TSV Mattighofen News
Fitnesslauf Straßwalchen und Inn-Obi-Lauf
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Dienstag, 31. Mai 2016

FITNESSLAUF STRAßWALCHEN (29. Mai 2016)

Die Grenzlandcup-Laufserie 2016 ist schon wieder voll in Gang. Mit dem Fitnesslauf wurde mittlerweilen der fünfte von insgesamt siebzehn Cup-Bewerben absolviert. Die Wettervorschau für den Veranstaltungstag hätte vereinzelt Regen gemeldet. Der ist zwar ausgeblieben, dafür war es aber relativ warm und schwül. Unter diesen Bedingungen ist die Hauptlauf-Distanz schon etwas anstrengend, da das Gelände durch die vielen Bergauf- und Bergab-Passagen den Läuferinnen und Läufern einiges abverlangt. Für unsere Jungs und Mädels gingen sich aber, wie auch nicht anders zu erwarten, wieder einige Podest-Plätze aus……..und das Running Team wurde zudem mit 16 Teilnehmern wieder einmal Erster in der Mannschaftswertung.

Ergebnisse Nordic Walking (8,7 km):

Herren:  1. Kerschdorfer Ernst               00:53:27,3

Ergebnisse Hauptlauf (12,05 km):

W30:   4. Friedl Karoline                          01:14:09,7

W35:   2. Penninger Doris                       01:14:09,9

W40:   2. Wallner Sabine                         01:02:16,8

W50:   4. Sternbauer Elfriede                  01:21:02,5

W55:   2. Moosantl Christine                   01:14:25,7

M35:   9. Breckner Andreas                     01:02:01,5

M45:   5. Linecker Franz                           00:55:18,4

M50: 15. Schmalzl Josef                         01:01:45,2

         20. Stelzhammer Manfred              01:16:25,8

M55:   1. Plessl Karl                                 00:47:06,2

           9. Falch Franz                                 01:10:51,4

M60:   2. Moosantl Heinz                         00:55:51,1

           3. Bamberger Anton                      00:57:49,4

M65:   2. Strasser Josef                           01:01:36,9

M70:   2. Strasser Johann                       01:11:29,4

button strasswalchen.png

 

 

 


fitlauf 01.jpgfitlauf 02.jpgfitlauf 03.jpg

 

 

 

 

 

 

fitlauf 04.jpgfitlauf 05.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



INN-OBI-LAUF (22. – 27. Mai 2016)

In einem Zusammenschluß mehrerer bayrischer und innviertlerischer Vereine wurde ein Projekt mit dem Namen INN-OBI-LAUF gestartet. Hierbei handelt es sich allerdings bei der Bezeichnung OBI nicht um den gleichnamigen Baustoffhandel, sondern um die mundartliche Bezeichnung ``hinunter´´.

Anbei ist hier der Original-Text aus der Bayrischen Laufzeitung.

Den Inn von seiner Quelle am Malojapass in der Schweiz bis zur Mündung in Passau/D über 550 Kilometer haben die Staffelläufer aus Bayern und Österreich begleitet. Nun sind sie nach fünf Tagen im Ziel angekommen und waren begeistert von einer Laufreise der besonderen Art. Auf 56 Etappen stand nicht nur der Inn im Mittelpunkt, sondern immer wieder seine wunderbare Umgebung, Landschaft und Kultur. In besonderer Weise aber war es ein Gemeinschaftserlebnis von und mit 19 Läuferinnen und Läufern, die dieses Unternehmen in ihre persönliche Laufvita einschreiben dürfen. Sie haben es geschafft: Aichberger Hans, Auer Ferdl, Bamberger Anton, Breckner Roman, Buchner Alfred, Buchner Klaus, Burgstaller Maria und Franz, Eglseder Sigi, Entholzner Reinhard, Fladerer Erwin, Hauswirth Helmut, Jankowski Nicole, Krinninger Bruno, Lagleder Brigitte, Österbauer Hans, Petermaier Alois, Wilhelm Stefan und Winroiter Theresia. Ein zusammenfassender Bericht erscheint in den nächsten Tagen in der Bayrischen Laufzeitung !!!


button inn.png

 
Wings For Life, Baumkronenweglauf und Pfandler Dammlauf
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 18. Mai 2016

Unsere Jungs und Mädels waren die letzten beiden Wochenenden wieder fleißig unterwegs……teils für karitative Zwecke, teils für das Image des Running Teams !!!

