Home arrow News

News
Salzach Brückenlauf und Eindhoven Marathon - "Running Team grenz-überschreitend"
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Montag, 15. Oktober 2018
Letztes Wochenende war unser Team wieder im Auslands-Einsatz !!!

SALZACH BRÜCKENLAUF (13. Oktober 2018)

Auch in der Herbstzeit, oder gerade erst jetzt, sind Laufveranstaltungen sehr beliebt. Wenn man dann einen Bewerb in unmittelbarer Nähe hat, ist es oft eine kurzfristige Entscheidung zur Teilnahme. Die Distanzen sind mit 3,2 km und 8,8 km für jedermann machbar. Heuer war Breckner Andi mit seinem Sohn Phillip auf der Kurzdistanz unterwegs. Linecker Franz trat auf der langen Strecke an.....allerdings für den Laufverein seines Arbeitgebers.
Die Zielzeiten der Jungs waren fabelhaft, aber leider alle, nur um Haaresbreite, am Stockerlplatz vorbei.

Ergebnisse Hobbylauf (3,2 km):
M U10:   4. Breckner Phillip              00:15:27,4
M40:      4. Breckner Andreas           00:15:26,4

Ergebnisse Hauptlauf (8,8 km):
M40:      5. Breckner Andreas          00:38:32,7
M45:      6. Linecker Franz               00:36:22,0 (Laufclub Kraiburg)
M60:    16. Albrich Günter                00:47:14,2

button-vorlage.png









burghausen 01.jpg













































EINDHOVEN MARATHON (13. Oktober 2018)

Manchmal treibt es unser Team, beziehungsweise  Einzelne, auch mal etwas weiter fort, um einen Laufbewerb zu absolvieren. Unsere Bruckbauer Susanne reiste dieses Mal mit ihrer guten Freundin vom Braunauer Triathlon-Team, Jankowski Nicole, ins holländische Eindhoven, um sich im Bewerb mit anderen zu messen.
Dazu hat uns Susanne ein tolles Feedback für den Bericht gesandt !!!
Susanne und Nicole haben in Eindhoven bei 5km-Cityrun teilgenommen. Da das Wetter sehr sonnig war, nahmen alleine schon beim Cityrun um die 6.000 Sportler teil......insgesammt waren bei den gesamten Bewerben etwa 25.000 Teilnehmer am Start. Auch preislich konnte sich die Veranstaltung sehen lassen. Mit 9 € Startgeld ist der Cityrun, im Vergleich zu manchen gleichwertigen Läufen, extrem günstig.
Susanne berichtete auch, daß das Radnetz in dieser Stadt sehr gut ausgebaut ist, ..was sich natürlich positiv auf die Laufveranstaltung auswirkt und auch die Zuschauerzahlen anhebt. Da die Strecke in der Stadt sehr flach ist, konnte der Sieger des Marathonlaufes mit einer Zeit von 02:07:32 finishen.
Letztendlich nutzten Susanne und Nicole das Wochenende auch noch für eine Stadtbesichtigung  !!! Die haben sie sich mit ihren Finisher-Zeiten mehr als redlich verdient  !!!

Ergebnisse Cityrun (5 km):
V:   8. Bruckbauer Susanne           00:22:11

button-vorlage.png










eindhoven 01.jpg










































eindhoven 02.jpgeindhoven 03.jpg






















.......und kommendes Wochenende geht´s weiter mit den nächsten Bewerben !!!!
 
Fitlauf Straßwalchen
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Montag, 8. Oktober 2018
FITLAUF STRAßWALCHEN (07. Oktober 2018)

Mit dem Fitlauf geht es nach und nach dem Ende des diesjährigen Grenzlandcup zu. Nur der Ebersberger Berglauf und der Therme Geinberg Lauf sind noch über. An und für sich findet die Veranstaltung in Straßwalchen eigentlich im Mai statt. Da aber heuer das Jubiläum "10 Jahre Gesunde Gemeinde" anstand, wurde eine Gesundheitsmesse veranstaltet. Diese wurde für Oktober veranschlagt und daher auch der Fitlauf auf diesen Termin verlegt.
Und obwohl das Wetter am Sonntag eher durchwachsen war, waren auch wieder etliche TSV´ler am Start. Dabei wurden wieder in verschiedensten Wertungen einige Podestplätze erlaufen. Auch unsere Youngsters zeigten sich abermals formstark.

Ergebnisse U10 (1.000 Meter):
W:   2. Hartl Mona                  00:03:53,9

Ergebnisse Hobbylauf Einzel (4,35 km):
W:   3. Bruckbauer Susanne     00:19:22,6
      9. Hartl Jutta                   00:22:15,2
     15. Friedl Karoline              00:24:51,7
M:   1. Breckner Bernhard       00:16:02,7
      4. Pieber Tobias                00:17:06,1

Ergebnisse Teamwertung (4,35 km):
Weiblich:   1. RunnerInnen (Bruckbauer Susanne / Pointner Angela / Jankowski Nicole)    00:59:08,7
Mix:          2. TSV Mattighofen 1 (Pieber Toias / Hartl Jutta / Friedl Karoline)                  01:04:13,1

Ergebnisse Hauptlauf (12,05 km):
W60:   2. Moosantl Christine     01:05:29,2
M55:   3. Kerschdorfer Ernst    00:55:37,6
M65:   1. Moosantl Heinz         00:55:12,4
          4. Strasser Josef           01:00:49,2


button-vorlage.png









fitlauf 04.jpgfitlauf 02.jpg




















fitlauf 03.jpgfitlauf 05.jpg




















fitlauf 06.jpgfitlauf 07.jpg






















Hervorragende Leistungen !!!!!
 
Wachau-Marathon/Ruhstorfer Geländelauf/UCI Straßenrad-WM
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 3. Oktober 2018
WACHAU MARATHON (23. September 2018)

Diese niederösterreichische Gegend ist vielen Menschen für die guten Marillen und den guten Wein bekannt. Aber natürlich gibt es dann auch noch die Sport-süchtigen, welche wegen dem Wachau-Marathon dort hinreisen. Heuer versuchte es unsere Sternbauer Elfi auf der langen Distanz. Da sie aber doch sehr viele intensive Bewerbe in einem kurzen Zeitraum absolvierte, wurden ihre Kniegelenke zuviel strapaziert. Ab Kilometer 15 hatte Elfi Knie-Probleme...und so musste sie sich Kilometerfür Kilometer ins Ziel kämpfen. Eine Traum-Zeit schaute dabei leider nicht mehr heraus.

Ergebnisse Marathon (42,2 km):
W55:   4. Sternbauer Elfriede            05:36:44

button-vorlage.png












RUHSTORFER GELÄNDELAUF (29. September 2018)

Hier trifft man wieder die Läuferinnen und Läufer sämtlicher Vereine, welche im Grenzlandcup mitlaufen. Schließlich und endlich geht es um wertvolle Punkte in der Cup-Wertung. Unsere eiserne Truppe war natürlich wieder dabei.....aber leider in ungewohnt kleiner Formation. Zur Zeit sind ja etliche unserer Läufer, aus gesundheitlichen Gründen, außer Gefecht. Dennoch konnte das Running Team auf der 7,5 km langen und leicht hügeligen Strecke wieder zwei Podestplätze einlaufen.

