TSV Mattighofen News
Waldsee-Lauf und Oberndorfer Inklsionslauf - Laufen für den guten Zweck
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 11. Juli 2018
Letze Woche stand für unsere Läufer der Einsatz unter dem Zeichen des "guten Willens" !!!

LAUF-FÜR-UNS am Simbacher Waldsee (04. juli 2018)

Manchmal machen wir auch Läufe, so wie diesen, die nur ein entspanntes Tempo verlangen. Es geht bei dieser Veranstaltung erstrangig nur darum, wieviele Runden jeder einzelne Läufer und jede einzelne Läuferin schafft. Für jede Runde geht anschließend ein Spendenbetrag, welchen man selber festsetzt oder über den man von jemandem gesponsert wird, an die Spendenorganisation.
Der gesamte gespendete Betrag kommt anschließend SLW-Ugandahilfe zugute. Diese Organisation hat es sich zum Ziel gesetzt, Kindern in Uganda zu helfen. Da war es für den TSV Mattighofen eine Ehrensache ein Teil dieser Veranstaltung zu sein.
Bei einer Rundenlänge von etwas mehr als 1,9 km ereichte der Eiine oder Andere Unglaubliches.....allen voran Pieber Tobias !

Gelaufene Runden:
18 Runden         Pieber Tobias
10 Runden         Moosantl Heinz
                       Strasser Josef
  8 Runden        Moosantl Christine
  7 Runden        Linecker Franz
  6 Runden        Breckner Phillip
                       Stelzhammer Manfred
  5 Runden        Breckner Roman
                       Plessl Karl


Der "Beste"  Tobias Pieber (Bild unten)

waldlauf 03.jpgwaldlauf 01.jpgwaldlauf 02.jpg

























1. OBERNDORFER FRIEDENS- UND INKLUSIONSLAUF (08. Juli 2018)

In Zeiten, in denen Toleranz-Denken wichtiger wird, sind solche Veranstaltungen sehr zu begrüßen. Die Stadtgemeinde Oberndorf hat daher, gemeinsam mit der Lebenshilfe Salzburg, diesen Lauf auf die Füße gestellt. Leider war bei dieser Veranstaltung unser Linecker Franz nur indirekt für unseren Verein vertreten, da er sich bei der Teilnahme unter dem Verein seines Arbeitgebers (Laufverein Kraiburg) aushilfsweise angemeldet hat.

Ergebnisse 10 km:
08. Linecker Franz     00:40:02

button-vorlage.png









inklusionslauf 01.jpg


 
Frauenlauf Salzburg und 3-Länder-Giro .... "geht nicht, gibt´s nicht"
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Montag, 2. Juli 2018
Unsere Mädels und Jungs zeigen auch auf laufsportlerischen Abwegen eine gute Form !!!

FRAUENLAUF SALZBURG (01. Juli 2018)

Beim Jubiläumslauf des Salzburger Frauenlaufs nahm mit Bruckbauer Susanne auch eine Läuferin unseres Vereins teil. Für sie gehört dieser Bewerb bereits zum Inventar, an dem sie jedes Jahr am Start ist. Bei sonnigem Wetter gingen auf der 5,4 km-Distanz 955 Läuferinnen an den Start. Susanne finishte in diesem großen Feld als Gesamt 17. und erreichte in der Teamwertung den 1. Rang.

(Text: Susanne Bruckbauer)

Ergebnisse (5,4 km):

W-AK: 17. Bruckbauer Susanne           00:25:01

Ergebnisse Teamwertung (5,4 km):

01. Running Girls (Bruckbauer Susanne, Matheis Melanie, Pointner Angela)        01:12:32,4

 

button-vorlage.png

 

 

 

 

 

salzburg 01_1.pngsalzburg 02_1.png

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.....und unser Multi-Talent Susanne zeigte  auch bei ihrer zweiten Leidenschaft eine sehr gute Form !!!

 

3-LÄNDER-GIRO (23. - 24. Juni 2018)

Der Dreiländergiro ist eine der größten Breitenradveranstaltungen Europas. TeilnehmerInnen aus über 30 Nationen zeigen die Zugkraft dieses Radsportklassikers, der  zum 25. Mal durch Österreich, Italien und die Schweiz rollte – auch als Bindeglied des Dreiländer-Gedankens. Die Fahrer haben also die Wahl der Qual: Strecke Engadin führt auf äußerst anspruchsvollen 168 km über 3.300 Höhenmeter mit Steigungen bis 15 Prozent von Nauders über das Stilfserjoch, den Umbrailpass und den Ofenpass zurück nach Nauders. Strecke Vinschgau führt über das Stilfserjoch, den Umbrailpass nach St. Maria und zurück nach Nauders durch das obere Vinschgau. Mit 120 km und 2.975 Höhenmetern ist diese neue Route ebenfalls eine große Herausforderung für die „Radl-Wadl“. Für beide Strecken gilt ein Teilnehmerlimit von je 1.500.