WINGS FOR LIFE RUN (07. Mai 2016)

Der “Wings For Life Run” ist seit Jahren schon als weltweiter karitativer Lauf-Bewerb bekannt, bei welchem für die Heilung von Knochenmarks-Erkrankungen gesammelt wird. An vielen großen Weltstädten starten gleichzeitig alle angemeldeten Läufer und laufen solange, bis sie vom Pace-Car eingeholt werden. Die bis dahin gelaufenen Kilometer werden von Sponsoren und den Teilnahmegebühren in Spendengeld für die Knochenmarks-Transplantation umgemünzt. Von unserem TSV waren Albrich Lukas, Penninger Doris und Falch Franz am Start.

Ergebnisse:

W35:   873. Penninger Doris                        16,27 km   (Wien)

M55:   510. Falch Franz                                 17,94 km   (Wien)

M25: 4593. Albrich Lukas                             15,35 km   (München)

button wings.png







BAUMKRONENWEG-LAUF in Kopfing (14. Mai 2016)

Seit letztem Jahr gehört auch der, vom CLR Sauwald ausgerichtete, Laufbewerb zum Grenzland-Laufcup. Hier ist bei allen Teilnehmern etwas Gelände-Tauglichkeit gefragt. Aber die haben die Mattighofener Mädels und Jungs sowieso. Und obwohl die Streckenbedingungen durch das Regenwetter nicht die Besten waren, konnten unsere TSV´ler wieder Top-Platzierungen einholen.

Ergebnisse Walking (5,4 km):

1. Kerschdorfer Ernst                                   00:32:26,8

Ergebnisse Lauf weiblich (5,4 km):

W40:   3. Bruckbauer Susanne                  00:26:37,0

W50:   5. Sternbauer Elfriede                     00:35:00,8

W55:   1. Breckner Susanne                      00:27:48,0

Ergebnisse Lauf männlich (7,2 km):

M60:   2. Bamberger Toni                            00:35:12,7

            4. Breckner Roman                          00:49:45,7

M65:   2. Strasser Josef                               00:38:18,2

button kopfing.png

 

 

 

 

kopfing 01.jpgkopfing 02.jpgkopfing 03.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

kopfing 04.jpgkopfing 05.jpgkopfing 06.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

kopfing 07.jpgkopfing 08.jpgkopfing 09.jpg

 

 

 

 

 

 

 

kopfing 10.jpgkopfing 11.jpgkopfing 12.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 


PFANDLER DAMMLAUF (16. Mai 2016)

Da ja unsere Breckner Susanne beim Laufen zur Zeit schier unermüdlich ist, nahm sie mit ihrem Sohn Bernhard zwei Tage nach dem Baumkronenweg-Lauf auch noch beim Dammlauf teil. Auch hier konnte sich Susanne wieder einen Stockerlplatz holen.

Ergebnisse Hauptlauf (7,2 km):

MAK1:   7. Breckner Bernhard                     00:28:43,7

WAK3:   2. Breckner Susanne                     00:35:19,3

button pfandl.png

 

 

 

 

pfandl 01.jpgpfandl 02.jpgpfandl 03.jpg

pfandl 04.jpg

 
Stadtlauf, Irrsee-Lauf, Salzburg Marathon und Hausruck-Challenge -- Dauereinsatz für´s Running Team
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Sonntag, 8. Mai 2016

…..und weiter geht´s !!!

