TSV Mattighofen News
Glühweinstand beim Perchtenlauf 2014
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Montag, 8. Dezember 2014
perchtenlauf-titel.png

Der, mittlerweile schon traditionelle, Perchtenlauf fand heuer zum erstenmal nicht am 8. Dezember, sondern am 7. Dezember 2014 statt.

Anfänglich schien es so, als würden die Besucher, aufgrund des Terminwechsels, ausbleiben ; das Wetter hat ja auch nicht unbedingt seinen besten Beitrag geleistet. Aber nach und nach füllten sich die Plätze hinter den Absperr-Gittern und das Treiben der ``dunklen Gesellen´´ konnte losgehen.

Da natürlich ein Verein durch Einnahmen aus Veranstaltungen seine Erhaltungskosten finanzieren kann, hat der TSV Mattighofen, wie schon seit einigen Jahren, auch wieder einen Stand aufgestellt. Hier konnte man sich bei Glühwein, Glühmost oder Kinderpunsch aufwärmen. Und wer Hunger hatte, wurde mit Aufstrichbroten oder Cupcakes versorgt.

Jedenfalls hat´s uns wieder viel Spass gemacht und auch 2015 wird unser Stand wieder in gewohnter Weise, am gewohnten Platz stehen.


Der Aufbau und die Vorbereitungen
:

 percht 01.jpg percht 02.jpg percht 03.jpg












 percht 04.jpg percht 05.jpg
















.....und dann ging´s los:

 percht 06.jpg percht 07.jpg















 percht 08.jpg percht 09.jpg















 percht 11.jpg percht 12.jpg















DANKE, AN ALLE DIE UNSEREN STAND BESUCHT HABEN !!!
 
22.11.2014 - Mixedspiel in St. Georgen/Gusen
Geschrieben von Gerald Rieß   
Samstag, 22. November 2014

TSV St. Georgen/Gusen : TSV Mattighofen 1889
3:2 (25:16, 25:22, 23:25, 15:25, 15:9)

Sportunion Rohrbach/Berg : TSV Mattighofen 1889
0:3 (20:25, 22:25, 22:25)

 
Therme Geinberg-Lauf 2014 als krönender Abschluß der Laufsaison
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Montag, 10. November 2014

THERME GEINBERG-LAUF 2014


 

Den Abschluß des innviertlerisch-bayrischen Grenzlandcup bildet, wie jedes Jahr, der Lauf in Geinberg. Auch unsere Girls und Boys folgten am 9. November der Einladung des LC Geinberg. Die Strecke fordert, egal ob bei der 5,3 km-, sowie auch bei der 10 km-Distanz die Läufer einigermaßen. Ein ständiges Auf und Ab kann beizeiten kräfteraubend werden, da jeder noch seine letzten Reserven herausholen möchte.

Natürlich konnten wir auch wieder einige gute Pokal-Plätze durch unsere schnellen Sportler holen. Gerold Grubmüller verpasste zudem nur ganz knapp den 3. Rang in der Kategorie der Tagesschnellsten.

Auch bei der Vereins-Wertung konnten wir nochmals in die Vollen greifen. Wir waren mit 25 Teilnehmern die zweitgrößte Mannschaft dieser Veranstaltung.

Breckner Susanne hatte zudem das Vergnügen, an diesem Tag ihren Geburtstag zu haben und sich diesen Jubeltag mit einem 2. Rang in der Altersklassen-Wertung zu verschönern.


 

Ergebnisse Damen (5,3 km):


 

W30:   2. Kaser Irene               00:24:33

            8. Friedl Karoline         00:29:42

W35:   6. Brandstätter Betty     00:32:07

W40:   4. Wallner Sabine          00:24:53

            6. Hartl Jutta                 00:26:56

W50:   2. Breckner Susanne     00:25:46

W55: 10. Moosantl Christine    00:29:13

M:     14. Burgstaller Fritz         00:27:14


 

Ergebnisse Herren (10 km):


 

M30:   5. Strasser Wolfgang          00:38:21

M35:   2. Grubmüller Gerold         00:35:13

          19. Breckner Andreas          00:49:41

          20. Friedl Thomas               00:54:44

M45: 10. Linecker Franz               00:41:29

          29. Barth Christian               00:46:13

          43. Stelzhammer Manfred    00:52:15

M50:   6. Kerschdorfer Ernst          00:41:07

M55: 15. Albrich Günter                00:50:08

          21. Falch Franz                     00:55:00

M60:   2. Moosantl Heinz               00:45:42

          16. Breckner Roman             01:03:56

M65:   1. Strasser Josef                   00:48:32

M70:   2. Strasser Johann                00:51:56


 

button geinberg.png 

Running Impressions:

geinberg 01.jpggeinberg 02.jpggeinberg 03.jpg







geinberg 04.jpggeinberg 05.jpggeinberg 06.jpg

geinberg 07.jpggeinberg 08.jpggeinberg 09.jpg

geinberg 10.jpggeinberg 11.jpggeinberg 12.jpg







geinberg 13.jpggeinberg 14.jpggeinberg 15.jpg







geinberg 16.jpggeinberg 17.jpggeinberg 18.jpg







geinberg 19.jpggeinberg 20.jpggeinberg 21.jpg







geinberg 22.jpggeinberg 23.jpg










Liebe Susanne,  dir noch einmal ein "Happy Birthday" !!!

....und dem Rest der Truppe ein herzliches "Dankeschön" für den fleißigen Einsatz im Jahr 2014 !!!