Susanne ergatterte einen Startplatz für die Strecke Vinschgau. Für sie war die Teilnahme eine Premiere. In 6 Stunden war das anstrengende Spektakel vorbei. Nicht nur die Auffahrt aufs Stilfersjoch auf knapp 2.800 m hatte es in sich, ebenso die rasante Abfahrt. Neben der Höhe hatten die Fahrer auch mit den niedrigen Temperaturen (um die Null Grad) zu kämpfen. Dann folgt nochmals ein Aufstieg auf den Reschenseepass mit knapp 800 m Höhendifferenz. Und da im Ziel bekannter weise alle Schmerzen und Anstrengungen vergessen sind, konnte sich Susanne über den 11. Platz in der Altersklasse sehr freuen. Alles in allem eine durchaus geglückte Premiere.

(Text: Bruckbauer Susanne)

Ergebnisse:

Damen 2:  11. Bruckbauer Susanne             06:01:04

button-vorlage.png

 

 

 

 

 

giro 01.jpggiro 02 (f).jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tolle Leistung !!!

 

 
Leichtathletik-Schülersportfest 2018 in Ruhstorf
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Freitag, 29. Juni 2018
LEICHTATHLETIK-SCHÜLERSPORTFEST in Ruhstorf (09. Juni 2018)

Nachdem unser Obmann Roman Breckner im Vorjahr die staatliche Prüfung zum Übungsleiter und Leichtathletik-Instruktor abgelegt hatte, wurde die Leichtathletik-Gruppe wieder aktiviert. Am Leichtathletiktraining nahmen über den Winter immer 20 bis 30 Kids teil.

Sinn dieser Aktion war es, die Begeisterung für die Bewegungsarten Laufen, Springen, Werfen wieder zu wecken. Für die Fleißigen war natürlich auch die Teilnahme an Bewerben ein Highlight, um sich untereinander messen zu können. Unter anderem wurde beim Hallenmeeting in Rif, sowie beim Three Lions Cup in Salzburg, mit bereits sehr guten Ergebnissen teilgenommen.

Das letzte Meeting fand beim 24. Schülersportfest in Ruhstorf (Niederbayern) statt.

Hier konnte man den Erfolg des Trainings schon sehr deutlich feststellen.

Im Dreikampf (50 m Lauf, Weitsprung und Schlagball) belegten in der U10-Wertung unsere Burschen Top-Erfolge !!!

M8: 2. Rang      Gerold Bauböck mit 634 Pkt.

M9: 2. Rang      Paul Eisenköck mit 858 Pkt.

      4. Rang      Steinberger Tobias mit 807 Pkt.

      5. Rang      Breckner Philipp mit 738 Pkt.

Im Vierkampf (100 m Lauf, Weit- und Hochsprung, Kugelstoßen) siegte in der Klasse Schüler M 14  Reitinger Clemens mit 1877 Pkt., knapp vor Wührer Jonas vom TG Vilshofen mit 1841 Pkt. Wobei vorallem der Hochsprung mit der persönlichen Bestleistung von Clemens mit einer Höhe von 1,66 m hervorzuheben ist.

Beim abschliessenden Staffelweberb waren in der U 10-Klasse insgesamt zehn Staffeln am Start, wobei unsere Staffel (Steinberger, Eisenköck, Bauböck und Breckner) suverän den Sieg mit 00:36:53 einfahren konnten.

Die Burschen können wirklich stolz sein auf sich !!!

 

ruhstorf  01.jpgruhstorf  02.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ruhstorf  03.jpgruhstorf  04.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ruhstorf  05.jpgruhstorf  06.jpgruhstorf  07.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ruhstorf  08.jpgruhstorf  09.jpgruhstorf  10.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ruhstorf  11.jpgruhstorf  12.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ruhstorf  13.jpgruhstorf  14.jpgruhstorf  15.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ruhstorf  16.jpgruhstorf  17.jpgruhstorf  18.jpgruhstorf  19.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ruhstorf  21.jpgruhstorf  22.jpgruhstorf  23.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ruhstorf  24.jpgruhstorf  25.jpgruhstorf  26.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ruhstorf  31.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinweis: Derzeit ist im Training Sommerpause und wir hoffen, dass mit Beginn der neuen Trainingssaison (Schulanfang) wieder viele Kids am Training teilnehmen. Nähere Information dann zu gegebnerer Zeit auf unserer Homepage!

 
Von Suben bis Ostermiething - Das Running Team läuft überall
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 27. Juni 2018
Es vergeht fast kein Wochenende, an dem unsere Truppe nicht irgendwo laufen würde !!!

SUBENER LINDETWALDLAUF (23. Juni 2018)

Der Lindetwaldlauf ist schon seit vielen Jahren ein Teil des Grenzland-Laufcup. Mit seiner Streckenführung ist dieser Bewerb auch sehr beliebt. Es ist eine sehr gelunge Mischung aus Asphalt-, Wald- und Wiesenwegen. Wobei die Waldwege, bei sommerlichen Temperaturen, für eine willkommene Abkühlung sorgen können. Unsere Mädels und Jungs holen sich bei der Abkühlung im Wald auch immer wieder die nötige Energie, um im Ziel mit einer guten Zeit und voller Motivation zu finishen.
Dabei gehen sich halt auch fast immer wieder Stockerlplätze aus !