31. MATTIGHOFENER SPARKASSEN-STADTLAUF (30. April 2016)

Unser vereins-eigener Lauf ist für den TSV immer wieder eine Marathon-Aufgabe. Heuer ging die Veranstaltung, welche zur Stadt-Erhebung das erste Mal stattfand, ja zum bereits 31sten Mal über die Bühne. Schon lange, im Vorfeld, laufen die Anmeldungen bei unserem Obmann Roman Breckner ein. Während dieser Zeit laufen auch die Vorbereitungen für alle Genehmigungen und die Hauptsponsoren über ihn zusammen. Natürlich sind am Starttag die Helfer aus sämtlichen Sparten des TSV Mattighofen im Einsatz und sichern so einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung.

Somit konnten wir mit 431 Startern heuer auch einen neuen Teilnehmerrekord aufstellen. Knapp nach Jahresbeginn wurde von unserem Obmann und unserem Vereinskollegen Toni Bramberger ein Laufeinsteiger-Training für die NMS Munderfing und NMS Mattighofen initiiert. Dadurch liefen hier auch einige Schüler beim Stadtlauf mit. Auch die Firmen und Vereine als Teilnehmer, werden immer mehr.

In der Tageswertung der Herren konnte sich Josef Mair vom SV Lengau mit 00:34:58 den 1. Rang, knapp gefolgt von Manfred Ortner (Team Erdinger Alkoholfrei) und Gerold Grubmüller (TSV Mattighofen), sichern. Bei den Damen holte sich wiederum die Vorjahressiegerin Christina Oberndorfer mit 00:40:02 den 1. Rang, gefolgt von Justina Streibl (Kolland Topsport) und Marion Krautloher (LVR Geiselhöring).

Der TSV Mattighofen sagt noch einmal Danke an alle Teilnehmer, sowie Helfer, die diese Laufveranstaltung wieder toll und unvergesslich gemacht haben.

Ergebnisse Hobby-Businesslauf weiblich(3,3 km):

  3. Bruckbauer Susanne                   00:15:45,75          (EWS – Schnell wie der Wind)

10. Hartl Jutta                                       00:18:37,25          (ÖAV Mattighofen)

11. Moosantl Christine                       00:18:40,74

29. Brandstätter Betty                         00:21:37,78

Ergebnisse Hobby-Businesslauf männlich (3,3 km):

  2. Breckner Bernhard                       00:12:36,97          (besserlaufen.at)

Ergebnisse Hauptlauf (10 km):

W30:   4. Friedl Karoline                     00:52:57,36

W35:   3. Penninger Doris                  00:54:07,46

W40:   2. Bruckbauer Susanne         00:47:05,48

            3. Wallner Sabine                    00:48:55,23

W50:   3. Sternbauer Elfriede             01:01:30,37

W55:   3. Breckner Susanne              00:48:59,18

M35:   3. Hartl Josef                             00:36:19,88           (besserlaufen.at)

           4. Strasser Wolfgang               00:37:17,81

         15. Breckner Andreas                00:45:11,24

M40:   1. Grubmüller Gerold              00:35:40,85

M45:   7. Linecker Franz                      00:43:15,95

          20. Reichinger Josef                 00:52:03,00

M50: 14. Schmalzl Josef                    00:48:38,72

          17. Stelzhammer Manfred       00:55:55,43

M55:   1. Plessl Karl                            00:37:15,96

           9. Falch Franz                           00:52:04,38

M60:   6. Moosantl Heinz                    00:44:57,93

           7. Bamberger Toni                   00:46:07,35

M65:   3. Strasser Josef                     00:48:30,57

Nordic Walking (3,3 km):

1. Kerschdorfer Ernst                         00:18:46,33

button stadtlauf 2016.png




stadtlauf017.jpgstadtlauf148.jpgstadtlauf438.jpg






IRRSEE-LAUF (01. Mai 2016)

Gleich einen Tag nach dem Stadtlauf ging es zum nächsten Bewerb für zwei unserer TSV´ler. Die Strecke rund um den schönen Irrsee ist, aufgrund der Streckengegebenheit, eine Runde, bei der man etwas schärferes Tempo anschlagen kann. Da hier nur leichte Steigungen sind, ist das für unsere Jungs und Mädels reines Flachland. Da den meisten der Vortag noch etwas in den Füßen lag, traten heuer ``nur´´ Brandstätter Betty beim Laufen und Kerschdorfer Ernst beim Nordic Walking an und kamen mit Erfolgen nach Hause.

