.jpgjutta 08.jpg
















HAPPY BIRTHDAY, LIEBE JUTTA !!!
 
Stockerlplatz beim Sickinger Rundlauf 2014
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Montag, 18. August 2014
Sickinger Rundlauf 2014


Am 15. August 2014 gab sich die Läufer-Community wieder ein Stell-Dich-Ein in Sicking am Attersee. Die Laufstrecke hat zwar nur eine Länge von 9 Kilometer, aber dafür, kurz nach dem Start, eine knackige Steigung. Da das Wetter heuer nicht so heiß war wie letztes Jahr, war das Laufen etwas angenehmer. Dieses Jahr war der Mattighofener Kampf-Trupp mit 2 Mann beteiligt. Die Konkurenz war zwar hart, aber dennoch konnte unser Dauer-Abonnent für das Sieger-Treppchen, Plessl Karl, einen souveränen 3. Platz in seiner Altersklasse erlaufen.

Ergebnisse (9 km):

M50:   3. Plessl Karl                   00:33:33,03
          15. Kerschdorfer Ernst     00:37:29,56


button sicking.png








....... Plessl Karl, der Podest-Jäger !!!

sicking.jpg















Gratulation, Jungs !!!!!!
 
Trumer Triathlon und Zipfer Crosslauf 2014
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 30. Juli 2014

….Running Team im Dauer-Einsatz ……….


 

Das Mattighofener Lauf-Team hat nicht nur Läufer, sondern auch Triathleten in seiner Mannschaft. Lukas Albrich hatte beim Trumer Triathlon seinen Einsatz und eine Läufer-Abordnung war eine Woche später beim Zipfer Crosslauf vor Ort.


 


 

Trumer Triathlon 2014


 

Am 19. Juli trat Lukas Albrich in Obertrum am See zum Trumer Fun-Triathlon an. Es ist schon mal was Anderes, als nur zu laufen. Denn man hat ja an den Wechselzonen nicht Zeit, um sich zu entspannen. Da heißt´s nur ``raus aus dem Wasser und hinein in die Radschuhe´´ und genauso verhält es sich an der Wechselzone zum Laufen. Die Distanzen sind zwar noch relativ human, aber für Einen alleine doch schon anstrengend, da man ja auch schnell sein will.

Lukas konnte sich auf 750m Schwimmen – 25,4km Radfahren – 5,2km Laufen mit einer doch sehr guten Zeit in´s Ziel bringen.


 

Ergebnisse Fun Triathlon:


 

Elite 1 M:  36. Albrich Lukas   00:16:29 / 00:57:01 / 00:27:28  >>>> 01:45:38 (Gesamt)


 

button trumer tri.png








trumer 01.jpg






















 

Zipfer Crosslauf


 

Eine Woche nach dem Trumer Triathlon trat eine Abordnung zum Zipfer Crosslauf an. Das Wetter war zwar am 26. Juli alles andere als schön, aber das hat unsere ``Eisernen´´ noch nie gestört. Sogar unser langjähriger Lauffreund aus dem Mühlviertel, Ganser Alois, kam extra angereist, um bei diesem Bewerb mitzulaufen. Leider ist halt hier die Medaillen-Ausbeute etwas geringer ausgefallen. Aber das stört unsere Jungs und Mädels eigentlich weniger, da es ja noch genug Bewerbe gibt………..und da sieht´s dann wieder anders aus !!!


 

Ergebnisse (10,2 km):


 

W30:   6. Kaser Irene                       00:53:07,78

W50:   5. Breckner Susanne             00:53:08,74

          10. Moosantl Christine            01:01:55,91

M50:  15. Kerschdorfer Ernst           00:46:14,14

M60:    4. Moosantl Heinz                00:50:36,26

            5. Strasser Josef                    00:51:35,48

          10. Breckner Roman               01:08:59,79

M70:    3. Strasser Johann                00:57:05,45


 

button zipfer cross.png 








 

Impressionen:

zipf 01.jpg




















zipf 02.jpgzipf 03.jpgzipf 04.jpg















zipf 05.jpgzipf 06.jpg














zipf 07.jpgzipf 08.jpgzipf 09.jpg











........we´ll never give up !!!

 
Fisherman´s Friend Strongman Run 2014
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Montag, 14. Juli 2014

…mal etwas anderes…….