Ergebnisse Hauptlauf (7,5 km):
W60:   2. Moosantl Christine          00:39:19
M45:   6. Linecker Franz                00:31:18
M50: 19. Schmalzl Josef                 00:38:44
        20. Stelzhammer Manfred      00:38:46
M65:   2. Moosantl Heinz               00:33:51
          5. Strasser Josef                 00:39:17
          8. Breckner Roman              00:55:39

button-vorlage.png










ruhstorf 01.jpgruhstorf 02.jpg























Der nächste Artikel hat zwar nichts mit dem Laufen zu tun. Dennoch ist diese Leistung einen Bericht auf unserer Homepage wert ! unsere Bruckbauer Susanne ist, neben dem Laufen, auch gerne mit dem Rad auf Bewerben unterwegs. Da sie über die Kronen Zeitung eine Teilnahme, über die Etappe "Höttinger Höll", bei der Rad-WM gewonnen hat, wagte sie dieses außergewöhnliche Erlebnis. Den Bericht dazu hat sie selber verfasst.....denn wer könnte das Gefühl besser beschreiben als sie selbst !!!

UCI-Rad-Weltmeisterschaft in Innsbruck (29. September 2018)

Samstag, 29.09. – kurz vor 10:00 Uhr

Wir stehen mit unseren Rennrädern unter dem UCI Bogen, anlässlich der Straßen-WM in Innsbruck.

In 3 Minuten fällt der Startschuss für das Publikumsrennen Ride to Höll. Ich habe den Startplatz gewonnen, mein Lebensgefährte – er steht im 1. Startblock – hat ihn regulär bezahlt.

Kurz zuvor noch ein Interview abgegeben. „Endlich eine Dame, die wir zu Ihrer Motivation an diesem teuflischen Rennen teilzunehmen, befragen können“, so die Journalisten.

Tatsächlich, ganz wenig Damen am Start!  

Aber wie immer bei solchen Rennen – Quantität sagt nichts aus über Qualität – und so war’s auch in diesem Falle - ganz starke Mitstreiterinnen !

Zurück zur Motivation: Wann haben wir schon mal die Gelegenheit, auf einer gesperrten WM-Strecke zu fahren – und noch dazu auf der berühmt berüchtigten Höttinger Höll. Jeder, der am Sonntag das Elite-Rennen gesehen hat, weiß, wovon ich rede.

Zum Rennen selbst-in wenigen Wörtern zusammengefasst: kurz – steil – steiler – noch steiler – extrem steil – kurz vorm umfallen – hoffentlich halten die Beine - endlich am Ziel!

3,7 Kilometer, 291 Höhenmeter mit einer Maximal-Steigung von 28 %. Das Quälende: Die Steigung an sich wird immer steiler. Es beginnt bei 9% und steigert sich alle 200-300 Hm um ein paar Prozentpunkte.

Bis zum finalen Schlussstück mit 28 % und dann endlich das Ziel. Zwischendurch keine Passage zum Ausruhen. Wenigstens 2-3 Meter wo die Steigung nachlässt – LEIDER NEIN.

Unsere Zielsetzung: ohne Sturz und ohne Schiebepassagen diese Strecke meistern und das haben wir auch erreicht.

Es war uns eine Ehre !!!

Originaltext: Bruckbauer Susanne


Ergebnisse:

W:   8. Bruckbauer Susanne           00:15:54,6

button-vorlage.png

 

 

 

 

hoell 01.jpghoell 05.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

hoell 02.jpghoell 04.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Vier Bewerbe und viele Erfolge - Das Running Team räumt ab !!!
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Montag, 24. September 2018
RAABER UNIONLAUF (22. September 2018)

Der Unionlauf ist bei vielen Läufern schon seit mehreren Jahren bekannt. Seit letztem Jahr ist diese Veranstaltung auch ein Teil des Grenzland-Cup und daher sieht man nun auch TSV´ler am Startfeld. Um hier einen guten Altersklassen-Rang zu erreichen, muss man auf der 1,5 Kilometer langen Strecke, welche fünfmal zu umrunden ist, allerdings anständig Tempo machen. Und dieses Tempo zu halten, kostet den Läuferinnen und Läufern, auf der leicht kupierten Strecke, schon einiges an Muskelkraft. Für Moosantl Christine und Strasser Sepp schaute, für die Anstregung, natürlich wieder ein Stockerlplatz heraus.

Ergebnisse Hauptlauf (7,5 km):
W60:   1. Moosantl Christine             00:38:05,3
M40:   4. Breckner Andreas              00:30:27,0
M45:   8. Linecker Franz                  00:31:56,6
M50: 11. Stelzhammer Manfred         00:36:53,0
M65:   3. Strasser Josef                   00:37:34,3
          5. Breckner Roman               00:50:48,2

button-vorlage.png









raab 01.jpg

































raab 02.jpgraab 03.jpg


















raab 04.jpgraab 05.jpg


















raab 06.jpgraab 07.jpg


















raab 08.jpg





















FRAUENLAUF MATTSEE (22. September 2018)

Um diese Jahreszeit gibt es natürlich wieder Laufbewerbe in Hülle und Fülle. Für die "Mädels" gibt es da speziell auch "Frauenläufe". Bei diesen Events können die Ladys mal, ganz ohne männlichen Druck, die Bewerbs-Strecke ablaufen. Obwohl da sicher genug Frauen wären, die so manchem männlchen Konkurenten um die Ohren laufen würden. Auch unsere Bruckbauer Susanne würde zu diesen Power-Girls gehören.....aber auch sie schätzt mal den Genuß, nur mit Mädels zu laufen !

Ergebnisse Frauenlauf (5 km):
W40:   5. Bruckbauer Susanne          00:21:36,54

button-vorlage.png









mattsee 01.jpg

















































DREI SCHLÖSSER-LAUF (23. September 2018)

Der Skiclub Mining richtet diesen Bewerb nun auch schon einige Jahre aus. Den Teilnehmern bietet sich auf der Strecke der Blick auf unsere innviertlerischen Schlösser. Das Wetter spielte leider heuer nicht ganz so mit, was aber unsere Mattighofener Riege nicht abschreckte, am Lauf teilzunehmen. Dabei glänzten unser Bruckbauer Susanne als Tagesschnellste im Hobbylauf und unser Grubmüller Gerold als Tagesschnellster im Hauptlauf. Mit Breckner Bernhard und Hartl Sepp folgten noch weitere Stockerlplätze. Auch unsere Youngsters glänzten mit Medaillen-Rängen.

Ergebnisse Hobbylauf (3,8 km):
W:   1. Bruckbauer Susanne         00:16:55
      4. Hartl Jutta                      00:19:33
M:   2. Breckner Bernhard          00:13:48
       5. Kerschdorfer Ernst          00:16:43
     14. Breckner Andreas            00:19:31
W/U16:  3. Hartl Emma                00:24:23
            4. Hartl Mona                00:25:23
M/U16:  1. Pieber Tobias             00:15:00
            4. Breckner Phillip         00:19:28

Ergebnisse Kinder (500 Meter):
W:   4. Hartl Mona                      00:01:48

Ergebnisse Hauptlauf (10 km):
M:   1. Grubmüller Gerold           00:33:53
      3. Hartl Josef                      00:36:02

button-vorlage.png









mining 02.jpgmining 03.jpg
















mining 04.jpgmining 05.jpg




















........und wir haben wieder Halbmarathon-Landesmeister in der Masters-Klasse !!!