Ergebisse Nordic Walking:

M unter 60:   1. Kerschdorfer Ernst                01:25:38,0

Ergebnisse Laufen (14 km):

W40:   3. Brandstätter Betty                           01:24:52,3

button irrsee.png





SALZBURG MARATHON (01. Mai 2016)

Dieser Bewerb ist einer jener, bei denen viele unserer Athleten ihren ersten Marathon versucht haben. Auch unser Martin Anglberger hat nach einem ausreichenden Trainingsplan die 42,2 km-Distanz in Angriff genommen. Mit der Zieleinlaufzeit, die er gelaufen ist, hat das konsequente Training jedenfalls Früchte getragen und ist für ihn sicher eine persönliche Motivation füt noch mehr.

Ergebnisse Marathon (42,2 km):

M35: 84. Anglberger Martin                           03:39:57

button salzburg.png





HAUSRUCK-CHALLENGE (07. Mai 2016)

Die Hausruck-Challenge ist unter den Grenzlandcup-Bewerben schon eher die ``Königsdisziplin´´. Wenn man sich für die lange Distanz (26,2 km) entscheidet, dann braucht man schon anständige Willensstärke und eine gute Grundkondition. Daher sind einige Teilnehmer schon mit der kürzeren Challenge Light (6,6 km) zufrieden. Hierbei wird´s zwar auch nicht leichter, da bei diesen Distanzen eher ein Sprint-Tempo angeschlagen wird und die Strecke ein paar leichte, aber doch knackige Steigungen aufweist. Für das Running Team sind sich jedenfalls wieder in beiden Kategorien ein paar Medaillen-Ränge ausgegangen. Auch der Rest der Siegerehrung sprach für uns. Mit 12 Teilnehmern waren wir der drittgrößte Verein und bei der Tombola ging der Hauptpreis im Wert von 400 € auch noch an Manfred Stelzhammer.

Ergebnisse Hausruck Challenge (26,2 km):

W55:   3. Breckner Susanne                         02:36:52

Ergebnisse Challenge Light (6,6 km):

W40:   1. Bruckbauer Susanne                     00:29:59,1

W50:   5. Sternbauer Elfriede                       00:39:42,6

W55:   5. Moosantl Christine                        00:37:21,0

M45:   1. Pappernigg Hermann                   00:23:38,3

M50:   4. Schmalzl Josef                               00:31:13,2

           8. Stelzhammer Manfred                   00:36:19,2

M55:   1. Plessl Karl                                      00:23:51,1

M60:   4. Moosantl Heinz                              00:28:49,0

           6. Breckner Roman                            00:41:21,7

M65:   2. Strasser Josef                                00:32:55,6

button hausruck.png

 

 

 

 

geboltskirchen01.jpggeboltskirchen02.jpggeboltskirchen03.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

geboltskirchen04.jpggeboltskirchen05.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

geboltskirchen06.jpggeboltskirchen07.jpggeboltskirchen08.jpg

 
Tolle Erfolge beim Hamburg Marathon und beim Ruhstorfer Marktlauf
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 27. April 2016

….und die Erfolge ``laufen´´ weiter ………

HAMBURG MARATHON (17. April 2016)

Daß unsere Jungs und Mädels des öfteren etwas weitere Entfernungen auf sich nehmen, um bei einem Bewerb dabei zu sein, ist nichts Neues. Daher war es nicht verwunderlich, daß unsere Geser Elisabeth mal einen Trip nach Hamburg machte, um beim ``Haspro Hamburg Marathon´´ mitzulaufen. Zur Zeit hat das Mädel ja einen regelrechten Höhenflug……eine persönliche Bestzeit jagt die andere. Vor kurzem hatte sie ja erst in Wels ihre HM-Bestzeit getopt und jetzt hat sie in Hamburg auch noch ihre Marathon-Bestzeit gewaltig verbessert.