 
02.11.2014 - Mixed Heimspiel
Geschrieben von Gerald Rieß   
Sonntag, 2. November 2014

Mit zwei 3:1 Heimsiegen gegen Wels und Lasberg rangiert das Meisterschafts-Team am 3. Tabellenrang der Gruppe A.

TSV Mattighofen 1889 : Wimberger Haus Union Lasberg

3:1 (25:22, 26:24, 25:27, 25:19)


TSV Mattighofen 1889 : Sportunion Wels

3:1 (25:20, 23:25, 25:13, 25:17)

20141102_heimspiel.jpg

 
Crosslauf Landesmeisterschaft und Herbst-Rosen-Tophy
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 29. Oktober 2014

…wieder ein erfolgreiches Wochenende für´s Running Team !!!


 

CROSSLAUF-LANDESMEISTERSCHAFT in Ried


 

Am Samstag, 25. Oktober 2014, veranstaltete ASKÖ, ASVÖ und Union die Dachverband Crosslauf Meisterschaft in Ried/Innkreis. Die Distanz ist mit 4,6 Kilometern leicht laufbar und wenn dann das Wetter auch noch paßt, dann kann man sich auch einen Titel-Platz als Landes- oder Vize-Landesmeister sichern. Unsere Top-Athleten gehören natürlich dazu.


 

Ergebnisse ASVÖ (4,6 km):


 

WAK:  2. Kaser Irene                   00:20:54,86

M45:    2. Linecker Franz             00:18:03,77

M50:    1. Kerschdorfer Ernst       00:18:23,43

M60:    1. Moosantl Heinz            00:20:16,73

            2. Breckner Roman           00:26:17,06

M65:    1. Strasser Josef                00:21:13,61

M70:    1. Strasser Johann             00:23:43,40


 


button crosslauf.png 




ried 01.jpg


















HERBST-ROSEN-TROPHY


 

Der SV Lengau gehört seit Jahren zu den Vereinen, mit denen ein sehr freundschaftliches Verhältniss zu unserem Running Team aufgebaut wurde. Da war es mehr als nur selbstverständlich, daß wieder einige von uns bei der Herbst-Rosen-Trophy mitliefen. Auch hier ist die Distanz mit 5 Kilometern recht human, jedoch halt auch sehr tempo-lastig. Aber wir haben ja genug Tempo-Läufer und so kann man auch hier vorne mitmischen.

Natürlich sind hier auch wieder unsere kleinsten TSV´ler dabei gewesen.


 

Ergebnisse (0,3 km):


 

Knirpse  weibl.:  1. Hartl Emma         00:01:15,99

                           3. Hartl Mona           00:01:35,95

Kinder 1 weibl.:  3. Moosantl Lena    00:01:23,32


 

Ergebnisse (5 km):


 

W40:   2. Hartl Jutta                      00:24:29,47

M30:   2. Hartl Josef                      00:17:08,95

M40: 10. Linecker Franz               00:19:17,97

          16. Barth Christian              00:21:15,87

M50:   4. Kerschdorfer Ernst         00:19:25,56

M60:   1. Moosantl Heinz              00:21:16,76

           5. Breckner Roman             00:29:41,63


button lengau.png







Gratulation allen Landes- und Vize-Landesmeistern und natürlich auch den restlichen Läufern !!!

 
Wolfgangsee-Lauf und Ebersberger Berglauf.....wieder Erfolge für´s Running Team
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 22. Oktober 2014

Was tut man an einem sonnigen Sonntag ? Na………..laufen !!!

 

So dachte sich auch wieder der aktive Teil des Running Team und war beim Ebersberger Berglauf, sowie beim Wolfgangsee-Lauf am Start…………….natürlich nicht ohne Medaillen-Regen !!!


   

EBERSBERGER BERGLAUF

 

Der erste Lauf dieses Berichtes gehört seit letztem Jahr zum Grenzlandcup, als Bewerb für den Berglaufcup kennt man ihn schon länger. Am 19. Oktober 2014 rief der Veranstalter WSV Otterskirchen wieder auf, seine Füße auf der 6,9 Kiometer langen, etwas ansteigenden Strecke, zu quälen. Ein bißchen Berglauf-Erfahrung ist hierbei sicher von Vorteil, denn die Kraft richtig zu dosieren ist hier mit Sicherheit von Vorteil.

Mit Kaser Irene hatten wir natürlich auch eine Podest-Kandidatin.


 

Ergebnisse Berglauf (6,9 km / 280 Hm):

 

W30:   1. Kaser Irene                      00:38:02

W55:   5. Moosantl Christine          00:47:37

M35:   6. Friedl Thomas                 00:44:27

M45: 20. Stelzhammer Manfred     00:43:00

M60:   7. Breckner Roman             00:51:45


 

button ebersberg.png 


 


 


``Der Berg ruft ´´


 

ebersberg.jpg 


 


 














WOLFGANGSEE-LAUF

 

Als Klassiker unter den inländischen Laufbewerben ist der Wolfgangsee-Lauf weit über die Grenzen Österreich´s bekannt. Man hat die Wahl zwischen 5,2 Kilometer, 10 Kilometer, 27 Kilometer und seit einigen Jahren sogar 42,2 Kilometern als Wettkampf-Distanz. Wer sich für den 27 km-Klassiker oder die Marathon-Strecke entscheidet, hat mit dem Überqueren des Falkenstein ein, zusätzlich anstrengenderes, Laufen vor sich.

Dennoch konnte sich unsere Kampf-Truppe, mit Ausnahme des Marathons, in den restlichen Kategorien erfolgreich etablieren.