Ergebnisse Hauptlauf (7,5 km):
W60:  2. Moosantl Christine            00:39:14,9
M45: 10. Linecker Franz                 00:32:14,4
M50: 13. Schmalzl Josef                 00:39:49,5
M55: 10. Falch Franz                      00:41:17,6
M65:  1. Moosantl Heinz                 00:34:07,1
         4. Strasser Josef                   00:37:55,9

button-vorlage.png








suben 01.jpgsuben 02.jpgsuben 03.jpg





























suben 04.jpgsuben 05.jpgsuben 06.jpg





























suben 07.jpgsuben 08.jpg

















GRABENSEELAUF (23. Juni 2018)

Wir sind, in unserer Gegend, ja mit allen möglichen Naturschönheiten gesegnet.....Wälder, Berge und Seen, soweit das Auge reicht. Wobei bei unseren Mädels und Jungs die Bewerbe an oder um einen See sowieso immer sehr beliebt sind. Wenn dann so eine Veranstaltung schon fast vor der Haustür stattfindet, dann packt der Eine oder Andere gleich mal die Laufsachen.
Hartl Sepp ist mit seiner Frau, seinen Kids und den beiden Neffen ausgerückt, um in Perwang zu zeigen, was sein Team drauf hat.
Angetreten sind sie allerdings unter "besserlaufen.at" und NMS Munderfing. Aber im Herzen sind und laufen sie ja für unseren Verein.

Ergebnisse Schüler 1 (600 Meter):
W:  1. Hartl Mona                           00:01:37,0      (besserlaufen)

Ergebnisse Schüler 2 (900 Meter):
W:  2. Hartl Emma                           00:02:31,1      (NMS Munderfing)
M:  2. Pieber Jonas                         00:02:37,7      (besserlaufen)

Ergebnisse Kurzstreckenlauf (4 km):
W:  6. Hartl Emma                           00:23:46,9      (NMS Munderfing)

Ergebnisse Genußlauf (10,8 km):
M-Junioren:  2. Pieber Tobias          00:49:41,0       (besserlaufen)
M40:            6. Hartl Josef             00:49:43,1       (besserlaufen)


button-vorlage.png









grabensee 01.jpggrabensee 02.jpg



























SALZACHLAUF OSTERMIETHING (24. Juni 2018)

Diesen Bewerb kann man bei unserem Linecker Franz mittlerweie schon in´s Standart-Repertoire einordnen. Fast jedes Jahr ist er hier dabei. Ostermiething ist für uns nicht weit entfernt und so geht sich das sozusagen "vor dem Sonntags-Mahl" aus. Franz legte auch heuer wieder, mit dem 7. Gesamtrang, eine extrem gute Zielzeit hin. Da aber in seiner Altersklasse ein starkes Feld war, reichte es letzendlich leider "nur" für den vierten Alterklassen-Platz. Ein TSV´ler nimmt so etwas einfach mit Humor !

Ergebnisse Hauptlauf (6,1 km):
M40:  4. Linecker Franz                00:24:20

button-vorlage.png









ALLES IN ALLEM WIEDER EINE SERIE TOLLER ERFOLGE !!!


 
Vom 2er Teamlauf bis zur LA-Staatsmeisterschaft - Das Running Team ist dabei
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Freitag, 22. Juni 2018
.....wenn´s mal wieder etwas mehr sein darf !!!

2er-TEAM STUNDENLAUF (15. Juni 2018)

Seit der, von der LG Innviertel ausgerichtete, Teamlauf beim Grenzland-Laufcup dabei ist, sieht man auch jedes Jahr eine große Gruppe hochmotivierter TSV´ler am Start. Nach dem Staffel-Prinzip wird in 2er-Teams Runde für Runde gedreht. Da die gesamte Laufrunde von Zusehern gesäumt ist, geben sich unsere Mädels und Jungs natürlich keine Blöße und sprinten "was das Zeug hält". Und wenn´s auch nicht jeder auf´s Stockerl schafft....dabei sein ist Alles !!!

Ergebnisse (Damen bis 100):
07. TSV Mattighofen_Young Mom´s (Penninger Doris/Friedl Karoline)         9 Runden     01:02:31

Ergebnisse (Herren bis 100):
04. TSV Mattighofen & Friends  (Breckner Bernhard/Günther Schinwald) 13 Runden     01:00:18
09. www.besserlaufen.at          (Andreas Breckner/Tobias Pieber)           12 Runden     01:03:01

Ergebnisse (Herren ab 121):
02. TSV Mattigghofen               (Breckner Roman/Uwe Schmidt)              8 Runden     01:05:49

Ergebnisse (Mix bis 100):
27. TSV Mattighofen VATO    (Kerschdorfer Ernst/Kerschdorfer Carina)     9 Runden     01:05:02
28. Youngsters                   (Reitermajer Simon/Moosantl Nicole)            8 Runden     01:02:50

Ergebnisse (Mix ab 121):
02. TSV Mattighofen Oldie     (Moosantl Heinz/Moosantl Christine)         11 Runden     01:01:58
04. TSV Mattighofen Oldies   (Strasser Josef/Breckner Susanne)            10 Runden     01:02:27

button-vorlage.png









img-20180615-wa0009.jpgimg-20180615-wa0010.jpg





















MOZART 100 (16. Juni 2018)