 
FISHERMAN´S FRIEND STRONGMAN RUN 2014
 

Manchmal muss man etwas Verrücktes probieren, wenn die Standard-Laufbewerbe schon zu monoton werden.

Das dachte sich auch unser Pichler Manfred; wenn ich schon mal wieder laufe, dann darf´s ruhig etwas durchgeknallt sein.

Am 5. Juli 2014 begab er sich nach Obertauern, um bei der zweiten Auflage des Fisherman´s Friend Strongman Run dabei zu sein.

 

Ein kurzer Auszug aus dem Bericht des Veranstalters:

„ Insgesamt wollten sich 2000 Teilnehmer der Herausforderung stellen - knapp 1400 haben sich dann wirklich getraut. Bei Sonnenschein haben sich die StrongmanRunner, darunter 125 Frauen, um 12:00 Uhr zum Startschuss in Obertauern eingefunden - Zahlreiche von ihnen in witzigen und "sexy" Kostümierungen ;-)

Voller Adrenalin rasten die StrongmanRunner nach dem Startschuss los und auf die ersten Hindernisse zu - die so manchen Teilnehmer eiskalt erwischten...“

 

Die Aufgaben, die bei einem solchen Lauf zu bewältigen sind, haben mit Sicherheit eine kräfte-zerrende Wirkung. Aber unser Mandi konnte sich, trotz alledem, im Finisher-Feld ganz weit vorne einreihen.

 

Ergebnis 18 km:

 

Männlich: 179. Pichler Manfred            01:51:19

button strongman.png







Running-Impressions:

fisherman1.jpgfisherman2.jpg










fisherman3.jpg










Zu diesem Wahnsinns-Event gibt´s auch ein Youtube-Video !

Wenn du auf das nachfolgende Bild klickst, kommst du zu diesem Trailer !!!!

strongman.png















Super Leistung, Mandi !!!!!

 
2 Wochenenden - 8 Laufbewerbe
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Dienstag, 1. Juli 2014

2 Wochenenden –
8 Laufbewerbe

 

Nachdem das erste Halbjahr 2014 noch etwas ruhiger verlief, beginnt jetzt wieder die Hochsaison des Running Team. Es gibt fast keinen Bewerb in der näheren Umgebung, bis hin zum Salzburger Land, wo nicht ein paar TSV´ler zu sehen sind.

 

Da es ja dieses Mal innerhalb zweier Wochenenden 8 Laufbewerbe wurden, wird der Bericht in einer kompakteren Form ausfallen.

 

Erstes Wochenende

 

20. Juni: 2er-Team Stundenlauf Ried

21. Juni: Mozart 100 in Salzburg

21. Juni: Grabensee-Lauf in Perwang

22. Juni: Salzach-Brückenlauf Ostermiething

 

Zweites Wochenende

 

28. Juni: Sommernachtslauf Bad Birnbach

28. Juni: Subener Geländelauf

29. Juni: Frauenlauf in Wals (Salzburg)

29. Juni: Gmundner Toscana-Lauf

 
 

Am ersten Wochenende begann die Serie mit dem 2er-Team Stundenlauf in Ried. Hier traten wir mit drei Teams an und sicherten uns auch noch einen Stockerlplatz.

Tags darauf traten dann, beim MOZART 100, Albrich Lukas in der 11,7 km-Distanz, Stelzhammer Manfred in der 55,8 km-Distanz und Moser Barbara in der 101,7 km-Distanz an. Die langen Strecken sind hier schon eine Sache für sich, da man schon bei der 55,8 km-Strecke insgesamt knapp 1500 Höhenmeter zu überwinden hat.

Am gleichen Tag liefen Linecker Franz und Brandstätter Betty beim Grabensee-Lauf die Viertelmarathon-Strecke.

Am Sonntag wurde dann der Abschluß mit dem Salzach-Brückenlauf in Ostermiething gemacht, wo auch wieder Stockerlränge hervorgingen.