Bei Veranstaltungen dieser Größenordnung ist es schon etwas Schönes, wenn bei der Siegerehrung der TSV Mattighofen aufgerufen wird und für den Läufer etwas noch Schöneres, wenn sein Name aufgerufen wird.


 

Ergebnisse Panorama-Lauf (5,2 km):

 

M60:   2. Moosantl Heinz               00:23:02


 

Ergebnisse Uferlauf (10 km):

 

W35: 40. Brandstätter Betty           01:03:59

M30:   3. Strasser Wolfgang           00:36:20

M65:   1. Strasser Josef                  00:45:54


 

Ergebnisse Klassiker (27 km):

 

M70:   2. Strasser Johann                  02:44:49


 

button wolfgangsee.png 


 



Running Impressions
:

wolfgang 01.jpgwolfgang 03.jpg














wolfgang 04.jpgwolfgang 02.jpg

















Top-Erfolge !!!! Gratulation !!!!

 
18.10.2014 - Mixedspiel in Walding
Geschrieben von Gerald Rieß   
Samstag, 18. Oktober 2014

Union Walding 2 / ASKÖ Auhof : TSV Mattighofen 1889
0:3 (19:25, 18:25, 15:25)

Union DSG Walding 1 : TSV Mattighofen 1889
3:1 (25:21, 17:25, 25:15, 25:17)

 
Running Team im Dauer-Einsatz
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 15. Oktober 2014

…die Mattighofener Läuferinnen und Läufer waren auch die letzten zwei Wochenenden wieder sehr aktiv !!!

Fünf Laufbewerbe sind das Ergebnis unserer Sporty´s !!!

 
 

JEDERMANN-LAUF  in Salzburg

 

Am 5. Oktober ging´s los mit dem Jedermann-Lauf. Hier kann man sich zwischen 7,03 Kilometer, 14,06 Kilometer oder der klassischen Halbmarathon-Distanz entscheiden. Gestartet wird in der Salzburger Altstadt, was natürlich schon so seinen besonderen Flair hat.

Durch Strasser Wolfgang und Strasser Hans waren wir natürlich auch hier, wie gewohnt, beim Halbmarathon vertreten.

 

Ergebnisse (21,1 km):

 

M30:   9. Strasser Wolfgang                 01:19:35

M70:   2. Strasser Johann                     01:55:48

 
button jedermann.png 




RUHSTORFER GELÄNDELAUF

 

Eine Woche danach, am 11. Oktober, war unsere Läufer-Riege in Ruhstorf (Bayern) unterwegs. Dieser Bewerb zählt zum Grenzland-Cup und ist für einige Läufer wichtig, um noch Punkte gutzumachen, oder einfach aus Freude am Laufen. Die Distanz hört sich mit 7,4 Kilometern ja eher kurz an. Aber aufgrund der Steigung und der Beschaffenheit der Strecke, hat es dieser Bewerb in sich.

Da hat der Kreislauf anständig was zu tun !!!

 

Ergebnisse Hauptlauf (7,4 km):

 

W30:   3. Friedl Karoline                      00:42:26

W35:   2. Brandstätter Betty                 00:46:25

W55:   3. Moosantl Christine                00:40:58

M30:   1. Strasser Wolfgang                 00:27:23

M45:   6. Linecker Franz                      00:30:42

          11. Barth Christian                     00:33:47
          17. Stelzhammer Manfred           00:39:04

M50:   3. Kerschdorfer Ernst                00:31:03

M55: 13. Falch Franz                           00:40:59

M60:   2. Moosantl Heinz                     00:33:22

M65:   3. Strasser Josef                        00:33:45

M70:   1. Strasser Johann                     00:38:34

 
button ruhstorf.png 
 





Runnin
g Impressions
:

 

ruhstorf 01.jpgruhstorf 02.jpg
















ruhstorf 03.jpgruhstorf 04.jpg














ruhstorf 05.jpgruhstorf 06.jpg














ruhstorf 07.jpgruhstorf 08.jpgruhstorf 09.jpg


ruhstorf 10.jpgruhstorf 11.jpg




















Am 12. Oktober waren wir dann gleichzeitig auf drei Bewerben.

 
 

Zum Ersten: SALZACH-BRÜCKENLAUF

 

Dieser Laubewerb gehört nun auch schon seit einigen Jahren zum Fixum unseres Vereins. Die Strecke führt beim Hauptlauf von Burghausen (Bayern) weg, über die Brücke nach Ach (Österreich) und wieder zurück nach Burghausen. Dabei läuft man auch am wunderschönen Wöhrsee vorbei. Das lassen sich unsere TSV´ler nicht nehmen und sind beim Laufen, sowie durch Kerschdorfer Ernst auch beim Nordic Walking vertreten.

 

Ergebnisse Hauptlauf (8,8 km):

 

M35:   9. Breckner Andreas                  00:39:24

M45: 10. Linecker Franz                       00:35:48

M65:   1. Strasser Josef                         00:40:10

 

Ergebnis Nordic Walking (5,6 km):

 

1. Kerschdorfer Ernst                            00:34:02

 
button brueckenlauf.png 
 





Runnin
g Impressions
:

  burghausen 02.jpg
















Zum Zweiten: MÜNCHEN-MARATHON

 

In den Nachbarländern Österreichs einen Marathon zu laufen, gehört schon fast zum guten Ton beim TSV Mattighofen. Dazu bot sich natürlich heuer der München-Marathon an. Unsere Jungs und Mädels waren in der Stadt, in der sich auch die Pilgerstätte der Biertrinker, nämlich das Hofbräuhaus, befindet. Für Kaser Irene war dieser Lauf heuer ein besonderes Highlight, da sie hier ihre 4-Stunden-Marathonzeit geknackt hat. Auch die anderen Ergebnisse glänzten, hat man es bei so einer Veranstaltung doch mit einer großen Konkurenz zu tun.