KAISERLAUF in Bad Ischl (23. September 2018)

Dieses wunderbare Fleckchen im schönen Salzkammergut kannte schon unser Kaiser Franz-Josef. Daher war er Namensgeber für diesen interessanten Lauf. Der Halbmarathon ist mit einigen Höhenmetern versehen....was schon den einen oder anderen Läufer verzweifeln ließ. Für unsere TSV´ler sind ein paar solcher Höhenmeter kein Problem, da unser Training sowieso vorwegs Höhen-belastet ist. Heuer traten zudem Strasser Hans, Moosantl Heinz und Strasser Wolfi in der Landesmeisterschaft der Masters-Klasse an.......und kamen allesamt auf´s Podest !!!

Ergebnisse Halbmarathon (21,1 km):
M30: 12. Strasser Wolfgang                         01:23:47,9
M60:   5. Moosantl Heinz                           01:40:06,5
M70:   2. Strasser Johann                          02:07:08,9

Ergebnisse Landesmeisterschaft Halbmarathon (21,1 km):
Masters M35:   3. Strasser Wolfgang             01:23:47,9
Masters M65:   1. Moosantl Heinz                01:40:06,5
Masters M70:   2. Strasser Johann               02:07:08,9

button-vorlage.png










ischl 01.jpgischl 02.jpgischl 03.jpg




























ischl 04.jpgischl 05.jpg














ischl 06.jpgischl 07.jpg







































HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUM LANDESMEISTER !!!!!!
 
Wallersee-Halbmarathon, Business-Run und Altöttinger Halbmarathon
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Montag, 17. September 2018
WALLERSEE-HALBMARATHON (09. September 2018)

Gleich einen Tag nach dem Zwei-Brückenlauf startete unsere Sternbauer Elfi den nächsten Bewerb. Seekirchen liegt ja in unserer Nähe und so ist eine kurzfristige Anreise am Vormittag kein Problem. Da Elfi anscheinend noch über ausreichende Restkraft verfügt hat, lief sie die Halbmarathon-Distanz.

Ergebnisse Halbmarathon (21,1 km):
W50:  9. Sternbauer Elfriede    02:29:08,6

button-vorlage.png











BUSINESSLAUF in Salzburg (13. September 2018):

Ein besonderes Highlight für unsere Mädels und Jungs ist der Business-Run. Hier können sie dann mal mit ihren Arbeitskollegen als Team zum Bewerb antreten. Es standen zwei Strecken-Varianten zur Verfügung.....zum Einen der Standard-Lauf mit 5,9 Kilometern und zum Anderen der Q-Trail mit 11 Kilometern und 300 Höhenmetern. Wichtig ist bei beiden Strecken, in erster Linie, der  Spaß an der Sache. Das Team, rund um Bruckbauer Susanne, machte zudem werbeträchtig auf die positiven Seiten der Windkraft aufmerksam.
Eine besondere Anerkennung sollte aber auch unserem Grubmüller Gerold gelten. Er lief beim Businesslauf als Gesamt-Zweiter ins Ziel.......und das bei über 4800 Startern.

Ergebnisse Business-Run (5,9 km):
Mixed:            309. Die Rennsemmeln (Kerschdorfer Carina / Wagner Jan / Ranftl Matthias)          02:00:46
Männlich:           3. Aptiv 1 Best of (Grubmüller Gerold / Sturm Manfred / Reichkendler Werner)   01:01:36
                     258. KTM - Verständnis ist aus (Moosantl Heinz / Mitterbauer Josef / Hauthaler Andreas)           01:40:45
Einzel:           1128. Aptiv 5 (Albrich Günter)
Unternehmer:   40. EWS - Schnell wie der Wind (Bruckbauer Susanne / Salletmaier Elfi / Schossleitner Andrea)  01:33:21

Ergebnisse Q-Trail (11 km):
Weiblich:   10. Hubers Landhendl GmbH (Hartl Jutta / Moosantl Christine / Winter Astrid)                              02:11:49
Männlich:  83. Jacoby Pharma - Jacoby Runners (Breckner Andreas / Kobler Tobias / Güngöze Hyseyin)           01:57:53

button-vorlage.png








business 03.jpg


































business 02.jpgbusiness 01.jpg


























ALTÖTTINGER HALBMARATHON (16. September 2018)

Diese Veranstaltung ist mittlerweile auch schon fast jedes Jahr in der Liste der gelaufenen Bewerbe unserer TSV´ler zu finden. Speziell der Halbmarathon hat seinen Reiz. Ist er doch, aufgrund minimalster Höhenmeter, auch der weltweit schnellste Naturlauf. Etwa 80% der Strecke befinden sich im Wald.
Breckner Andi ist auch heuer wieder bei der Halbmarathon-Distanz angetreten. Moosantl Heinz und Christine nutzten den Tag und meldeten sich für die 6km-Distanz an. Und die Beiden schafften es, wie nicht anders zu erwarten, wieder auf das Stockerl.

Ergebnisse 6km-Lauf:
W60:   1. Moosantl Christine                       00:29:49
M65:   1. Moosantl Heinz                            00:26:07

Ergebnisse Halbmarathon (21,1 km):
M40: 19. Breckner Andreas                        01:36:50

button-vorlage.png








altoetting 01.jpg





































altoetting 02.jpgaltoetting 03.jpg





















Wieder sehr respektable Leistungen !!!!
 
Schilcherlauf und Zwei Brückenlauf
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 12. September 2018
SCHILCHERLAUF (01. September 2018)

Der Begriff  "Schilcher" ist den Weinkennern ja in erster Linie als edles Tröpfchen ein Begriff. Allerdings bietet die steirische Ortschaft Stainz, nahe Graz, auch einen "Schilcherlauf" als sportliche Variante an. Da unsere Moosantl´s sowieso gerne mal Kurztrips machen, bot sich diese Veranstaltung als Draufgabe zum Urlaub an. Ohne Sport halten´s Christine und Heinz sowieso nicht aus.

Ergebnisse SCHIILCHER STURM (15,75 km):
W: 10. Moosantl Christine       01:25:13,4

Ergebnisse SCHILCHER SPRITZER (10,5 km):
M: 39. Moosantl Heinz            00:47:31,1

button-vorlage.png









schilcher 01.jpg







































ZWEI BRÜCKENLAUF in Wernstein (08. September 2018)

Mit diesem Bewerb geht es mittlerweile in das letzte Drittel des österreichisch-bayrischen Grenzland-Laufcup. Der Brückenlauf ist ein grenz-überschreitender Bewerb, bei dem die eine Hälfte der Strecke in Österreich und die andere Hälfte in Bayern verläuft. Das Highlight bei diesem Lauf ist natürlich immer wieder das Durchlaufen eines Festzeltes, kurz vor dem Zieleinlauf. Da werden die Läuferinnen und Läufer mit dem Applaus der Zuseher noch einmal richtig gepusht.
Leider ist das Running Team in einer ungewohnt kleinen Truppe angetreten, da zur Zeit etliche unserer Jungs und Mädels gesundheitlich angeschlagen sind. Aber es hielt unsere Mannschaft auch nicht ab, einige Podestplätze zu holen.