Läufern, denen eine Marathon-Distanz manchmal auch nicht mehr reicht, bietet sich mit Ultraläufen ein neues Erfahrungs-Umfeld. Der Mozart 100 zählt mitunter auch zu den World-Ultra-Running-Trails und ist natürlich ein Highlight in der Stadt Salzburg. So finden sich hier auch Läufer aus der ganzen Welt ein, um die "anstrengendste" Variante des Laufens auszuleben.
Nach dem Jahr 2013 und 2014 versuchte es Stelzhammer Manfred heuer zum dritten Mal, die Ultra-Trail-Strecke (61 km / 2000 HM) zu umrunden....und natürlich wieder zu finishen. Zeit ist auf solchen Distanzen eher sekundär, da es in erster Linie darum geht, den Sieg des Geistes über den Körper zu gewinnen und mit Stolz in´s Ziel zu kommen.

Ergebnis Mozart Ultra-Trail (61 km/2000 Hm):
Senior M: 24. Stelzhammer Manfred                        10:36:18

button-vorlage.png









img_20180616_074120.jpgimg_20180616_102318.jpg




















img_20180616_111728.jpgimg_20180618_125856.jpg






















STAATSMEISTERSCHAFTEN ÜBER 800 METER UND 400 METER im Laufen (16. und 17. Juni 2018)

Beim TSV Mattighofen haben wir nicht nur die klassischen Mittel- und Langstreckenläufer. Es gibt in unserer Riege auch welche, die sich gerne auch einmal bei Kurzstrecken-Sprints messen wollen. Unser Pappernigg Hermann ist einer dieser Sportler. Vor einigen Jahren hatte er ja schon bei der Ö3-Staffel "42 gegen Einen" unter Beweis gestellt, dass er eine regelrechte "Beschleunigungs-Maschine"  ist.
Da letztes Wochenende in Sankt Pölten die Staatsmeisterschaften über 800 Meter Laufen und 400 Meter Laufen abgehalten wurden, war es für Hermann eine Selbstverständlichkeit, hier anzutreten. Bei der Samstags-Distanz (800 m) konnte er sich mit Bravour den Staatsmeister-Titel sichern. Am Sonntag (400 m) musste Hermann leider verletzungsbedingt abbrechen.
Wir gratulieren Hermann zum STAATSMEISTER (AK-M50) ÜBER 800 METER recht herzlich !

Ergebnis (800 Meter):
M50:    1. Papppernigg Hermann             00:02:10,85

button-vorlage.png








img-20180618-wa0023.jpgimg-20180618-wa0024.jpg























WINDPARKLAUF MUNDERFING (16. Juni 2018)

Bereits zum 4. Mal fand am 16. Juni 2018 der Lauf durch den Windpark Munderfing statt. Etwa 100 Läuferinnen und Läufer sowie Mountainbikerinnen und –biker nahmen mit Begeisterung daran teil. 
Die Teilnehmenden konnten zwischen der Genussstrecke oder der sportlichen Variante wählen. Der TSV Mattighofen bürgte für die professionelle Organisation und die „Gesunde Gemeinde“ Munderfing, sowie unsere „Kids on Bike“ versorgten die Läuferinnen und Läufer mit Energie. Start und Ziel des Laufs war das Firmengebäude der EWS in Munderfing. Die schnellsten Finisher waren Monika Tiefenthaler sowie zeitgleich Richard Irnesberger und Sepp Hartl. Die schnellste Jugendliche war die 12-jährige Emma Nairz, es folgten zeitgleich Lukas Bruckbauer und David Verameza. Die schnellste Genussläuferin war Lisi Schiemer, als Schnellster kam Werni Franz ins Ziel.
Wald-Windpark als gesundes Erholungs-Paradies Schon am frühen Nachmittag stand die Tür beim Windrad 2 für Interessierte offen und fast 100 Personen holten sich Information. Auch der Bürgermeister war schon früh im Windpark, wo er mit Munderfings frischgebackenen Eltern den Jahresbaum im Wald-Windpark für die Neugeborenen pflanzte.
„Im nächsten Jahr ist eine Wiederholung des Laufs geplant“, sind sich Roman Breckner, Obmann des Turn- und Sportvereins Mattighofen, und Elfi Salletmaier von der EWS einig und bedankten sich bei den aktiven Mitveranstaltern. Der Windparklauf war eine gemeinsame Veranstaltung von Windpark Munderfing GmbH, Gesunde Gemeinde Munderfing, TSV Mattighofen, Plattform gegen Atomgefahren, Energie AG und der EWS. Die Veranstaltung fand mit freundlicher Unterstützung der Österreichischen Bundesforste AG statt. Die Bäckerei Zagler verwöhnte die Läuferinnen und Läufer mit Brot und Gebäck.