 

Ergebnisse 10 km-Lauf:

M60: 51. Breckner Roman                     01:01:30

 

Ergebnisse Halbmarathon (21,1 km):

M55:   2. Plessl Karl                              01:23:56
 

Ergebnisse Marathon (42,2 km):

WH:  87. Geser Elisabeth                      04:10:02

W30: 53. Kaser Irene                            03:54:25

 
button muenchen.png 
 





Runnin
g Impressions
:

 
muenchen 01.jpgmuenchen 02.jpg














muenchen 03.jpgmuenchen 04.jpg












 muenchen 05.jpg

muenchen 06.jpg












muenchen 07.jpgmuenchen 08.jpg














Zum Dritten: GRAZ-MARATHON

 

In der Hauptstadt der Steiermark zu laufen, war heuer das Ansinnen von Albrich Günter. Er absolvierte die Halbmarathon-Distanz. Wie man von ihm erfahren konnte, ist dieser Lauf sehr empfehlenswert. Wer schon einmal in Graz war, kennt ja diese schönen Altstadt-Gebäude und die Sehenswürdigkeiten hier.

 

Ergebnisse Halbmarathon (21,1 km):

M50: 146. Albrich Günter                   01:54:02

button graz.png






GRATULATION EUCH ALLEN !!!

 
Zistel Bergturnfest
Geschrieben von Martin Maier   
Donnerstag, 9. Oktober 2014
Weiter …
 
Mattseer Frauenlauf 2014
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 1. Oktober 2014
.....geballte Weiblichkeit pur......

MATTSEER FRAUENLAUF 2014

Auch die Mädels wollen mal ganz unter sich sein, wenn es um´s Laufen geht. Darum werden die Frauenläufe immer mehr. Der wunderschöne Ort Mattsee veranstaltete nunmehr das dritte Mal ein Event dieser Art.
Etwas über 100 Girls, von Jung bis Alt, fanden sich am 28. September 2014 ein, um sich auf der Distanz von 5 Kilometern zu messen.
Von unserem Running Team war dieses Mal nur Friedl Karoline dabei, da sich ein Teil unserer Mädels für den München-Marathon und so weiter vorbereitet. Die Platzierung konnte sich allemal sehen lassen, hat sie doch in ihrer Altersklasse noch mehr als die Hälfte ihrer Konkurentinnen hinter sich gelassen.

Ergebnisse (5km):

W30:  19. Friedl Karoline            
00:26:47

button frauenlauf.png




Runnin
g Impressions:

mattsee 03.jpg























mattsee 01.jpgmattsee 02.jpg




















Tolle Leistung !!!
 
Drei Schlösserlauf Minning und Women´s Trail
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 24. September 2014

….und wieder waren unsere Läuferinnen und Läufer fleißig unterwegs ……..natürlich auch mit Medaillen-Segen !!!

 

DREI SCHLÖSSERLAUF MINING

 

Am 21. September 2014 ging diese, vom SC Mining ausgerichtete, Veranstaltung zum dritten Mal über die Bühne. Obwohl das Wetter nicht unbedingt das Beste war, konnte sich der Veranstalter trotz alledem über ein großes Starterfeld freuen. Sportler, die schon mal dabei waren, sind voll des Lobes; es hat auch seinen besonderen Flair, an den Schlössern vorbei zu laufen.

Das Running Team war mit 6 Startern dabei und holte sich natürlich wieder 3 Medaillenränge.

 
Ergebnisse (10 km):
 

M35:   4. Breckner Andreas                 00:47:16,90

M45:   3. Linecker Franz                      00:40:44,86

M50:   1. Kerschdorfer Ernst                00:40:33,38

M55:   7. Albrich Günter                      00:48:06,26

M60:   5. Breckner Roman                   01:02:11,15

M65:   1. Strasser Josef                         00:45:17,16

 
button minning.png 
 





Im
pressionen:
 

minning 01.jpg

minning 02.jpg













minning 03.jpgminning 06.jpg













minning 07.jpgminning 08.jpg













minning 09.jpgminning 10.jpg 








WOMEN´S TRAIL
in Neukirchen am Wildkogel

 

Unsere Hartl Jutta nahm letztes Wochenende an einem Lauf der Extraklasse teil. Dieser Bewerb ist ein reiner Mädels-Lauf, allerdings mit Etappen, welche für manche Herren der Schöpfung auch anstrengend genug gewesen wären.

Da Jutta ja mittendrin im Geschehen war, stammt der nachfolgende Bericht zu diesem Trail-Bewerb von ihr persönlich.