Ergebnisse (13,4 km):
W35: 13. Kaser Irene                01:25:16
W55: 13. Sternbauer Elfriede     01:33:01
W60:   1. Moosantl Christine      01:13:11
M35:   3. Strasser Wolfgang        00:51:51
M40:   8. Breckner Andreas       01:01:15
M45: 16. Linecker Franz            00:56:54
M65:   1. Moosantl Heinz           01:01:25
         5. Strasser Josef             01:08:44
         8. Breckner Roman         01:42:31

button-vorlage.png










wernstein 02.jpgwernstein 03.jpgwernstein 05.jpg























wernstein 06.jpgwernstein 07.jpgwernstein 08.jpg























wernstein 04.jpgwernstein 01.jpg





















































wernstein 10.jpg




















Tolle Leistung !!!!
 
Airport-Nightrun Linz.....NMS Munderfing im Bewerbs-Fieber
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Sonntag, 2. September 2018
DHL-AIRPORT-NIGHTRUN in Linz (31. August 2018)

Nachtläufe haben schon einen besonderen Reiz. Daher gibt es immer mehr solcher Veranstaltungen in der Laufszene. Zu ihnen zählt, seit letzem Jahr, auch der Airport-Nightrun in unserer Landeshauptstadt Linz. Bei der heurigen Veranstaltung waren schon weit mehr als 2000 Teilnehmer am Start, beginnend bei den Kids, bis hin zu Hobby- und Amateur-Sportlern.
Bis 23 Uhr lief der reguläre Flugbetrieb am Flughafen ab....danach wurde alles für den Start um Mitternacht vorbereitet. Auf der 5 Kilometer langen Strecke war für die Teilnehmer alles bestens vorbereitet und abgesichert, damit sich in der Dunkelheit niemand verlaufen konnte. Einige Burschen der NMS Munderfing nahmen, mit ihren Begleitpersonen Bruckbauer Susanne und Fabi Jürgen, heuer auch an diesem Event teil. Die Schülerinnen und Schüler werden ja seit letztem Jahr laufend von unserem Obmann Breckner Roman, sowie unserem Bamberger Toni und zuletzt auch von Hartl Sepp (besserlaufen.at) abwechselnd trainiert. Mit dem Mattighofener Stadtlauf haben ja schon einige Kids die ersten Bewerbs-Erfahrungen gesammelt. Da ist natürlich ein Nightrun auch mal reizvoll.

Ergebnisse Nightrun (5 km):
Junioren M:   4. Bruckbauer Lukas                00:25:18,7
                    5. Konrad Maximilian               00:25:33,7
                  17. Hiermann Tobias                  00:32:23,0
Teens M:       7. Verameza David                    00:23:31,2
                   8. Bramsteidl Simon                  00:25:47,3
W40:             5. Bruckbauer Susanne            00:22:18,0
M50:           85. Fabi Jürgen                         00:26:57,5


button-vorlage.png









Die folgenden Bilder sind aus den Zeitschriften "OÖ Nachrichten" und "Weekend", sowie von Bruckbauer Susanne !!!

airport 01.jpgairport 03.jpg

















airport 04.jpg
airport 02.jpg


















Für den Fernsehbericht von BTV -hier - klicken

Dieser Eifer soll daher auch mit einem Bericht über die Munderfinger Jung-Sportler anständig gewürdigt werden !!!

Tolle Leistung, Jungs !!!! 
.....und ein großes Dankeschön an alle, die euch bisher unterstützt haben !!!
 
Rieder Stadtlauf und Fuschlsee-Lauf
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 29. August 2018
RIEDER WEBERZEILE STADTLAUF (25. August 2018)

Nach vierzehn Tagen Bewerbs-Pause sind unsere Mädels und Jungs beim Rieder Stadtlauf wieder mit viel Elan durchgestartet. Einziger Wehrmutstropfen war heuer allerdings der Regen, der schon beim Start des 5km-Damenlaufs einsetzte und auch beim 10km-Weberzeile-Lauf nicht nachließ. Da war es wichtig, das richtige Schuhwerk für die zwei, beziehungsweise vier Runden, zu je 2,5 km zu wählen. An manchen Stellen war der Boden doch etwas rutschig. Das Highlight der beiden Läufe ist mit Sicherheit das Durchlaufen der Weberzeile-Einkaufs-Passage. Mit dem Applaus der Zuseher läuft der Eine oder Andere zur Höchstform auf.
Für unser Team schauten natürlich auch wieder drei Stockerlplätze in den jeweiligen Altersklassen heraus.

Ergebnisse 5 km:
AK:     16. Kerschdorfer Carina         00:34:01,5
W55:    5. Sternbauer Elfriede          00:29:40,8
W60:    2. Moosantl Christine           00:24:30,7
M U18: 6. Pieber Jonas                   00:22:23,2  (besserlaufen.at)
M:       7. Breckner Bernhard          00:18:58,2

Ergebnisse 10 km:
AKM: 12. Pieber Tobias                   00:40:37,4  (besserlaufen.at)
M40:   1. Grubmüller Gerold            00:34:36,0
         9. Breckner Andreas             00:42:00,3
M45:   7. Linecker Franz                 00:42:13,4
M50: 20. Schmalzl Josef                  00:50:08,6
        22. Stelzhammer Manfed         00:51:25,2
M55: 20. Falch Franz                      00:53:22,7
M65:   1. Moosantl Heinz                00:45;09,7
         5. Strasser Josef                  00:52:39,4
         8. Breckner Roman               01:08:16,8

button-vorlage.png









ried 01.jpgried 02.jpgried 03.jpg













ried 04.jpgried 05.jpgried 06.jpg













ried 07.jpgried 08.jpgried 09.jpg













ried 10.jpgried 11.jpgried 12.jpg














ried 13.jpgried 14.jpgried 15.jpg



















FUSCHLSEE-LAUF (26. August 2018)

Der Fuschlsee ist ja unter Wanderern und Spaziergänger schon als wunderschönes Fleckchen bekannt. Für die Lauf-Szene ist dieser Rundkurs mit ein paar sehr knackigen Höhenmetern als leichte Trail-Strecke bekannt. Mit einer Distanz von 12 Kilometern ist diese Mischung aus Wald-, Wiesen- und Asphaltwegen für jeden Sportler machbar.
Für Schmalzl Sepp reichte die Restkraft vom Rieder Stadtlauf noch, um auch hier noch einen Bewerb abzuspulen. Auch unser ältestes Mitglied im Verein, Strasser Johann, gab sich hier noch ein Stell-dich-ein. Er konnte sich auch wieder einen Sieg in seiner Alterklasse erlaufen.