 
Ergebnisse Stundenlauf Ried:
 
Damen bis 100 Jahre:

6. TSV Mattighofen Girls 1 (Breckner Susanne / Hartl Jutta)

 
Herren ab 101 Jahre:

7. TSV Mattighofen Oldies (Strasser Josef / Breckner Roman)

 
Mix ab 101 Jahre:
3. Running Team (Wallner Sabine / Moosantl Heinz)
 
 button stundenlauf.png 









Ergebnisse Mozart 100 (11,7 km):

22. Albrich Lukas                                 01:09:38,2

 
Ergebnisse Mozart 100 (55,8 km):

M-AK II:  29. Stelzhammer Manfred   07:13:46,9

 
Ergebnisse Mozart 100 (101,7 km):

W-AK:       7. Moser Barbara               12:04:35,0

 
 button mozart.png
 
 




Er
gebnisse Grabensee-Lauf (10,5 km):

W30:   9. Brandstätter Betty                 01:07:13

M40:   4. Linecker Franz                      00:44:36

 
 button grabensee.png
 





Er
gebnisse Salzachlauf Ostermiething (6,2 km):

M40:   4. Linecker Franz                      00:24:00

M60:   1. Moosantl Heinz                     00:26:37

           2. Strasser Josef                         00:27:11

 

Nordic Walking:  1. Kerschdorfer Ernst        00:37:04

 
 button ostermiething.png
 








Das zweite Wochenende begann dann mit den zwei Läufen des Grenzland-Cup in
Suben und in Bad Birnbach, wo bei beiden Bewerben wieder einige Medaillen-Ränge auf das Konto des TSV Mattighofen gingen.

Am Sonntag waren dann Kerschdorfer Ernst und Strasser Johann wieder beim Gmundner Toscana-Lauf vor Ort.

Den Abschluß bildete dann der Frauenlauf in Wals (Salzburg). Hier wurden zwar keine Podest-Platzierungen erreicht, aber es ist mal ein Lauf, bei dem die Mädels unter sich sind.

 
Ergebnisse Suben (7,5 km):

W30:   1. Kaser Irene                      00:36:27,41

            4. Friedl Karoline                00:47:27,51

W35:   4. Brandstätter Betty           00:48:19,91

W40:   3. Hartl Jutta                        00:40:48,92

M40: 11. Reichinger Josef              00:43:52,47

M55:   1. Plessl Karl                       00:29:31,03
           6. Falch Franz                      00:42:03,08

M60:   4. Breckner Roman             00:49:16,61

M70:   1. Strasser Johann               00:40:49,74

 
button suben.png 
 
 



Er
gebnisse Bad Birnbach (9,3 km):

W40:   3. Wallner Sabine               00:45:09,1

M45:   2. Linecker Franz                00:39:09,3

M50: 10. Kerschdorfer Ernst          00:40:16,1

 
button bad birnbach.png 
 
 




Er
gebnisse Frauenlauf Wals (5,2 km):

W-AK: 164. Friedl Karoline              00:30:07

             165. Brandstätter Betty         00:30:07

 
Ergebnisse Frauenlauf Wals (10 km):

W-AK:  DNF  Winkelmaier-Wimmer Michaela

 
button frauenlauf.png 
 
 




Er
gebnis Toscana-Lauf (4,2 km):

M-Herren 3:   2. Kerschdorfer Ernst     00:15:30,0

 
Ergebnis Toscana-Lauf (10 km):

M-Herren 5:   1. Strasser Johann          00:51:54,2

 
button toscanalauf.png 
 
 



Die schönsten Bilder aller Läufe
:

Bad Birnbach:

bad birnbach01.jpgbad birnbach02.jpgbad birnbach03.jpg




Suben:
suben01.jpgsuben03.jpg










suben04.jpgsuben05.jpgsuben06.jpg




suben07.jpgsuben08.jpgsuben10.jpg




suben11.jpgsuben12.jpgsuben14.jpg





Stundenlauf Ried:
stundenlauf03.jpgstundenlauf04.jpgstundenlauf05.jpg









stundenlauf07.jpgstundenlauf08.jpgstundenlauf10.jpg









stundenlauf12.jpg






Mozart 100:
mozart1.jpgmozart2.jpg






Grabensee-Lauf:
grabensee 1.jpggrabensee 2.jpg














Frauenlauf:
frauenlauf 1.jpgfrauenlauf 2.jpg










Alles in Allem waren das wieder eine Menge erfolgreicher Läufe; man sollte nicht nur den Rang sehen, denn der Weg ist das Ziel !!!
 