 
Original-Text Hartl Jutta:
 

Womens Trail Neukirchen am Wildkogel 19.-21.9.2014

 
Als ich am Sonntag durch das Ziel bei der Bergstation am Wildkogel lief, hatte ich meine wohl längsten 2 Kilometer bei einem Laufbewerb hinter mir. Es war der Letzte von 3 Bewerben, mit insgesamt 30 Kilometer und fast 2000 Höhenmeter.
Am Freitagabend ging es mit einem Nachtlauf los. Gestartet wurde einzeln, mit 15 Sekunden Startintervall. Ausgerüstet mit Stirnlampen schickten sie uns gleich, nach ein paar hundert Meter, querfeldein. Es machte riesig Spaß, die Strecke war perfekt markiert und der Zieleinlauf, gesäumt von Kerzen, etwas ganz Besonderes.
Samstagvormittag, perfektes Laufwetter, 15 Kilometer mit 500 Höhenmeter, verteilt auf drei Anstiege, liegen vor uns. Trailrunning vom Feinsten; Asphalt, nur wenn es unbedingt sein muss. Die Anstiege haben es in sich und auch bergab muss ich mich höllisch konzentrieren, kann aber ordentlich Gas geben. Der letzte Anstieg führt uns zum Untersulzbachfall, ich vermute landschaftlich sehr schön, nehme mir aber nicht die Zeit, um die Tiefblicke zu genießen. Die letzten Kilometer geht’s dann relativ flach ins Ziel, da heißt es noch mal richtig Gas geben.
Aber das war noch nicht alles. Am Sonntag stehen wir noch einmal am Start. Hoffentlich hält das Wetter, hoffentlich halte ich durch. Es sind ja nur 9 Kilometer, die 1300 Höhenmeter versuche ich gedanklich auszublenden. Im letzten Moment entscheide ich mich für Stöcke und das war gut so. Es geht eigentlich von Anfang an bergauf. Und wieder führt die Strecke abwechslungsreich über Schotterstraßen, Waldwege und Wiesen. Bei der Verpflegungsstation gönn´ ich mir noch eine Cola. Die letzten drei Kilometer, das Ziel schon fast vor Augen, denke ich noch – gleich ist es geschafft. Aber diese letzten Kilometer haben es noch einmal in sich. Langsam schraube ich mich auf dem Wanderweg nach oben. Entgegenkommende Wanderer sehen uns nur erstaunt an. Aber irgendwann kommt die Bergstation in Sichtweite, auf den letzten Metern steht meine Familie und feuert mich noch einmal kräftig an. Am Ende reicht es für den dritten Platz bei den Women Masters, der perfekte Abschluss dieses einzigartigen Wochenendes.
 
Ergebnisse Women´s Trail:
 
W Ü40:   3. Hartl Jutta                03:53:54,8
 
button womens.png 
 





Im
pressionen:

womtrail 01.jpgwomtrail 02.jpg













womtrail 03.jpgwomtrail 04.jpg














GRATULATION ZU EUREN LEISTUNGEN !!!

 
Marcialonga- / Wernstein- und Wachau-Lauf / Nachruf Schmitzberger Pepi
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Donnerstag, 18. September 2014

Unsere TSV´ler waren wieder fleißig im In- und Ausland unterwegs.

 

MARCIALONGA – LAUF

 

Unser rüstigster Senior im Running Team, Strasser Hans, lief am 7. September in Italien beim Marcialonga-Run mit . Der Start war in Moena und nach einer Distanz von 25,5 Kilometern erreichte man das Ziel in Cavalese. Dieser Bewerb verlangt den Sportlern einiges ab, da es die letzten 3,5 Kilometer immer bergauf ging. Hans ist diese Gegend ja nicht unbekannt, da er hier im Winter auch schon bei einem 70 km-Langlaufbewerb mitmischte. Der Marcialonga-Lauf ist ein, trotz einiger organisatorischen Schwierigkeiten, sehr schöner Lauf, ließ Hans uns wissen.

 

Ergebnisse (25,5 km):

M70:   4. Strasser Hans               02:24:34

 
  button marcialonga.png
 




ZWEI BRÜCKENLAUF
in Wernstein

 

Am 13. September lief eine kleine Abordnung von 3 Mädels und 4 Jungs unseres Teams beim Bewerb in Wernstein mit. Das Wetter hat es nicht gerade gut mit den Sportlern gemeint, da es ständig mehr oder weniger regnete. Aber wer uns und den Rest kennt, der weiß, daß schlechtes Wetter keine Ausrede für uns ist. Und mit einer Distanz von 13,44 Kilometer läuft man noch in einem ertragbaren Rahmen.

Heuer konnten wir durch Plessl Karl und Kaser Irene zwei Podestplätze verbuchen.

 

Ergebnisse (13,44 km):

W30:   3. Kaser Irene                     01:04:59

            8. Friedl Karoline               01:20:16

W35: 10. Brandstätter Betty           01:23:44

M45:   9. Linecker Franz                00:56:13

          31. Stelzhammer Manfred    01:10:00

M50:   8. Kerschdorfer Ernst          00:57:06

M55:   1. Plessl Karl                       00:50:33
 
button wernstein.png 
 
 
 


Impressionen
:

wernstein 01.jpgwernstein 02.jpgwernstein 03.jpg














wernstein 04.jpgwernstein 05.jpg








WACHAU-MARATHON
:
 

Der dritte Bewerb in dieser Bericht-Serie hat am 14. September stattgefunden. Es hat schon etwas besonderes, entlang der Donau durch die schöne Wachau zu laufen. Ein kleine Riege unseres Running Team´s ließ es sich nicht nehmen und reiste nach Niederösterreich, um Teil dieser Veranstaltung zu sein.

Auch hier konnten wieder einige Podestplätze gemacht werden.

 

Ergebnisse Viertelmarathon (10,5 km):

 
W55:   2. Moosantl Christine             00:58:16

M60:   1. Moosantl Heinz                   00:47:38

           8. Breckner Roman                  01:06:07

 

Ergebnisse Halbmarathon (21,1 km):

 

M65:   1. Strasser Josef                      01:40:58

 
button wachau.png 
 





Im
pressionen:

 

wachau 01.jpgwachau 02.jpgwachau 03.jpg














wachau 05.jpgwachau 04.jpgwachau 06.jpg


wachau 07.jpgwachau 08.jpg





















Leider gab es heuer auch einen Todesfall beim Wachau-Marathon ! Da es sich dabei um einen sehr beliebten und geschätzen Freund des Vereines TRIATHLON MATTIGTAL handelt, widmen wir ihm den nachfolgenden Nachruf !


schmitzberger.jpg
 
















NACHRUF FÜR JOSEF ``PEPI´´ SCHMITZBERGER !!!