Ergebnisse 12 km:
M50: 37. Schmalzl Josef           01:09:00,2
M75:  1. Strasser Johann         01:14:55,9

button-vorlage.png










 
Simbacher Nightrun und GanglhoferTrail
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Montag, 13. August 2018
SIMBACHER NIGHTRUN (11. August 2018)

Am helllichten Tage laufen kann jeder, dachte sich Lagleder Gitti vom TSV Simbach vor zwei Jahren. So wurde aus einer Idee mit Freunden, bei einer abendlichen Plauderrunde, der Simbacher Nightrun geboren. Daß ein Bewerb dieser Art mit mehr Aufwand verbunden ist, war allen von Anfang an klar. Die Streckenführung, welche über einen Dammweg und einen Wiesenweg in einen Waldweg mündet, muß dementsprechend ausgeleuchtet werden....der Hauptlauf startet ja erst um 21 Uhr. Genau hier ließ sich die Simbacher Mannschaft etwas Besonderes einfallen. Am Damm entlang wird der Weg mit Fackeln ausgeleuchtet, entlang des Wiesenweges erhellen LED-Strahler (Akku-betrieben) den Weg und im Wald kommen noch spezielle, mystische Lichteffekte (Leuchtmittel von ihrem Hauptsponsor) dazu. Genau diese Mischung macht die Veranstaltung einzigartig bei den Grenzlandcup-Bewerben....was man auch an den jährlich steigenden Teilnehmerzahlen merkt.
Unsere TSV´ler lassen sich solche Veranstaltungen sowieso nicht entgehen. Und so sind wir hier von ganz jung, mit Breckner Phillip, bis hin zur älteren Lauf-Riege gut vertreten gewesen. Daß dabei wieder mehrere Stockerlplätze auf unser Konto gingen, war sowieso nicht anders zu erwarten. Denn bei uns geben die Jüngsten auch schon ordentlich Gas !!!
Der Moderator der Veranstaltung, der Huber Sepp, hatte den Läufern mit seinen Gute-Laune-Sprüchen immer wieder anständig Motivation verpasst !!!

Ergebnisse Schülerlauf (1.000 Meter):
M-U10:  2. Breckner Phillip             00:04:14,1

Ergebnisse Hauptlauf (6.300 Meter):
W40:   3. Bruckbauer Susanne        00:29:54,0
W50:   2. Breckner Susanne           00:31:58,1
W60:   3. Moosantl Christine          00:32:22,3
M-Jugend:  2. Pieber Tobias           00:26:46,3  (besserlaufen.at)
M30:   2. Breckner Bernhard          00:23:51,2
M40:   4. Breckner Andreas            00:25:42,7
M45:   5. Linecker Franz                00:25:51,7
M50: 19. Stelzhammer Manfred       00:33:04,9
M55: 12. Falch Franz                     00:36:04,2
M65:  1. Moosantl  Heinz               00:28:26,8
         5. Strassser Josef                00:31:09,9
       10. Breckner Roman              00:43:57,5

button-vorlage.png









simbach 01.jpgsimbach 06.jpg





























simbach 03.jpg






















simbach 04.jpg






















simbach 05.jpg
























GANGLHOFER TRAIL (11. August 2018)

Der Skiclub Leutschach, welcher seinen Sitz in der steirischen Weinstrasse hat, bietet seit mehr als einem Jahrzehnt eine interessante Laufveranstaltung für alle Sportler, die ein kleines bißchen mehr Anstrengung wollen. Es stehen etliche Distanzen zur Verfügung, beginnend mit dem 500-Meter-Kinderlauf bis hin zum Halbmarathon. Da unser Schmalzl Sepp sowieso mit seiner Frau in dieser Gegend urlaubt, meldete er sich kurzerhand für die 8km-Variante an. Wie er bemerkte, war auch die "kurze" Variante schon etwas zäh, da etwa 100 Höhenmeter den Lauf durch´s Leutschachtal abrundeten.

Ergebnisse (8 km):
M50:   8. Schmalzl Josef         00:43:39

button-vorlage.png









 
Pörndorfer Sommernachtslauf - Ein Lauf für Hitzebeständige
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Montag, 6. August 2018
PÖRNDORFER SOMMERNACHTSLAUF (04. August 2018)

Es ist zur Zeit eigentlich zu heiß zum Laufen. Aber was sein muss, muss sein. Der Pörndorfer Sommernachtslauf ist ein Teil des Grenzland-Laufcups und daher wertvollfür die Punkte-Tabellen der Läufer. Allerdings ist es um diese Jahreszeit nicht immer möglich bei allen Berwerben dabei zu sein, da ja auch die Urlaubszeit ist. Aber unsere Kampftruppe hatte trotzdem, obwohl zudem einige Läufer verletzungsbedingt aussetzen, mit mehreren Teilnehmern antreten können. Dabei gingen auch wieder einige Podestplätze an unser Running Team.
Unser Breckner Andi war zudem wieder mal der Hitze-Junkie. Er startete zuerst beim Hobbylauf und im Anschluss gleich noch beim Hauptlauf.....sozusagen, mit dem Hobbylauf "aufgewärmt" und dann den Hobbylauf noch zügig durchziehen.

Ergebnisse Hobbylauf (3.650 Meter):
M:      2. Breckner Andreas           00:14:07,9

Ergebnisse Hauptlauf (7.350 Meter):
W55:   7. Sternbauer Elfriede        00:51:13,4
W60:   2. Moosantl  Christine        00:38:42,8
M40:   5. Breckner Andreas          00:34:17,0
M45:   5. Linecker Franz              00:31:13,1
M50: 19. Schmalzl Josef               00:38:04,5
M65:   3. Strasser Josef               00:37:43,5
         7. Breckner Roman            00:52:45,2

button-vorlage.png









poerndorf 01.jpg

























poerndorf 02.jpgpoerndorf 03.jpgpoerndorf 04.jpg



























poerndorf 05.jpg



























.......tolle Leistungen !!!!
 
...vom Abtsee-Lauf bis zum Großglockner-Duathlon
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 18. Juli 2018
Es war zwar kein langes Wochenende. Aber unsere Mädels und Jungs haben´s wieder bestens genutzt !!!

CAPIO-ABTSEE-LAUF (13. Juli 2018)

Was macht man am Freitag Nachmittag ? "In´s benachbarte Bayern fahren", dachte sich Linecker Franz. Natürlich ging´s bei Franz dabei um den Laufbewerb am Abtsdorfer See. Die Schloßklinik Abtsee veranstaltet mittlerweile schon seit etlichen Jahren dieses Event unter dem Motto "Laufen hilft laufend". Und mit Distanzen zwischen 5 und 10 Kilometern ist es auch für weniger Trainerte schaffbar. Für Franz hingegen sind die 10 Kilometer nicht mal wirklich ein besonderes Thema. Solche Distanzen sind für ihn eher "Kurzstrecken-Trainings-Einheiten".

Ergebnisse (10 km):
M40:  8. Linecker Franz         00:42:08

button-vorlage.png










RESCHENSEELAUF (14. Juli 2018)

Immer wieder zieht es TSV´ler in das wunderschöne südtirolerische Gebiet rund um den Reschensee. Vielen ist ja der Kirchturm, der aus dem See ragt, schon bekannt. Aber auch das traumhafte Berg-Panorama bringt jedes Läuferherz in Wallung. Da sind die 15,3 Kilometer um den See gleich etwas leichter machbar. Unsere Breckner Susanne war bei dieser Veranstaltung zwar auch schon einige Male dabei, aber sie erliegt einfach immer wieder dem Reiz dieser Gegend. Die Zielzeit kann sich wieder sehen lassen.......und Susanne wird noch ein Tage Urlaub mit ihrem Mann Gerhard dranhängen !