Salzkristall-Lauf 2014 in Hallein - Halbmarathon-Premiere für Karo
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Dienstag, 17. Juni 2014

SALZKRISTALL-LAUF 2014 IN HALLEIN

Das Wetter am Sonntag, dem 15. Juni 2014, lud ja regelrecht zum Laufen ein. Der Eine lief irgendwo für sich alleine, nur zum Training. Andere wiederum maßen sich bei einem Bewerb mit anderen Läufern.
Auch unsere Karoline "Karo" Friedl nutzte die Gunst des Tages und begab sich auf die Fahrt nach Hallein. Der Salzkristall-Lauf gilt ja als einer, wohl auch aufgrund des traumhaften Panoramas, der schönsten Bewerbe in Österreich.

Für Karoline war es der erste Halbmarathon, den sie für das Running Team lief. Und diese Premiere konnte sich, mit dieser Zieleinlaufzeit, sehr wohl sehen lassen.
Beim nächsten 21,1 km-Lauf wird sicher bald mal die 2 Stunden-Marke geknackt !!!

Ergebnisse Halbmarathon (21,1 km):

AK1W:   4. Friedl Karoline                 02:04:33


button hallein.png







Finisher-Bilder:

hallein2.jpghallein1.jpg












Super Leistung !!!    ......weiter so !!!!.....

 
Strasser Hans ist 70 Jahre jung
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Sonntag, 8. Juni 2014
geburtstag.jpg






Unser Lauf-Urgestein Strasser Hans ist 70 !!!

Wer unseren Hans kennt, der weiß, daß er ein sportlicher Tausendsassa ist. Es ist ja nicht nur das Laufen, das er mit Begeisterung macht. Im Winter ist auch noch das Langlaufen ein schon langjähriges Hobby von ihm. Bis vor einiger Zeit hat er auch in dieser Sportart sehr viele erfolgreiche Bewerbe bestritten.
Wahrscheinlich liegt das am Geburts-Jahrgang, denn im selben Jahr wurden auch die Fußball-Legende Sepp Maier und der Bergsteiger Reinhold Messner geboren.
Am 29. Mai 2014 hat der Hans nun auch das jugendliche Alter von 70 Jahren erreicht. Darum hat er am 30. Mai zu einer kleinen gemütlichen Feier beim Klesterwirt in Saiga Hans eingeladen.
Bei einer üppigen Knödelpartie, sowie bei Bier, Wein und Kuchen, wurde bis nach Mitternacht gefeiert.

dscf0028.jpg...gleich mal eine kurze Ansprache !!!

dscf0030.jpgdscf0033.jpg
















dscf0034.jpgdscf0035.jpg
















....nochmals "DANKE für die Einladung !!!! "
 
Stockerlplatz beim Mondsee-Halbmarathon 2014
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 4. Juni 2014

MONDSEELAND HALBMARATHON 2014


 

Ein Lauf, der im Kalender des Running Team alljährlich zu finden ist, ist mit Gewissheit der Mondseeland- Halbmarathon. 2013 musste die Veranstaltung ja, aufgrund des Hochwassers, abgesagt werden. Umso mehr haben sich die Läuferinnen und Läufer natürlich auf heuer gefreut.

Über 1000 Läuferinnen und Läufer waren am 1. Juni 2014 wieder am Start, um eine Runde um den See zu laufen. Auch der TSV Mattighofen war vor Ort, mit 3 Läufern beim Halbmarathon und  4 Läuferinnen beim Staffel-Halbmarathon. Da die Konkurenz bei diesem Bewerb doch schon einigermaßen groß ist und wahrscheinlich genauso gut trainiert wie unsere TSV´ler, wird es halt schon etwas schwieriger auf´s Stockerl zu kommen.
Bei der Staffel konnten sich allerdings unsere
TSV MATTIGHOFEN RACER WOMAN, Susanne Breckner und Irene Kaser, hervorheben. Die Beiden strotzen zur Zeit nur so vor Fitness und sind schon gar nicht mehr zu bremsen.

Aber man darf  die restlichen Mädels und Jungs unserer Truppe auch nicht außer Acht lassen. Denn bei einem Laufbewerb dieser Größenordnung sind ihre Ränge auch noch ziemlich weit vorne zu finden.


 


 

Ergebnisse Staffel-Halbmarathon (10km / 11,1 km):


 

Weiblich:   3. Breckner Susanne / Kaser Irene           00:47:55 / 00:52:08 /  Gesamt: 01:40:04

               12. Brandstätter Betty / Friedl Karoline      00:59:30 / 01:00:51 /   Gesamt: 02:00:21


 


 

Ergebnisse Halbmarathon (21,1 km):


 

M45: 17. Linecker Franz                       01:29:46

M50:   8. Kerschdorfer Ernst                 01:30:15

M70:   5. Strasser Johann                      01:57:09


 

 button mondsee.png


 


 


 





….IMPRESSIONEN:

mondsee1.jpgmondsee2.jpg















...GRATULATION !!!! ......so kann die Saison ruhig weiterge´n !!!!