 

Eine traurige Nachricht ereilte uns letzten Sonntag, den 14. September 2014. Pepi Schmitzberger verstarb beim Zieleinlauf des Wachau-Marathons. Der Lauf der ihm so viel bedeutete, für den er so viel trainierte, wurde sein letzter.

Pepi war ein sehr aktives Mitglied beim Verein TRIATHLON MATTIGTAL. Beim Radfahren und Laufen war er immer schon topfit und damit er, als begeisterter Triathlet, auch noch beim Schwimmen vorne mitmischen kann, belegte er vor kurzem, gemeinsam mit seiner Frau Bettina, einen Schwimmkurs.

Seine engsten Freunde sind nur des Lobes, egal ob von privater Seite, als auch als Vereinsmitglied.

Am 15. November wäre Pepi 40 Jahre jung geworden. Doch leider wurde er viel zu früh aus dem Leben gerissen. Er hinterlässt eine trauernde Gattin und zwei liebe Kinder, die mit ihrem Vater noch so viel erleben wollten.

Auch in seinem Verein sind alle noch fassungslos und finden keine Worte für das Geschehene.

 

Pepi Schmitzberger ist auch für unseren Verein kein Unbekannter; war er doch auch immer bei unserem Mattighofener Stadtlauf am Start.

 

Der gesamte TSV Mattighofen entbietet seiner gesamten trauernden Familie, sowie seinen engsten Freunden sein aufrichtiges Beileid !

 
Ganz still uns leise ohne ein Wort,
gingst Du von Deinen Lieben fort.
Du hast ein gutes Herz besessen,
nun ruht es still, doch unvergessen.
Es ist sehr schwer, es zu verstehen,

daß wir uns nicht mehr wiedersehen.

 

Unbekannter Verfasser

 
 

Es wurde auch ein Spendenkonto für die hinterbliebene Famile eingerichtet. Nachfolgend stehen alle Informationen dazu.

 
Bitte einfach auf das Konto bei der Raiffeisenbank Mattigtal einzahlen (Betreff: "Spende Schmitzberger Pepi + dem Namen des Spenders").
 

Spendenkonto Schmitzberger Pepi 
IBAN: AT69 3430 3804 0761 4399
 
BIC: RZOOAT2L303 

 
Freitag 19. September 2014
Geschrieben von Christina Staudinger   
Dienstag, 16. September 2014
Aufgrund eines tragischen Todesfalles von Pepi Schmitzberger wird die Turnstunde (Nachwuchsriege) am Freitag abgesagt.

 
Im Namen vom Vorstand und vom ganzen Turnverein spreche ich der Trauerfamilie unser herzliches Beileid aus!
Wir wünschen euch für die kommenden Wochen viel Kraft.

Das Beten findet am Freitag 19. September 19:00 Uhr statt und die Beerdigung am Samstag den 20. September um 10:00 Uhr in der Aussegnungshalle Mattighofen.
 
Achenseelauf und Wildsau Dirt Run 2014
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 10. September 2014

Auch dieses Wochenende war das Running Team wieder auf meheren Bewerben unterwegs !!!

 

…zum Ersten:

 

ACHENSEE-LAUF 2014

 
Der Achenseelauf, der am 7. September über die Bühne ging und als schönster Panoramalauf Österreichs bezeichnet wird, gehört zu den Veranstaltungshighlights am Achensee.
Jahr für Jahr lockt er tausende Laufbegeisterte an den größten See Tirols, um die 23,2 km in Angriff zu nehmen. Die traumhafte Natur und die Streckenführung direkt am See machen den Achenseelauf zum Klassiker in der Läuferszene. Entlang der Strecke sorgen an die 6.000 Zuschauer für gute Stimmung und spornen die Sportler mit kräftigem Beifall so richtig an.

Unsere Mattighofener waren durch Hartl Jutta und Sepp (D´Hartls) in der 23 km-Staffel und durch Kaser Irene in der 23 km-Einzelwertung vertreten. Sepp und Jutta platzierten sich in ihrer Kategorie sogar auf dem 3. Rang.

 

Ergebnisse Einzel (23 km):

W30:  11. Kaser Irene            02:15:07

 

Ergebnisse Staffel (14 km/ 9 km):

Mix bis 80:   3. D´Hartls         01:46:24

 
button achensee.png 
 
 





Lauf-Impressionen:

achensee 01.jpgachensee 02.jpgachensee 03.jpg 











achensee 04.jpgachensee 05.jpg 



















achensee 06.jpgachensee 07.jpg













achensee 08.jpg achensee 09.jpg






















….zum Zweiten:

 

Du willst es so richtig schmutzig, mit Schmerzen und so weiter !!!???!!!

…aber nicht was viele jetzt meinen…nein, es geht um einen etwas durchgeknallten Bewerb !!!

 

WILDSAU DIRT RUN

 

Am Samstag, dem 6. September, fand der wohl kurioseste Laufbewerb im Salzburger Land statt. Der ``Director of Pain´´ Georg Melzer rief zu einer der größten Schlammschlachten auf dem Laufsektor auf. Nicht umsonst hieß das Motto ``Go Gatsch´´.

wildsau 01.jpg ...the "Director of Pain"


Mittlerweilen gibt´s für die diese Veranstaltung ja auch eine Cup-Wertung und hier ist der Wildsau Dirt Run in St. Leonhard nahe Grödig ein Teil davon.