Ergebnisse (15,3 km):
W55: 16. Breckner Susanne        01:21:18

button-vorlage.png








reschensee 01.jpg


















































THERMENLAUF BAD BIRNBACH (14. Juli 2018)

Auch diese Veranstaltung führte uns dieses Wochenende in´s benachbarte Bayern. Denn als Teil des Grenzland-Laufcup ist dieser Bewerb sehr wertvoll für die Cup-Wertung. Man kann hier wertvolle Punkte für die Einzel-, Mannschafts- und Vereinswertung holen. Heuer wird es allerdings in der Vereinswertung für uns schwer werden, den Gesamtsieg zu holen, da etliche unserer Läufer gesundheitsbedingt pausieren müssen.
Aber beim Birnbacher Lauf haben wir trotz alledem wieder einen Podestplatz sichern können.

Ergebnisse Hauptlauf (9,6 km):
W35:   9. Penninger Doris                 00:51:20,4
M45:   4. Linecker Franz                  00:41:25,9
M50: 15. Schmalzl Josef                   00:50:25,3
       16. Stelzhammer Manfred         00:52:23,1
M65:   3. Strasser Josef                   00:49:10,4
         6. Breckner Roman                01:10:06,2

button-vorlage.png








birnbach 01.jpgbirnbach 02.jpg




























birnbach 03.jpgbirnbach 04.jpg














birnbach 06.jpgbirnbach 05.jpg

















GROßGLOCKNER DUATHLON (14. - 15. Juli 2018)

Wer es "etwas härter" will, sucht nach Veranstaltungen, bei denen den Sportlern das Letzte an Fußkraft abverlangt wird. Unser Sportler-Ehepaar, Sepp und Jutta Hartl, ist ja seit vielen Jahren schon Mitglied beim Aplenverein.....und somit sind die Berge schon wie eine zweite Heimat. Dennoch ist dieser zweitägige Duathlon auch für Trainierte eine Herausforderung. Schon bei der Bike-Challenge am Samstag spulen die Sportler 17,2 Kilometer (mit 1354 Höhenmeter) mit dem Fahrrad ab. Am Sonntag kommt dann noch die Berglauf-Challenge mit 12,67 Kilometern (1494 Höhenmeter) dazu. Für Sepp und Jutta war es jedenfalls wieder ein tolles Erlebnis, wie man unschwer erkennen konnte.

Ergebnisse Bike-Challenge:
W40: 13. Hartl Jutta                  01:29:26
M40: 23. Hartl Josef                  01:17:00

Ergebnisse Berglauf-Challenge:
W40: 17. Hartl Jutta                  02:15:15
M40: 47. Hartl Josef                  01:53:28

Gesamtwertung Duathlon:
W31-50: 18. Hartl Jutta             03:44:41
M31-50: 64. Hartl Josef             03:10:28

button-vorlage.png







glockner 01.jpg



































































Ein großes Lob für so viel Eifer !!!
 
Waldsee-Lauf und Oberndorfer Inklsionslauf - Laufen für den guten Zweck
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 11. Juli 2018
Letze Woche stand für unsere Läufer der Einsatz unter dem Zeichen des "guten Willens" !!!

LAUF-FÜR-UNS am Simbacher Waldsee (04. juli 2018)

Manchmal machen wir auch Läufe, so wie diesen, die nur ein entspanntes Tempo verlangen. Es geht bei dieser Veranstaltung erstrangig nur darum, wieviele Runden jeder einzelne Läufer und jede einzelne Läuferin schafft. Für jede Runde geht anschließend ein Spendenbetrag, welchen man selber festsetzt oder über den man von jemandem gesponsert wird, an die Spendenorganisation.
Der gesamte gespendete Betrag kommt anschließend SLW-Ugandahilfe zugute. Diese Organisation hat es sich zum Ziel gesetzt, Kindern in Uganda zu helfen. Da war es für den TSV Mattighofen eine Ehrensache ein Teil dieser Veranstaltung zu sein.
Bei einer Rundenlänge von etwas mehr als 1,9 km ereichte der Eiine oder Andere Unglaubliches.....allen voran Pieber Tobias !

Gelaufene Runden:
18 Runden         Pieber Tobias
10 Runden         Moosantl Heinz
                       Strasser Josef
  8 Runden        Moosantl Christine
  7 Runden        Linecker Franz
  6 Runden        Breckner Phillip
                       Stelzhammer Manfred
  5 Runden        Breckner Roman
                       Plessl Karl


Der "Beste"  Tobias Pieber (Bild unten)

waldlauf 03.jpgwaldlauf 01.jpgwaldlauf 02.jpg

























1. OBERNDORFER FRIEDENS- UND INKLUSIONSLAUF (08. Juli 2018)

In Zeiten, in denen Toleranz-Denken wichtiger wird, sind solche Veranstaltungen sehr zu begrüßen. Die Stadtgemeinde Oberndorf hat daher, gemeinsam mit der Lebenshilfe Salzburg, diesen Lauf auf die Füße gestellt. Leider war bei dieser Veranstaltung unser Linecker Franz nur indirekt für unseren Verein vertreten, da er sich bei der Teilnahme unter dem Verein seines Arbeitgebers (Laufverein Kraiburg) aushilfsweise angemeldet hat.

Ergebnisse 10 km:
08. Linecker Franz     00:40:02

button-vorlage.png









inklusionslauf 01.jpg


 
Frauenlauf Salzburg und 3-Länder-Giro .... "geht nicht, gibt´s nicht"
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Montag, 2. Juli 2018
Unsere Mädels und Jungs zeigen auch auf laufsportlerischen Abwegen eine gute Form !!!

FRAUENLAUF SALZBURG (01. Juli 2018)

Beim Jubiläumslauf des Salzburger Frauenlaufs nahm mit Bruckbauer Susanne auch eine Läuferin unseres Vereins teil. Für sie gehört dieser Bewerb bereits zum Inventar, an dem sie jedes Jahr am Start ist. Bei sonnigem Wetter gingen auf der 5,4 km-Distanz 955 Läuferinnen an den Start. Susanne finishte in diesem großen Feld als Gesamt 17. und erreichte in der Teamwertung den 1. Rang.

(Text: Susanne Bruckbauer)

Ergebnisse (5,4 km):

W-AK: 17. Bruckbauer Susanne           00:25:01

Ergebnisse Teamwertung (5,4 km):

01. Running Girls (Bruckbauer Susanne, Matheis Melanie, Pointner Angela)        01:12:32,4

 

button-vorlage.png

 

 

 

 

 

salzburg 01_1.pngsalzburg 02_1.png

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.....und unser Multi-Talent Susanne zeigte  auch bei ihrer zweiten Leidenschaft eine sehr gute Form !!!

 

3-LÄNDER-GIRO (23. - 24. Juni 2018)

Der Dreiländergiro ist eine der größten Breitenradveranstaltungen Europas. TeilnehmerInnen aus über 30 Nationen zeigen die Zugkraft dieses Radsportklassikers, der  zum 25. Mal durch Österreich, Italien und die Schweiz rollte – auch als Bindeglied des Dreiländer-Gedankens. Die Fahrer haben also die Wahl der Qual: Strecke Engadin führt auf äußerst anspruchsvollen 168 km über 3.300 Höhenmeter mit Steigungen bis 15 Prozent von Nauders über das Stilfserjoch, den Umbrailpass und den Ofenpass zurück nach Nauders. Strecke Vinschgau führt über das Stilfserjoch, den Umbrailpass nach St. Maria und zurück nach Nauders durch das obere Vinschgau. Mit 120 km und 2.975 Höhenmetern ist diese neue Route ebenfalls eine große Herausforderung für die „Radl-Wadl“. Für beide Strecken gilt ein Teilnehmerlimit von je 1.500.