Ergebnisse Marathon (42,2 km):

M/W20: 30. Geser Elisabeth                  03:27:14

button hamburg.png

 

hamburg 01.jpg











RUHSTORFER MARKTLAUF (23. April 2016)

Mit dem Ruhstorfer Marktlauf wurde nun auch offiziell die Grenzlandcup-Saison 2016 gestartet. Der Cup ist für uns immer sehr wichtig, da unsere Mädels und Jungs am Jahresende bei der Wertung meist weit vorne liegen. Die Strecke beim Marktlauf hat eine Rundenlänge von 2,5 km und muß von den Damen zweimal, sowie von den Herren viermal umrundet werden. Die paar leichten Steigungen bei diesem Rundkurs sind zwar nicht extrem, aber da man ständig an Zuschauern vorbeiläuft, trotzdem kräfteraubend. Unsere TSV´ler sind solche Anstrengungen ja gewohnt und mit zügigem Tempo laufen ist nichts Fremdes. Dabei haben natürlich auch wieder einige Stockerlplätze herausgeschaut.

Ergebnisse Damen (5 km):

W40:   3. Bruckbauer Susanne              00:22:40,3

W55:   5. Breckner Susanne                  00:24:36,0

            6. Moosantl Christine                 00:27:52,3

Ergebnisse Herren (10 km):

M35:   8. Breckner Andreas                   00:44:34,7

M45:   2. Pappernigg Hermann             00:37:15,8

         10. Linecker Franz                        00:42:38,0

M55:   1. Plessl Karl                               00:37:28,0

M60:   4. Moosantl Heinz                       00:45:13,3

           5. Bamberger Toni                      00:45:36,3

         10. Breckner Roman                     01:06:54,5

M65:   2. Strasser Josef                         00:47:54,7

button ruhstorf.png




ruhstorf01.jpgruhstorf02.jpgruhstorf03.jpg

 

 

 

 

 

 

ruhstorf04.jpgruhstorf05.jpgruhstorf06.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

ruhstorf07.jpgruhstorf08.jpgruhstorf09.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ruhstorf10.jpgruhstorf11.jpg

ruhstorf18.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ruhstorf21.jpgruhstorf20.jpgruhstorf19.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

GRATULATION ZU DIESEN LEISTUNGEN !!!

 
Top Erfolge in Nußdorf und beim Waginger Straßenlauf
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Montag, 18. April 2016

.. wehe, wenn sie losgelassen ! Das Running Team war letztes Wochenende wieder auf zwei Bewerben mehr als erfolgreich unterwegs !!!

GRAWE OICHTENTAL LAUF (17. April 2016)

Dieser Bewerb, im für uns in der Nähe liegenden Nußdorf am Haunsberg, ist für einige unserer Mädels und Jungs schon Standard. Hier hat man Streckenvarianten von 5 km bis hin zum Halbmarathon zur Verfügung. Unsere TSV´ler nutzten auch alle drei verfügbaren Optionen und holten sich wieder einige Podestplätze. Zudem das Wetter auch noch, obwohl´s manchmal nicht so aussah, schön blieb, konnte man mit einem zügigen Tempo laufen. Genau das Richtige für uns.