Wer hier mitmacht, der darf keine Schmerzen scheuen und keine Angst vor Schlamm und Dreck haben; kurz gesagt, man muß ein bißchen ``freaky´´ sein.  Auf der Distanz von 5 Kilometern überwindet man jede Menge Hindernisse (Slackline, Schlammlöcher, Schlammrutschen, etc.) und macht dazu 400 Höhenmeter. Man kann 5 Kilometer (1 Runde), 10 Kilometer (2 Runden) oder 20 Kilometer (4 Runden) laufen. Einige hundert Teilnehmer folgten dem Aufruf.

Ein Highlight ist auch, daß man hier auch zum Teil kostümiert laufen kann und es auch eine Kostüm-Wertung gibt.

Vom Running Team waren Geser Elisabeth, Albrich Lukas und Manfred Stelzhammer mit Elisabeth´s Bruder Geser Andreas und Elisabeth´s beste Freundin Neudeck Claudia als Team ``Crazy Nurses GmbH´´, sowie mit Linecker Franz als Solo-Läufer auf der 10 km-Distanz vertreten.

Die Zeit ist auf solchen Strecken eher sekundär, denn in erster Linie geht´s hier um den ``Fun-Factor´´. Und wie an den nachfolgenden Bildern unschwer zu erkennen ist, hatten wir jede Menge Spass.

Nachfolgend gibt es auch noch Links zu Servus TV und ORF Salzburg Heute, welche die Veranstaltung filmisch präsentieren !

 

Ergebnisse Einzel (10 km):

181. Linecker Franz                  02:17:19

 

Ergebnisse Team (10 km):

Albrich Lukas

Geser Elisabeth

Manfred Stelzhammer

Geser Andreas

Neudeck Claudia

(alle 5 Starter je 03:07:35)


button wildsau.png






Die Links zu den Fernsehberichten:

button servus.pngbutton salzburg.png












Unsere ``schmutzigen´´ Bilder:

Die Vorbereitung:

wildsau 03.jpg
 wildsau 04.jpg                                      


















wildsau 05.jpgwildsau 02.jpg














Die besten Kostümierungen:

wildsau 06.jpg














Der Lauf:

wildsau 07.jpgwildsau 08.jpg










wildsau 09.jpgwildsau 10.jpg











wildsau 11.jpg











Vorher - Nachher:

wildsau 12.jpgwildsau 13.jpg











wildsau 14.jpg



















....das Kampf-Team nach der ``General-Reinigung:

wildsau 15.jpg














.... und kommendes Wochenende geht´s gleich beim ``Zwei Brückenlauf´´ in Wernstein weiter !!!

 
Running Team beim Hofmarklauf und beim Rupertusthermen-Lauf
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 3. September 2014

Nachdem es ja den Sommer über etwas ruhiger mit Laufbewerben war, geht es jetzt für das Mattighofener Lauf-Geschwader wieder fast Wochenende für Wochenende dahin.

Auch dieses Mal waren wir wieder auf zwei Bewerben in Bayern vertreten.


 

HOFMARKLAUF OTTERSKIRCHEN 2014


 

Am 30. August fand der, nun 10te, Bewerb des diesjährigen Grenzlandcup in Otterskirchen statt. Das Wetter hat, obwohl es schon fast andauernd regnet, auch gut ausgehalten. Unser Running Team war bei diesem Lauf zwar etwas spärlich vertreten, aber die Ergebnisse konnten sich jedenfalls sehen lassen. Unsere Breckner Susanne ist durch das Vorbereitungs-Training für den München-Marathon sowieso schon ``fit wie ein Turnschuh´´ und die Jungs strotzen ja auch nur so vor Fitness.

So konnten wir bei 5 Startern 4 Medaillen-Plätze erreichen. Das spricht für sich !!!


 

Ergebnisse Damen (3 km):


 

W50:   3. Breckner Susanne              00:13:35


 

Ergebnisse Herren (6 km):


 

M30:   2. Strasser Wolfgang             00:21:16

M55:   1. Plessl Karl                         00:21:39

M60:   7. Breckner Roman               00:34:45

M65:   1. Strasser Josef                    00:26:44


 

  button otterskirchen.png


 







….Lauf-Bilder:


otterskirchen 01.jpgotterskirchen 02.jpgotterskirchen 03.jpg




















 

 otterskirchen 04.jpg
otterskirchen 05.jpg







otterskirchen 06.jpgotterskirchen 07.jpgotterskirchen 08.jpg







RUPERTUSTHERMEN-LAUF 2014


 

Der zweite Bewerb, auf dem das Running Team vertreten war, war der Rupertusthermen-Lauf in Bad Reichenhall, welcher ebenfalls am 30. August über die Bühne ging. Hier waren wir durch Linecker Franz bestens vertreten.

Er lief bei 285 Startern im Halbmarathon als Gesamt-35ster ein, musste sich aber aufgrund der starken Altersklassen-Konkurenz mit dem 16. Rang in der M45-Klasse zufrieden geben.

rupertuslauf.jpg













 

Ergebnisse Halbmarathon ( 21,1 km):


 

M40: 16. Linecker Franz         01:30:21

button rupertus.png





Zielvideo: (auf das Bild klicken)

rupertziel.jpg








TOP - LEISTUNG !!!