(Textauszug aus der Homepage der EWS Munderfing)

Bildquelle: Fototeam Mattigtal

windpark 01.jpgwindpark 02.jpgwindpark 03.jpg
 
Mettenheimer Alleelauf 2018
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 13. Juni 2018
METTENHEIMER ALLEELAUF (10. Juni 2018)

Am Sonntag waren die "Eisernen" unserer TSV´ler wieder im Einsatz. Der Alleelauf zählt zum Grenzland-Laufcup und so kann man sich hier wieder wertvolle Punkte für die Cup-Wertung holen. Allerdings waren die Punkte letzten Sonntag schwer zu verdienen, da das Wetter extrem schwül war und alles auf Asphalt verläuft. Unsere Mädels und Jungs haben ja beim Dienstags-Training im Sommer zum Teil ähnliche Bedingungen und so kamen sie mit dieser Situation auch einigermaßen klar. Breckner Andi konnte sich beim Alleelauf sogar seine persönliche 10km-Bestzeit um mehr als eine Minute verbessern. Auch die restlichen Ränge können sich wieder sehen lassen.

Ergebnisse 5 km:
W:    21. Kerschdorfer Carina            00:35:39
W60:  3. Moosantl Christine              00:25:20
M40: 10. Linecker Franz                   00:20:20
M50: 11. Kerschdorfer Ernst             00:22:06
       25. Schmalzl Josef                    00:24:48
M60:  2. Moosantl Heinz                   00:21:44
        3. Strasser Josef                     00:23:50
       19. Breckner Roman                 00:34:46

Ergebnisse 10 km:
W50: 14. Sternbauer Elfriede            01:03:38
M40:  6. Breckner Andreas               00:42:58

button-vorlage.png








mettenheim 01.jpgmettenheim 02.jpg













mettenheim 03.jpgmettenheim 07.jpg













mettenheim 04.jpgmettenheim 05.jpg













mettenheim 06.jpgmettenheim 08.jpg













mettenheim 09.jpgmettenheim 10.jpg














BRAV GELAUFEN !!!!!!!



...........und am kommenden Samstag wird beim Windpark-Lauf mal entspannt gelaufen.........mit hoffentlich vielen Gästen !!!!
Es darf und kann ein JEDER MITMACHEN !!!


fb_img_1526063380908.jpg





























 
Das Running Team beim Narzissenlauf, Stockholm-Marathon und Mondsee Halbmarathon
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Montag, 4. Juni 2018
Letztes Wochenende war das Running Team wieder im Großeinsatz !!!

NARZISSENLAUF (31. Mai 2018)

Als wunderschönes Erholungsgebiet ist das Ausseer Land ja schon weltweit bekannt. Viele schöne Seen und Bergwanderrouten prägen diese steirische Gegend. Altaussee hat da zu Fronleichnam mit dem Narzissenfest ein ganz besonderes Highlight. Traditionell wird natürlich auch schon seit vielen Jahren, am Fronleichnams-Tag, der Narzissenlauf veranstaltet. Zur Verfügung stehen entweder eine Runde (8,1 km) oder 2 Runden (15,5 km). Nachdem vom Running Team etliche Jahre keiner mehr am Start war, entschloß sich Stelzhammer Manfred kurzfristig, auf der kürzeren Variante teilzunehmen.

Ergebnisse (8,1 km):

M50: 30. Stelzhammer Manfred      00:46:08,9

button-vorlage.png








aussee 01.jpgaussee 02.jpg




















STOCKHOLM MARATHON (02. Juni 2018)

Unsere Mädels und Jungs sind immer wieder mal in europäischen Städten bei Lauf-Events vertreten. Da Moosantl Heinz schon wieder einige Zeit anstrebte, noch einmal einen Marathon zu laufen, faste er den Entschluß, nach Stockholm zu fliegen. Das Training hat sich jedenfalls gelohnt, denn die Zieleinlaufzeit spricht für sich.
Natürlich macht man so eine Reise nicht nur, um zu laufen. Heinz flog mit seiner Frau Christine dorthin, um das lange Wochenende gleichzeitig mit einem Sightseeing zu verbinden. Stockholm ist ja als schöne Stadt bekannt.

Ergebnisse Marathon (42,2 km):

M65:  9. Moosantl Heinz             03:53:50

button-vorlage.png








stockholm 01.jpgstockholm 02.jpgstockholm 03.jpg


























MONDSEE HALBMARATHON (03. Juni 2018)

Mondsee ist für uns ja nur einen "Hüpfer" entfernt. Daher sind fast jedes Jahr Läufer bei dieser Veranstaltung vertreten. Heuer waren Breckner Andi und Linecker Franz auf der HM-Strecke am Start. Allerdings lief es bei beiden nicht, wie man es an sonstigen Zielzeiten von ihnen kennt. Aufgrund der schwülen Hitze hatte Linecker Franz mit Wadenproblemen zu kämpfen und Breckner Andi leistete Erste Hilfe, als eine Läuferin auf der Strecke vor ihm zusammengebrochen ist. Kameradschaft ist unter Läufern einfach wichtiger !

Ergebnisse Halbmarathon (21,1 km):

M40: 25. Breckner Andreas         01:48:18
M45: 17. Linecker Franz             01:38:58

button-vorlage.png








mondsee 01.jpg


































































.....trotz Hitze noch super Ergebnisse !!!
 