Ergebnisse Straßenlauf (5 km):

W2:   4. Bruckbauer Susanne                 00:22:26,7

        14. Brandstätter Betty                       00:28:53,6

M2:   1. Pappernigg Hermann                00:17:14,3

         6. Linecker Franz                              00:20:50,4

         9. Bamberger Anton                         00:21:29,0

Ergebnisse Straßenlauf (10 km):

M30:   1. Hartl Josef                                   00:35:15,8

         10. Breckner Andreas                      00:44:00,4

M40:        Weißenbacher Josef               (wegen Kreislaufproblemen abgebrochen)

M50:   9. Schmalzl Josef                           00:47:57,1

M60:   5. Breckner Roman                        01:10:16,3

M70:   2. Strasser Johann                        00:55:17,2

Ergebnisse Halbmarathon (21,1 km):

M30: 28. Anglberger Martin                      01:43:15,7

button oichtental.png

 

 

 

 

nussdorf 01.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

WAGINGER STRASSENLAUF (17. April 2016):

Nachdem Breckner Susanne und ihr Sohn Bernhard letzes Jahr auch schon an diesem Lauf teilnahmen, entschieden sie sich dazu auch 2016 wieder mitzumachen. Mit 7 Kilometern Streckenlänge ist dieser Bewerb eher in die Schnelllauf-Kategorie einzuordnen. Genau das haben Susanne und Bernhard auch gemacht und somit in ihren Altersklassen einen Top-Stockerlplatz geschafft.

Ergebnisse (7 km):

W50:  1. Breckner Susanne                      00:33:49

M30:   1. Breckner Bernhard                     00:26:26

button waging.png
 

waging 01.jpgwaging 02.jpgwaging 03.jpg

 

 

 

 

 

 

 

waging 04.jpgwaging 05.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 



....und am Wochenende geht´s gleich in Ruhstorf (Bayern) weiter !!!

 

 

 

 
09.04.2016 - Mixedspiel OÖ-Meisterschaft in Wels
Geschrieben von Administrator   
Samstag, 9. April 2016
Losenstein : TSV Mattighofen 1889
3:0 (25:0, 25:0, 25:0)

Sportunion Wels : TSV Mattighofen 1889
3:0 (25:0, 25:0, 25:0)

20160409_wels.jpg
 
Ob Linz oder Berlin - Das Running Team läuft überall
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 6. April 2016

……von Linz bis Berlin…….wir sind dabei !

BOREALIS LINZ MARATHON (03. April 2016)

Da ja die Saison schon einige Zeit ``läuft´´, versuchen sich unsere Jungs und Mädchen auch wieder an längeren Distanzen. Bei dem oder der Einen war´s der Marathon, andere versuchten sich am Halbmarathon und einige liefen einen Staffel-Marathon.

Ein extra Lob gehört hier auch einmal an unseren Obmann Roman Breckner und an unseren Kollegen Toni Bamberger ausgesprochen. Sie hatten unter dem Motto ``Schule läuft´´ eine große Anzahl an Schülern der NMS Mattighofen und NMS Munderfing für eine 10 km-Distanz trainiert. Als Abschluß liefen diese Schüler, teilweise in Begleitung ihrer Eltern, in Linz beim Viertel-Marathon mit. Die Ergebnisse sprechen für sich.

Ergebnisse Viertelmarathon (10,5 km):

M30: 20. Breckner Bernhard                00:43:59,1

M60: 23. Bamberger Anton                  00:57:26,3

          67. Breckner Roman                   01:14:21,1

Ergebnisse Halbmarathon (21,1 km):

W35: 87. Penninger Doris                   02:05:15,4

W50: 55. Sternbauer Elfriede              02:14:46,5

M55:    2. Plessl Karl                             01:23:03,6

M70:   5. Strasser Johann                   02:10:20,4

Ergebnisse Staffel-Marathon (42,195 km):

Mixed: 244. Running Team / TSV Mattighofen (Heinz und Christine Moosantl, Simon Reitmaier,     

                     Claudia Moosantl)            03:57:57,0

button linz.png





linz01.jpglinz02.jpglinz03.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

linz04.jpglinz05.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



BERLIN HALBMARATHON (03. April 2016)

Zwei unserer Mädels und einen unserer Jungs hat es zum bewerbsmäßigen Laufen gleich mal etwas weiter weg verschlagen. Berlin gilt ja schon seit einigen Jahren immer wieder als Fixpunkt für viele unserer Läufer. Das Wetter war dieses Jahr wieder super und so säumten Unmengen von Zuseher und jede Menge Musik-Bands die Straßenränder an der Strecke. Das ``pusht´´ schon anständig und macht zudem gute Laune.