 
Das flexible Running Team - Müllner Bräu / Rieder Stadtlauf / Hartl Jutta´s Geburtstag
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 27. August 2014

Unsere Jungs und Mädels verstehen das Gemütliche und das Feiern genauso gut, wie das Laufen. Daher kann es schon mal vorkommmen, daß wir das ganze Wochenende im Einsatz sind.

Die letzte Woche ist das beste Beispiel dafür !!!

 
 

Begonnen hat es am 22. August 2014 mit dem

 

BESUCH IM MÜLLNER-BRÄU IN SALZBURG

 

Nachdem wir bereits letztes Jahr spaßeshalber mal einen Besuch im schönsten Gastgarten von Salzburg machten, war die Idee geboren, dies jedes Jahr zu wiederholen. Auch heuer waren wieder ein paar Gesellige dabei, um den Freitag Nachmittag bei einem guten Bier ausklingen zu lassen.

 
 muellner braeu.jpg
 




























Am 23. August ging´s dann weiter mit dem

 

RIEDER SCHEUCH-STADTLAUF

 

Als Top-Event in der Grenzlandcup-Serie gilt der Rieder Stadtlauf. Hier wird den Sportlern und Zusehern einiges geboten, um die Veranstaltung im Kopf zu behalten.

Gleich nach dem Start nimmt man beim Durchlaufen des Hauptplatzes ein regelrechtes ``Bad in der Zuschauermenge´´. Als weitere Highlights gelten natürlich jedes Jahr die Blasmusik-Kapelle, welche beim Kreisverkehr postiert ist, sowie auch die Samba-Truppe, die den Sportlerinnen und Sportlern mit ihren Rhythmen kräftig einheizt.

Unser Running Team war heuer 19 Mann/Frau-stark vertreten; ………….noch dazu als Premiere für unsere neuen Laufdressen.

Das Wetter war, obwohl es kurz nach Regen ausschaute, auch optimal, um sich mit den Anderen zu messen. Leider war auch die Konkurenz stark. So mussten wir uns mit nur einigen Podestplätzen zufrieden geben.

Allen voran war natürlich Plessl Karl, der sich den Landesmeister-Titel in seiner Altersklasse (M55) holte.

 

Ergebnisse TEAM 7-Lauf (5 km):

 

W30:   1. Kaser Irene               00:21:13

            5. Friedl Karoline         00:25:51

W35:   9. Brandstätter Betty     00:29:21

W50:   2. Breckner Susanne     00:22:22

W55:   3. Moosantl Christine    00:25:54

 

Ergebnisse SCHEUCH STADTLAUF (10 km):

 

Damen: Geser Elisabeth (nach 3 Runde ausgeschieden)

M30:   3. Strasser Wolfgang         00:35:07

M35: 14. Breckner Andreas         00:44:36

M40:       Reichinger Josef     (ausgeschieden)

M45:   4. Pichler Manfred            00:38:24

           7. Linecker Franz              00:39:20

         41. Stelzhammer Manfred   00:50:25

M50: 14. Kerschdorfer Ernst       00:39:58

M55: 17. Falch Franz                  00:49:56

M60:   8. Moosantl Heinz            00:44:45

          13. Breckner Roman         00:58:24

M65:   4. Strasser Josef               00:44:18

M70:   1. Strasser Johann            00:48:11

 

OÖ-Masters-Meisterschaften (10 km):

 
M55:   1. Plessl Karl                   00:35:56


button ried stadtlauf.png








RUN FOR FUN:

ried 01.jpg


























ried 02.jpgried 03.jpgried 04.jpg





ried 05.jpgried 06.jpgried 07.jpg










ried 08.jpgried 09.jpgried 10.jpg










ried 11.jpgried 12.jpgried 13.jpg










ried 14.jpgried 15.jpgried 16.jpg










ried 17.jpgried 18.jpg













ried 19.jpg...die Landesmeister


ried 20.jpgried 21.jpg














ried 22.jpgried 23.jpg














img_1184.jpg








... wir waren die 2.-größte Mannschaft beim Stadtlauf !!!













Den Abschluß bildete am Sonntag, dem 24. August,

die
40er-GEBURTSTAGS-FEIER von HARTL JUTTA
 


Da die Jutta (aber natürlich auch ihr Mann Sepp) eine begeisterte Berg-Geherin ist, war auch zu erwarten, daß die 40er-Feier etwas höher hinausgeht. So lud sie einige Laufkollegen und –Kolleginnen, sowie ihre Verwandtschaft ein, um mit ihr diesen Tag auf der ``Braunauer Hütte´´, nahe dem Zwölferhorn (St. Gilgen) zu feiern.

Diesen Flair, dieses Panorama und diese Unbeschwertheit auf über 1200 Höhenmetern muß man einfach erlebt haben. Ein Teil von uns ließ es sich nicht nehmen, nach der Ankunft mit Jutta die Gegend ``laufend´´ zu erkunden. Dabei legten wir 14,4 Kilometer und 500 Höhenmeter zurück und es wurde drei Gipfel angelaufen, darunter natürlich auch das Zwölferhorn.

Anschließend ging es zum gemütlichen Teil, mit Essen, Trinken und einem reichhaltigen Kuchenbuffet, über. Die Feier ging natürlich dann noch bis tief in die Nacht hinein weiter.

 
jutta 01.jpgjutta 02.jpg















jutta 03.jpg jutta 04.jpg



















jutta 05.jpgjutta 06.jpg














jutta 07.jpgjutta 08.jpg
















HAPPY BIRTHDAY, LIEBE JUTTA !!!
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 145 - 160 von 519
© 2017 TSV Mattighofen 1889
Impressum