Susanne ergatterte einen Startplatz für die Strecke Vinschgau. Für sie war die Teilnahme eine Premiere. In 6 Stunden war das anstrengende Spektakel vorbei. Nicht nur die Auffahrt aufs Stilfersjoch auf knapp 2.800 m hatte es in sich, ebenso die rasante Abfahrt. Neben der Höhe hatten die Fahrer auch mit den niedrigen Temperaturen (um die Null Grad) zu kämpfen. Dann folgt nochmals ein Aufstieg auf den Reschenseepass mit knapp 800 m Höhendifferenz. Und da im Ziel bekannter weise alle Schmerzen und Anstrengungen vergessen sind, konnte sich Susanne über den 11. Platz in der Altersklasse sehr freuen. Alles in allem eine durchaus geglückte Premiere.

(Text: Bruckbauer Susanne)

Ergebnisse:

Damen 2:  11. Bruckbauer Susanne             06:01:04

button-vorlage.png

 

 

 

 

 

giro 01.jpggiro 02 (f).jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tolle Leistung !!!

 

 
Von Suben bis Ostermiething - Das Running Team läuft überall
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 27. Juni 2018
Es vergeht fast kein Wochenende, an dem unsere Truppe nicht irgendwo laufen würde !!!

SUBENER LINDETWALDLAUF (23. Juni 2018)

Der Lindetwaldlauf ist schon seit vielen Jahren ein Teil des Grenzland-Laufcup. Mit seiner Streckenführung ist dieser Bewerb auch sehr beliebt. Es ist eine sehr gelunge Mischung aus Asphalt-, Wald- und Wiesenwegen. Wobei die Waldwege, bei sommerlichen Temperaturen, für eine willkommene Abkühlung sorgen können. Unsere Mädels und Jungs holen sich bei der Abkühlung im Wald auch immer wieder die nötige Energie, um im Ziel mit einer guten Zeit und voller Motivation zu finishen.
Dabei gehen sich halt auch fast immer wieder Stockerlplätze aus !

Ergebnisse Hauptlauf (7,5 km):
W60:  2. Moosantl Christine            00:39:14,9
M45: 10. Linecker Franz                 00:32:14,4
M50: 13. Schmalzl Josef                 00:39:49,5
M55: 10. Falch Franz                      00:41:17,6
M65:  1. Moosantl Heinz                 00:34:07,1
         4. Strasser Josef                   00:37:55,9

button-vorlage.png








suben 01.jpgsuben 02.jpgsuben 03.jpg





























suben 04.jpgsuben 05.jpgsuben 06.jpg





























suben 07.jpgsuben 08.jpg

















GRABENSEELAUF (23. Juni 2018)

Wir sind, in unserer Gegend, ja mit allen möglichen Naturschönheiten gesegnet.....Wälder, Berge und Seen, soweit das Auge reicht. Wobei bei unseren Mädels und Jungs die Bewerbe an oder um einen See sowieso immer sehr beliebt sind. Wenn dann so eine Veranstaltung schon fast vor der Haustür stattfindet, dann packt der Eine oder Andere gleich mal die Laufsachen.
Hartl Sepp ist mit seiner Frau, seinen Kids und den beiden Neffen ausgerückt, um in Perwang zu zeigen, was sein Team drauf hat.
Angetreten sind sie allerdings unter "besserlaufen.at" und NMS Munderfing. Aber im Herzen sind und laufen sie ja für unseren Verein.

Ergebnisse Schüler 1 (600 Meter):
W:  1. Hartl Mona                           00:01:37,0      (besserlaufen)

Ergebnisse Schüler 2 (900 Meter):
W:  2. Hartl Emma                           00:02:31,1      (NMS Munderfing)
M:  2. Pieber Jonas                         00:02:37,7      (besserlaufen)

Ergebnisse Kurzstreckenlauf (4 km):
W:  6. Hartl Emma                           00:23:46,9      (NMS Munderfing)

Ergebnisse Genußlauf (10,8 km):
M-Junioren:  2. Pieber Tobias          00:49:41,0       (besserlaufen)
M40:            6. Hartl Josef             00:49:43,1       (besserlaufen)


button-vorlage.png









grabensee 01.jpggrabensee 02.jpg



























SALZACHLAUF OSTERMIETHING (24. Juni 2018)

Diesen Bewerb kann man bei unserem Linecker Franz mittlerweie schon in´s Standart-Repertoire einordnen. Fast jedes Jahr ist er hier dabei. Ostermiething ist für uns nicht weit entfernt und so geht sich das sozusagen "vor dem Sonntags-Mahl" aus. Franz legte auch heuer wieder, mit dem 7. Gesamtrang, eine extrem gute Zielzeit hin. Da aber in seiner Altersklasse ein starkes Feld war, reichte es letzendlich leider "nur" für den vierten Alterklassen-Platz. Ein TSV´ler nimmt so etwas einfach mit Humor !

Ergebnisse Hauptlauf (6,1 km):
M40:  4. Linecker Franz                00:24:20

button-vorlage.png









ALLES IN ALLEM WIEDER EINE SERIE TOLLER ERFOLGE !!!


 
Vom 2er Teamlauf bis zur LA-Staatsmeisterschaft - Das Running Team ist dabei
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Freitag, 22. Juni 2018
.....wenn´s mal wieder etwas mehr sein darf !!!

2er-TEAM STUNDENLAUF (15. Juni 2018)

Seit der, von der LG Innviertel ausgerichtete, Teamlauf beim Grenzland-Laufcup dabei ist, sieht man auch jedes Jahr eine große Gruppe hochmotivierter TSV´ler am Start. Nach dem Staffel-Prinzip wird in 2er-Teams Runde für Runde gedreht. Da die gesamte Laufrunde von Zusehern gesäumt ist, geben sich unsere Mädels und Jungs natürlich keine Blöße und sprinten "was das Zeug hält". Und wenn´s auch nicht jeder auf´s Stockerl schafft....dabei sein ist Alles !!!

Ergebnisse (Damen bis 100):
07. TSV Mattighofen_Young Mom´s (Penninger Doris/Friedl Karoline)         9 Runden     01:02:31

Ergebnisse (Herren bis 100):
04. TSV Mattighofen & Friends  (Breckner Bernhard/Günther Schinwald) 13 Runden     01:00:18
09. www.besserlaufen.at          (Andreas Breckner/Tobias Pieber)           12 Runden     01:03:01

Ergebnisse (Herren ab 121):
02. TSV Mattigghofen               (Breckner Roman/Uwe Schmidt)              8 Runden     01:05:49

Ergebnisse (Mix bis 100):
27. TSV Mattighofen VATO    (Kerschdorfer Ernst/Kerschdorfer Carina)     9 Runden     01:05:02
28. Youngsters                   (Reitermajer Simon/Moosantl Nicole)            8 Runden     01:02:50

Ergebnisse (Mix ab 121):
02. TSV Mattighofen Oldie     (Moosantl Heinz/Moosantl Christine)         11 Runden     01:01:58
04. TSV Mattighofen Oldies   (Strasser Josef/Breckner Susanne)            10 Runden     01:02:27

button-vorlage.png









img-20180615-wa0009.jpgimg-20180615-wa0010.jpg





















MOZART 100 (16. Juni 2018)

Läufern, denen eine Marathon-Distanz manchmal auch nicht mehr reicht, bietet sich mit Ultraläufen ein neues Erfahrungs-Umfeld. Der Mozart 100 zählt mitunter auch zu den World-Ultra-Running-Trails und ist natürlich ein Highlight in der Stadt Salzburg. So finden sich hier auch Läufer aus der ganzen Welt ein, um die "anstrengendste" Variante des Laufens auszuleben.
Nach dem Jahr 2013 und 2014 versuchte es Stelzhammer Manfred heuer zum dritten Mal, die Ultra-Trail-Strecke (61 km / 2000 HM) zu umrunden....und natürlich wieder zu finishen. Zeit ist auf solchen Distanzen eher sekundär, da es in erster Linie darum geht, den Sieg des Geistes über den Körper zu gewinnen und mit Stolz in´s Ziel zu kommen.