Schafberglauf 2018 - Mensch gegen Dampflok
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Donnerstag, 31. Mai 2018
SCHAFBERGLAUF (27. Mai 2018)

Unter dem Motto "Mensch gegen Dampflok" veranstaltet die Laufgemeinschaft St. Wolfgang bereits seit 20 Jahren dieses Berglauf-Event. Bei den Leistungen, welche manche Läufer dort bringen, würde auch noch der Spruch "Maschine gegen Dampflok" passen. Mit Steigungen bis zu 26 % und zirka 1200 Meter Höhenunterschied zählt dieser Bewerb, bei einer Länge von 5,8 Kilometern, zu den härtesten Bergläufen Österreichs. Die Sportler starten hier zeitgleich mit der Dampflok und versuchen bestenfalls vor ihr am Zielpunkt anzugelangen. Da werden die einen oder anderen Wadeln bis zum Äußersten strapaziert. Einer, der es heuer wissen wollte, war unser Kerschdorfer Ernst. Für ihn ist ja nicht der erste Berglauf, ....aber dieser Berwerb ist auch für ihn einer der Härtesten.

Ergebnis Schafberglauf (5,8 km):

M50:  13. Kerschdorfer Ernst            01:02:59,00

button-vorlage.png








schafberg 01.jpg






































RESPEKT FÜR DIESE LEISTUNG !!!
 
Pfandler Dammlauf und Pockinger Pfingstmeeting
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 23. Mai 2018
POCKINGER PFINGSTMEETING (18. Mai 2018)

Das Pfingstmmeting ist im Grunde genommen eine Leichtathletik-Veranstaltung, bei der viele verschiedene Sportarten gewertet werden, wie zum Beispiel das Kugelstoßen, Weitwurf und auch verschiedene Laufdistanzen als Einzel und Staffel.
Daher meldeten sich unsere drei TSV-Sprinter Pappernigg Hermann, Strasser Wolfgang und Breckner Bernhard bei diesem Event für die 3x1000 Meter-Staffel an. Mit ihrer Geamtzeit haben sie einen Vorsprung von fast einer Minute zur nächsten Staffel-Gruppe erlaufen. Leider mussten die Drei anschließend erfahren, daß ihre Zeit nicht gewertet werden kann, da es sich anscheinend um eine Bezirksmeisterschaft gehandelt hat. Dies war aber in der Auschreibung nicht klar erkennbar und auch beim Abholen der Startnummern war kein Hinweis auf diese Situation gegeben worden.
Wolfgang, Hermann und Bernhard nehmen´s halt mit Humor......ändern kann man es sowieso nicht mehr !!!

button-vorlage.png








img-20180518-wa0021.jpg














































PFANDLER DAMMLAUF (21. Mai 2018)

Was macht man am Pfingstmontag, bei einem schönen langen Wochenende ? Man fährt nach Bad Ischl und meldet sich zum Pfandler Dammlauf an. Es vergeht fast kein Jahr, in dem nicht ein TSV´ler mit dabei wäre. Heuer hat Moosantl Heinz diese Veranstaltung wahr genommen, da er ja am 2. Juni den Stockholm-Marathon läuft und eine kurze Strecke für den "letzten Schliff" optimal ist.

Ergebnis Dammlauf (7,4 km):

M AK4:   5. Moosantl Heinz              00:32:58

button-vorlage.png








pfandl 02.jpgpfandl 01.jpg








































 
Hausruck-Challenge...Running Team weiterhin im Höhenflug
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Montag, 14. Mai 2018
HAUSRUCK-CHALLENGE (12. Mai 2018)

Dieser, doch etwas anstrengendere, Bewerb ist bis vor kurzem noch ein Teil des Grenzland-Laufcup gewesen. Daß er jetzt nicht mehr dabei ist tut aber der Begeisterung keinen Abbruch. Das Starterfeld ist noch immer unverändert groß und so mancher Läufer plagt sich über die 26,2 km-Distanz. Für die Sprinter gibt es, in gewohnter Form, seit je her auch noch die 6,6 km-Strecke.....und für Team-Läufer zusätzlich die Split Challenge. Unsere Mädels und Jungs waren heuer bei allen drei Kategorien zu finden und auch wieder mehr als erfolgreich. Sogar für Moosantl Heinz, welcher diesen Lauf als Trainings-Einheit für seinen bevorstehenden Stockholm-Marathon verwendete, ging sich ganz locker ein Stockerlplatz aus. Das ist natürlich Balsam auf der Läuferseele und ein schöner Motivationsschub für die weitere Saison.

Ergebnisse Challenge Light (6,6 km):

M50:   1. Pappernigg Hermann                           00:23:50
M65:   3. Strasser Josef                                    00:32:14

Ergbenisse Split-Challenge (26,2 km):

W:      2. Moosantl Christine / Penninger Doris     02:36:47

Ergebnisse Hausruck Challenge (26,2 km):

M40: 12. Breckner Andreas                               02:16:25
M65:   2. Moosantl Heinz                                  02:36:47

button-vorlage.png








hausruck 01.jpghausruck 02.jpg

















hausruck 03.jpghausruck 04.jpg


















.....weiter so !!!!