 
Der 50er von unserem Mühlviertler Lauffreund Alois
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 28. Mai 2014

50 JAHRE UND TOPFIT !!!

!!!!! Unser Mühlviertler Laufkollege Alois Ganser hat seinen "Runden" gefeiert !!!!!

50er button.jpgalois.jpg










Alois ist ein, mittlerweile schon langjähriger, Freund unseres Running Teams. Auch zum Trainingslager nach Portoroz fährt er jedes Jahr mit und stellt sich hierbei, wie selbstverständlich, als Chauffeur zur Verfügung. Es kann das eine oder andere Mal auch passieren, dass er für einen Bewerb als Zuseher und Anfeuerer unserer Mannschaft anreist. Immerhin nimmt der in Sankt Peter am Wimberg wohnhafte "junge Bursch" dabei doch manchmal etliche Kilometer auf sich.

Am 12. Mai 2014 hatte Alois nun seinen 50. Geburtstag und so ließ er es sich nicht nehmen, eine Abordnung des TSV Mattighofen einzuladen, um mit ihm und seinen Freunden zu feiern.
Das ließen wir uns natürlich nicht zweimal sagen und so fuhren wir am 16. Mai in´s Mühlviertel.


ganser01.jpgganser02.jpg












ganser04.jpgganser05.jpg













ganser07.jpg...die Blasmusikkapelle als Gratulant


.....auch ein paar Spiele gehören dazu ......

ganser10.jpgganser12.jpgganser13.jpg









ganser14.jpg...auch ein Plauscherl muß sein !!!


DANKE NOCHMAL FÜR DIE EINLADUNG !

....UND NOCH VIEL GLÜCK UND GESUNDHEIT DIE NÄCHSTEN 50 JAHRE !!!

 
Tolle Ergebnisse beim Straßwalchener Fitlauf 2014
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Montag, 26. Mai 2014

FITLAUF STRAßWALCHEN 2014


 

Der Laufverein Straßwalchen richtet nun auch schon seit einigen Jahren seinen Fitlauf, welcher auch Bestandteil des Grenzland-Cups ist, aus. Da war es natürlich kein Thema, daß am 25. Mai 2014 wieder eine starke Kampfmannschaft des Running Team vor Ort war. Wer die Strecke kennt, der weiß, dass hier einige Steigungen zu überwinden sind. Wenn man dann noch so traumhaftes Wetter, wie an diesem Sonntag hat, dann meint man eigentlich, dass das Laufen Spass macht. Da es aber an diesem Tag eher schon in Richtung ``kräftige Hitze´´ ging, wurde das Ganze beim 12 km – Hauptlauf schon ziemlich strapaziös.

Aber trotz alledem konnten sich unsere Girls und Boys wieder 8 Medaillenränge sichern. Auch bei der Mannschaftsgröße mischten wir, in gewohnter Form, vorne mit.


 

Ergebnisse Hauptlauf (12,05 km):


 

W30:   1. Kaser Irene                            00:59:36,5

            4. Friedl Karoline                      01:08:52,1

W35:   3. Brandstätter Betty                 01:14:42,3

W40:   3. Wallner Sabine                      00:58:31,9

W50:   1. Breckner Susanne                  00:59:35,4

W55:   4. Moosantl Christine                01:09:26,8

MAK: 8. Stachl Tobias                          01:01:42,0

M30:   3. Strasser Wolfgang                  00:46:13,6

M45:   9. Linecker Franz                       00:51:14,0

M50:   6. Kerschdorfer Ernst                 00:52:57,1

M55:   1. Plessl Karl                              00:47:44,6

          14. Falch Franz                            01:05:03,1

M60:   3. Moosantl Heinz                      00:55:40,5

M70:   1. Strasser Johann                       01:04:02,4


 

button strasswalchen.jpg
 

 


 


 


…vor dem Lauf:

strasswalchen06.jpgstrasswalchen07.jpg 


 


 












…der Lauf:


 

strasswalchen03.jpgstrasswalchen01.jpgstrasswalchen02.jpg 









strasswalchen04.jpgstrasswalchen05.jpgstrasswalchen08.jpg 









strasswalchen09.jpgstrasswalchen10.jpgstrasswalchen11.jpg









strasswalchen15.jpgstrasswalchen12.jpgstrasswalchen13.jpgstrasswalchen14.jpg
















strasswalchen16.jpgstrasswalchen17.jpgstrasswalchen19.jpg















…nach dem Lauf:


 

strasswalchen20.jpgstrasswalchen21.jpg 


 













…the Winner takes it all !!!