Ergebnisse Halbmarathon (21,1 km):

W40:     74. Bruckbauer Susanne        01:44:57

            746. Brandstätter Betty              02:16:51

M40: 1273. Weissenbacher Josef      02:00:09

button berlin.png

 

 

 


berlin01.jpgberlin05.jpgberlin06.jpgberlin04.jpg

 

 

berlin03.jpg

 
01.04.2016 - Jahreshauptversammlung
Geschrieben von Josef Sowinski   
Donnerstag, 31. März 2016

Bericht von Jahreshauptversammlung in der Rundschau.

jhv_2016_rundschau.jpg

 

 























Obmann:               Roman Breckner            

Obmann Stv.:       Annemarie Pointner            

 

Turnwart:           Josef Sowinski

 

Frauenwart:        Annemarie Pointner

Jugendwart:        Christina Staudinger

Jugendwart Stv.: Sandra Hinterdorfer

Kassier:               Josef Lindlbauer                  

Kassier Stv.:        Karl Plessl
 
Schriftführer:        Heidi Aichinger
Schriftführer Stv.:
Manfred Stelzhammer

LA-Wart:                Martin Turner Maier

Volleyballwart:        Gerold Springmann
Volleyballwart Stv.:
  Matthias Vietz

Laufwart:                 Roman Breckner
Laufwart Stv.:
          Josef Hartl

Chronist:
                  Fritz Pointner

Rechnungsprüfer:    
Alexander Anglberger

                  Gerald Rieß

 
Trainingslager 2016 (Das Running Team in Portoroz)
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Dienstag, 29. März 2016
TRAININGSLAGER 2016

Das Running Team war von 16.-20. März wieder auf Trainingslager in Portoroz (Slowenien). Mittlerweilen kommen wir schon etliche Jahre in diese wunderschöne Gegend und dennoch freuen wir uns immer wieder, wenn wir dort ankommen. Die Gegend rund um diese Landzunge bietet sehr viele schöne Aussichtspunkte, sowie auch sehr angenehme Wege zum Radfahren, Laufen, oder einfach zum Spazierengehen. Wenn man gerne Kräuter sammelt, dann ist man in dieser Region auch richtig. Loorbeersträucher gibt es hier in Hülle und Fülle. Ein unbedingtes Muss für uns ist der samstägliche Gastgartenbesuch am schönen Dorfplatz von Piran.
Natürlich sind unsere Jungs und Mädels nicht nur zum Erholen nach Portoroz gefahren. Es wird täglich 2x trainiert. Am Morgen wird vor dem Frühstück ein Strecke zwischen 7 und 12 km gelaufen und am Nachmittag eine zweite Einheit, bei der eine Distanz von 12 bis 23 km möglich ist. In diesen vier Tagen kam unser "Rekord-Läufer" Plessl Karl auf 142 Kilometer.
Jedenfalls hat´s wieder Spass gemacht !!!


button portoroz.jpg
 
Rieder Messe-Lauf und Welser HM 2016
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 23. März 2016

MESSE RIED LAUF 2016

Im Zuge der Rieder Sportmesse SPORT & FUN wurden am 12. und 13. März auch Laufbewerbe ausgerichtet. Diese Veranstaltung kann mittlerweilen auch auf ein 10-jähriges Bestehen zurückblicken. Während es sich am Samstag um Kinderläufe handelt, geht es am Sonntag schon etwas flotter dahin. Speziell bei der 4 km-Distanz wird schon ein sehr starkes Tempo gelaufen……..unter Läufern ist diese Streckenlänge ja eher eine Sprint-Distanz. Trotzdem mischten wieder einige unserer Jungs und Mädels vorne mit.