 
Braunauer Sprint-Triathlon und Salzburg Halbmarathon
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 9. Mai 2018
BRAUNAUER SPRINT-TRIATHLON (06. Mai 2018)

Also langweilig wird den Mädels und Jungs vom TSV Mattighofen nie ! Wenn es irgendeinen Bewerb gibt, wo man sich auf sportlicher Ebene messen kann, dann heißt´s "hinein in die Sportbekleidung" !!!
Beim Sprint-Triathlon, welcher vom ATSV Braunau ausgerichtet wird, sind immer wieder vereinzelte Mitglieder des Mattighofener Running Team zu sehen. Es ist einfach der Reiz, etwas zu probieren, was aus herkömmlichen Laufveranstaltungen herausbricht. Im heurigen Jahr waren Bruckbauer Susanne und Pappernigg Hermann mit ihren Wettkampfpartnern mit dabei...und wieder sehr erfolgreich !!!
Pappernigg Hermann erreichte mit seinem Team den zweiten Rang. Bruckbauer Susanne hingegen schaffte es mit ihrer Wettkampfpartnerin ganz nach oben auf "Rang Eins".

button-vorlage.png







bruckbauer susanne 2.jpgpappernigg hermann.jpg

























(Bilder dienen als Symbolfotos)


SALZBUG MARATHON (06. Mai 2018)

Neben dem Linz-Marathon zählt auch der Salzburg Marathon zu den fixen Events unserer Läufer. Da die Stadt Salzburg für uns ja schon in nächster Nähe liegt und ein Halbmarathon für unsere Mädels und Jungs wie eine kurze Trainings-Einheit klingt, kann es schon sein, daß man hier ein paar Mattighofener Läufer antrifft.
Heuer waren Breckner Bernhard und Linecker Franz wieder dabei.

Ergebnisse Halbmarathon (21,1 km):
M30: 15. Breckner Bernhard            01:28:55
M45: 11. Linecker Franz                  01:32:29

button-vorlage.png








salzburg 02.jpgsalzburg 01.jpg























GRATULATION !!!!

 
33. Mattighofener Stadtlauf und Irrseelauf - Der TSV schwebt auf der Erfolgswelle
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Freitag, 4. Mai 2018
MATTIGHOFENER STADTLAUF (28. April 2018)

Mit diesem Lauf haben wir die vereins-eigene Veranstaltung für heuer wieder hinter uns gebracht. Jeder Verein weiß, wieviel es an Vorbereitung bedarf und wieviele freiwillige Stunden im Vorfeld draufgehen. Wenn natürlich dann alles (fast) reibungslos abläuft und ein gutes Feedback zurückkommt, ist das ein großer Lohn für jeden einzelnen von uns. Dass heuer das Wetter zudem so gütig mit den Sportlern war, konnte man wieder an der hohen Teilnehmerzahl von 430 Startern erkennen....was uns natürlich sehr freut !
Letztes Jahr liefen die Schüler der NMS Munderfing das erste Mal mit. Dabei hatten sie anscheinend so viel Spaß, dass sie heuer wieder dabei waren und gleichzeitig auch noch einige Lehrkräfte zum Mitmachen motivierten. Auch KTM Sportmotorcycle stach heuer durch eine hohe Teilnehmerzahl hervor und holte sich dadurch den Titel "größte Mannschaft". Man könnte hier noch jede Menge Teams aufzählen, aber das würde die Seite überfüllen.
Unsere eigene Erfolgsliste konnten wir auch wieder stark füllen. Beim Businesslauf über 3,3 km lief Bruckbauer Susanne als schnellste Frau durchs Ziel. Beim Hauptlauf kam Grubmüller Gerold als Gesamt-Dritter ins Ziel. Man muss hierbei anmerken, dass er mit dem Erstplatzierten Gruber Robert (Staatsmeister über 10.000 Meter) und dem Zweitplatzierten Schipflinger Florian (mehrfache österreichische und kärnterische Meistertitel) gegen eine starke Konkurrenz antreten musste. In den einzelnen Altersklasse des Hauptlaufs konnte unser Verein natürlich, wie gewohnt, wieder sehr viele Podestplätze ergattern.

Ergebnisse Businesslauf (3,3 km):
Damen:    2. Bruckbauer Susanne                00:15:45,37
            16. Hartl Jutta                              00:19:46,21    (Alpenverein Mattighofen)
            21. Friedl Karoline                         00:20:48,80
            30. Kerschdorfer Carina                 00:22:16,36
Herren:   1. Pappernigg Hermann                00:12:01,58
            39. Schmalzl Josef                         00:17:21,29
            41. Bamberger Anton                     00:17:33,64

Ergebnisse Hauptlauf (10 km):
W35:   3. Penninger Doris                             00:56:26,78
W55:   3. Breckner Susanne                         00:52:55,82
         7. Sternbauer Elfriede                       01:03:51,75
W60:   2. Moosantl Christine                        00:55:15,18
M30:   3. Breckner Bernhard                       00:40:46,42
M40:   2. Grubmüller Gerold                        00:35:49,59
          3. Hartl Josef                                  00:38:21,88
        11. Breckner Andreas                         00:49:14,86
M45:   6. Linecker Franz                              00:43:31,38
M50: 16. Stelzhammer Manfred                     00:56:12,32
M55:   9. Falch Franz                                   01:03:52,99
M65:   1. Moosantl Heinz                             00:47:56,07
         3. Strasser Josef                               00:53:07,92