Ergebnis Mozart Ultra-Trail (61 km/2000 Hm):
Senior M: 24. Stelzhammer Manfred                        10:36:18

button-vorlage.png









img_20180616_074120.jpgimg_20180616_102318.jpg




















img_20180616_111728.jpgimg_20180618_125856.jpg






















STAATSMEISTERSCHAFTEN ÜBER 800 METER UND 400 METER im Laufen (16. und 17. Juni 2018)

Beim TSV Mattighofen haben wir nicht nur die klassischen Mittel- und Langstreckenläufer. Es gibt in unserer Riege auch welche, die sich gerne auch einmal bei Kurzstrecken-Sprints messen wollen. Unser Pappernigg Hermann ist einer dieser Sportler. Vor einigen Jahren hatte er ja schon bei der Ö3-Staffel "42 gegen Einen" unter Beweis gestellt, dass er eine regelrechte "Beschleunigungs-Maschine"  ist.
Da letztes Wochenende in Sankt Pölten die Staatsmeisterschaften über 800 Meter Laufen und 400 Meter Laufen abgehalten wurden, war es für Hermann eine Selbstverständlichkeit, hier anzutreten. Bei der Samstags-Distanz (800 m) konnte er sich mit Bravour den Staatsmeister-Titel sichern. Am Sonntag (400 m) musste Hermann leider verletzungsbedingt abbrechen.
Wir gratulieren Hermann zum STAATSMEISTER (AK-M50) ÜBER 800 METER recht herzlich !

Ergebnis (800 Meter):
M50:    1. Papppernigg Hermann             00:02:10,85

button-vorlage.png








img-20180618-wa0023.jpgimg-20180618-wa0024.jpg























WINDPARKLAUF MUNDERFING (16. Juni 2018)

Bereits zum 4. Mal fand am 16. Juni 2018 der Lauf durch den Windpark Munderfing statt. Etwa 100 Läuferinnen und Läufer sowie Mountainbikerinnen und –biker nahmen mit Begeisterung daran teil. 
Die Teilnehmenden konnten zwischen der Genussstrecke oder der sportlichen Variante wählen. Der TSV Mattighofen bürgte für die professionelle Organisation und die „Gesunde Gemeinde“ Munderfing, sowie unsere „Kids on Bike“ versorgten die Läuferinnen und Läufer mit Energie. Start und Ziel des Laufs war das Firmengebäude der EWS in Munderfing. Die schnellsten Finisher waren Monika Tiefenthaler sowie zeitgleich Richard Irnesberger und Sepp Hartl. Die schnellste Jugendliche war die 12-jährige Emma Nairz, es folgten zeitgleich Lukas Bruckbauer und David Verameza. Die schnellste Genussläuferin war Lisi Schiemer, als Schnellster kam Werni Franz ins Ziel.
Wald-Windpark als gesundes Erholungs-Paradies Schon am frühen Nachmittag stand die Tür beim Windrad 2 für Interessierte offen und fast 100 Personen holten sich Information. Auch der Bürgermeister war schon früh im Windpark, wo er mit Munderfings frischgebackenen Eltern den Jahresbaum im Wald-Windpark für die Neugeborenen pflanzte.
„Im nächsten Jahr ist eine Wiederholung des Laufs geplant“, sind sich Roman Breckner, Obmann des Turn- und Sportvereins Mattighofen, und Elfi Salletmaier von der EWS einig und bedankten sich bei den aktiven Mitveranstaltern. Der Windparklauf war eine gemeinsame Veranstaltung von Windpark Munderfing GmbH, Gesunde Gemeinde Munderfing, TSV Mattighofen, Plattform gegen Atomgefahren, Energie AG und der EWS. Die Veranstaltung fand mit freundlicher Unterstützung der Österreichischen Bundesforste AG statt. Die Bäckerei Zagler verwöhnte die Läuferinnen und Läufer mit Brot und Gebäck.

(Textauszug aus der Homepage der EWS Munderfing)

Bildquelle: Fototeam Mattigtal

windpark 01.jpgwindpark 02.jpgwindpark 03.jpg
 
Mettenheimer Alleelauf 2018
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 13. Juni 2018
METTENHEIMER ALLEELAUF (10. Juni 2018)

Am Sonntag waren die "Eisernen" unserer TSV´ler wieder im Einsatz. Der Alleelauf zählt zum Grenzland-Laufcup und so kann man sich hier wieder wertvolle Punkte für die Cup-Wertung holen. Allerdings waren die Punkte letzten Sonntag schwer zu verdienen, da das Wetter extrem schwül war und alles auf Asphalt verläuft. Unsere Mädels und Jungs haben ja beim Dienstags-Training im Sommer zum Teil ähnliche Bedingungen und so kamen sie mit dieser Situation auch einigermaßen klar. Breckner Andi konnte sich beim Alleelauf sogar seine persönliche 10km-Bestzeit um mehr als eine Minute verbessern. Auch die restlichen Ränge können sich wieder sehen lassen.

Ergebnisse 5 km:
W:    21. Kerschdorfer Carina            00:35:39
W60:  3. Moosantl Christine              00:25:20
M40: 10. Linecker Franz                   00:20:20
M50: 11. Kerschdorfer Ernst             00:22:06
       25. Schmalzl Josef                    00:24:48
M60:  2. Moosantl Heinz                   00:21:44
        3. Strasser Josef                     00:23:50
       19. Breckner Roman                 00:34:46

Ergebnisse 10 km:
W50: 14. Sternbauer Elfriede            01:03:38
M40:  6. Breckner Andreas               00:42:58

button-vorlage.png








mettenheim 01.jpgmettenheim 02.jpg













mettenheim 03.jpgmettenheim 07.jpg













mettenheim 04.jpgmettenheim 05.jpg













mettenheim 06.jpgmettenheim 08.jpg













mettenheim 09.jpgmettenheim 10.jpg














BRAV GELAUFEN !!!!!!!



...........und am kommenden Samstag wird beim Windpark-Lauf mal entspannt gelaufen.........mit hoffentlich vielen Gästen !!!!
Es darf und kann ein JEDER MITMACHEN !!!


fb_img_1526063380908.jpg





























 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 16 von 303
© 2018 TSV Mattighofen 1889
Impressum