 

 strasswalchen22.jpg
strasswalchen23.jpg












strasswalchen24.jpgstrasswalchen25.jpg













…ein Top-Ergebnis für den TSV Mattighofen !!!

 
Das nächste erfolgreiche Wochenende für´s Running Team
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 21. Mai 2014

…. das Running Team schon wieder zahlreich am Podest !!!!


 


 

BAUMKRONENWEGLAUF 2014


 

Am 17. Mai ging´s beim Baumkronenweg in Kopfing, trotz des regnerischen Wetters, wieder heiß her. Seit heuer ist der Baumkronenweglauf ein Teil des Grenzland-Cups und somit eine neue Strecken-Herausforderung für unsere Mattighofener Jungs und Mädels. Ein bißchen Belastbarkeit muß man an dieser Strecke jedenfalls schon zeigen. Die Damen laufen die Strecke dreimal ab, um auf 5,4 Kilometer zu kommen und die Herren machen die Runde sechsmal für die 10,8 km-Distanz. Dabei werden auch einige Höhenmeter, inklusive Treppenlaufen (bzw. steigen) zu einer kleinen Tortur. Aber unsere TSV´ler haben auch hier wieder mal bewiesen, daß bei uns das Motto ``Geht nicht, gibt´s nicht´´ gilt.

Und die Anzahl der erlaufenen Medaillenränge spricht für sich !!!


 

Ergebnisse 5,4 km:

W30:   1. Kaser Irene                        00:26:52,44

W40:   2. Wallner Sabine                   00:27:00,72

W50:   2. Breckner Susanne               00:27:07,94

W55:   1. Moosantl Christine              00:32:07,69


 

Ergebnisse 10,8 km:

M30:   1. Strasser Wolfgang               00:42:59,30

M40: 10. Reichinger Josef                  01:02:07,13

M45:   5. Linecker Franz                    00:48:39,29

M55:   1. Plessl Karl                           00:44:25,51

M60:   1. Moosantl Heinz                    00:53:41,34

M65:   2. Strasser Josef                      00:54:15,15

M70:   1. Strasser Johann                   00:59:48,35

 
 
 button kopfing.png
 
 






Running Images:

 
kopfing01.jpgkopfing02.jpgkopfing03.jpg










kopfing04.jpgkopfing05.jpgkopfing06.jpg










kopfing07.jpgkopfing08.jpgkopfing09.jpg










kopfing10.jpgkopfing11.jpgkopfing12.jpg










kopfing13.jpgkopfing14.jpgkopfing15.jpg










kopfing16.jpgkopfing17.jpgkopfing18.jpg










kopfing19.jpgkopfing20.jpgkopfing21.jpg










kopfing22.jpgkopfing23.jpgkopfing24.jpg










kopfing25.jpg











 

PASSAUER DOMLAUF 2014

 

Es gibt dann auch noch Läufer, in diesem Fall eine Läuferin, die mit der verbliebenen Restenergie des Vortages noch einen weiteren Medaillenrang erlaufen. Unsere Laufamazone, Kaser Irene, nahm am 18. Mai 2014 beim Domlauf in Passau teil. Und das, obwohl sie am Vortag beim Baumkronenweglauf auch schon eine spitzenmässige Leistung erbracht hat. Aber nicht nur, dass sie in der Altersklassen-Wertung traumhaft abgeschnitten hat, nein auch im Gesamtfeld war sie sehr stark. Lief sie doch immerhin auch in der Damenwertung als 15te von 150 Frauen ein. Das Ergebnis kann sich schon sehen lassen.

 

Hauptlauf (7,4 km):

W30:   2. Kaser Irene                    00:33:49

 
 
 button domlauf.png
 
 







Running Images:

domlauf01.jpgdomlauf02.jpg













domlauf03.jpgdomlauf04.jpg



























Gratulation !!!!                

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 113 - 128 von 267
© 2017 TSV Mattighofen 1889
Impressum