Ergebnisse 4 km-Lauf:

W40:   1. Bruckbauer Susanne             00:17:66,93

W50:   5. Sternbauer Elfriede                00:23:01,09

M:        6. Breckner Bernhard                 00:15:17,19

          10. Moosantl Heinz                       00:17:30,29

          13. Strasser Josef                        00:18:58,84

Ergebnisse 10 km-Lauf:

W:     14. Breckner Susanne                 00:50:24,26

M30: 32. Breckner Andreas                  00:47:28,86

          33. Anglberger Martin                  00:47:33,50

M60:    4. Bamberger Anton                  00:46:13,71

            8. Breckner Roman                    01:07:28,50


button ried.png

 

 

 

 

 

ried01.jpgried02.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 



WELSER HALBMARATHON

Am 20. März konnte der Welser Halbmarathon sein 25-jähriges Bestehen feiern. Mehr als 1200 Starter machten diese Veranstaltung rund um den 7 km-POWER RUN und den 21,1 km langen Halbmarathon zu einem gelungenen Tag. Hierbei wurde auch der 25.000-te Teilnehmer geehrt. Auch für unsere Geser Elisabeth war es ein besonderer Tag. Sie lief ihre neue persönliche HM-Bestzeit.

Ergebnisse HM (21,1 km):

WH:   7. Geser Elisabeth                01:39:52

button wels.png


GRATULATION !!!


 
06.03.2016 - Mixedheimspiel OÖ-Meisterschaft
Geschrieben von Administrator   
Sonntag, 6. März 2016
TSV Mattighofen 1889 : Sportunion Rohrbach/Berg
1:3 (21:25, 22:25, 25:22, 21:25)

TSV Mattighofen 1889 : Union DSG Walding
0:3 (17:25, 23:25, 20:25)
 
21.02.2016 - Mixedspiel Innviertlercup in Grieskirchen
Geschrieben von Administrator   
Sonntag, 21. Februar 2016
Mattigtal : Grieskirchen

1 : 3

20160221_innviertler_grieskirchen.jpg
 
20.02.2016 - Mixedspiel Innviertlercup in Aurolzmünster
Geschrieben von Administrator   
Samstag, 20. Februar 2016

Mattigtal : Aurolzmünster

3 : 2

Mattigtal : Weibern

0 : 3

 
Thermenlauf Bad Füssing 2016
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Donnerstag, 18. Februar 2016

JOHANNESBAD THERMENLAUF BAD FÜSSING 2016

Die Laufsaison 2016 bietet schon von Jahresanfang weg sehr gute Bewerbs-Angebote. Der Thermenlauf macht für viele Sportler den Beginn der neuen Saison. Auch unsere TSV´ler waren wieder im Einsatz. Bei diesen optimalen Wetterbedingungen um diese Jahreszeit konnten die Einen oder Anderen sogar sehr zufriedenstellende Zielzeiten erreichen.

Ergebnisse 10 km:

W40:   4. Bruckbauer Susanne        00:46:43,44

           5. Wallner Sabine                 00:46:54,37

M45:   8. Linecker Franz                 00:41:54,85

M60: 28. Breckner Roman              01:06:05,80

Ergebnisse Marathon (42,2 km):

M35:   6. Strasser Wolfgang            02:53:29,51

button fuessing.png


 

 

fuessing01.jpgfuessing02.jpg

 
07.02.2016 - Mixedspiel OÖ-Meisterschaft in Neukirchen/Walde
Geschrieben von Administrator   
Samstag, 6. Februar 2016

Union Eberstalzell : TSV Mattighofen 1889

3:0 (27:25, 25:12, 25:14)

 

Union Eschenau : TSV Mattighofen 1889

3:1 (21:25, 25:20, 25:17, 29:27)

20160207_eschenau.jpg

 
30.01.2016 - Mixedspiel Innviertlercup in Eschenau
Geschrieben von Administrator   
Sonntag, 31. Januar 2016
Mattigtal : Eschenau
0 : 3

Mattigtal : Braunau
3 : 0

Derzeit rangiert die Innviertlercupmannschaft auf den 4. Tabellenrang.
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 65 - 80 von 519
© 2017 TSV Mattighofen 1889
Impressum