Nordic Walking (3,3 km):
Herren:  1. Kerschdorfer Ernst                    00:21;:53,51

button-vorlage.png







stadtlauf 01.jpgstadtlauf 02.jpgstadtlauf 03.jpg










stadtlauf 04.jpgstadtlauf 05.jpgstadtlauf 06.jpg










stadtlauf 07.jpgstadtlauf 09.jpgstadtlauf 10.jpg










stadtlauf 11.jpgstadtlauf 12.jpg
















IRRSEE-LAUF (01. Mai 2018)

Am Staatsfeiertag kann man entweder chillen, Ausflüge machen, Wandern gehen....oder man fährt nach Oberhofen am Irrsee. Hier findet traditionell am 1. Mai der Irrsee-Lauf statt. Ab und zu trifft man hier beim Bewerb sogar auf Sportgrößen wie Andreas Goldberger. Und sollte Andi mal nicht am Start sein, so sind dennoch jedenfall unsere TSV-Größen dabei. Vorteilhaft ist es hier halt immer, wenn es nicht allzu heiß ist, da die gesamten 14 Kilometer fast ausschließlich auf Asphalt zu laufen ist. Unsere Mädels und Jungs konnten mit ihrer endlosen Fitness auch hier wieder ordentlich abräumen.

Nordic Walking (14 km):
H bis 60:   1. Kerschdorfer Ernst             01:33:46,70

Irrsee-Lauf (14 km):
W55:   2. Breckner Susanne                   01:12:44,30
W60:   1. Moosantl Christine                  01:16:47,60
M35:   1. Strasser Wolfgang                    00:53:25,60
M60:   1. Plessl Karl                              00:55:22,50
M65:   2. Moosantl Heinz                       01:05:08,30
          4. Strasser Josef                        01:12:48,50

button-vorlage.png








irrsee 01.jpgirrsee 02.jpgirrsee 03.jpg











irrsee 04.jpgirrsee 05.jpgirrsee 06.jpg











irrsee 07.jpg



















Tolle Leistungen !!!!

 
Vienna City Marathon 2018
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Montag, 23. April 2018
VIENNA CITY MARATHON (22. April 2018)

Fast jeder Laufsportler läuft irgendwann in seinem Leben mindestens einmal einen Marathon. Auch unser Breckner Andi wollte endlich die Erfahrung des extremeren Laufens machen. Wien ist dazu als Kulisse ja bestens geeignet und man kann im Anschluß diese Weltstadt noch gemütlich mit der Familie abschlendern.
Das Training hat sich für Andi allemal gelohnt. Denn mit seiner Zieleinlaufzeit kann er mehr als zufrieden sein. Ein Marathon ist eben kein 10km-Lauf und die Temperaturen waren zudem schon sehr hitzig.

Ergebnisse Marathon (42,2 km):
M40:  375. Breckner Andreas        04:02:15

button-vorlage.png








wien 02.jpgwien 01.jpg


































GRATULATION !!!
 
Das Running Team läuft von Erfolg zu Erfolg !!!
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 18. April 2018
....das Running Team läuft von Erfolg zu Erfolg !!!

 
WEKO-Halbmarathon in Pfarrkirchen (15. April 2018)

Schon seit einigen Jahren wird in Pfarrkirchen diese Laufveranstaltung angeboten. Bei dieser kann man unter verschiedenen Distanzen wählen......also vom Hobbylauf bis hin zum Halbmarathon. Beim Halbmarathon ist ja unser Strasser Wolfgang vor einigen Jahren schon als Gesamt-Erster ins Ziel eingelaufen. Heuer war Breckner Bernhard in der Hobbylauf-Distanz an den Start gegangen und ganz souverän als Gesamt-Erster in das Ziel gekommen. Somit bleibt der "TSV Mattighofen" auch in Bayern ein Begriff !!!

Ergebnisse Hobbylauf (5,8 km):
M:   1. Breckner Bernhard    00:21:51,30

button-vorlage.png









BOREALIS-LINZ-Halbmarathon (15. April 2018)

Mit der Linzer Laufveranstaltung startet die Saison der größeren Bewerbe (hin zum Marathon) richtig durch. Auch hier sind wir immer wieder durch Läuferinnen und Läufer des Running Team vertreten. Heuer versuchte sich Sternbauer Elfi auf der Halbmarathon-Länge. Dank ausreichendem Training und viel positiver Motivation meisterte sie ihr Vorhaben erfolgreich.

Ergebnisse Halbmarathon (21,1 km):
W55: 37. Sternbauer Elfriede       02:20:19

button-vorlage.png








Gratulation zu Euren Leistungen !!!
 
07.04.2018 - Regionsmeisterschaften in Wildenau
Geschrieben von Carina Kerschdorfer   
Donnerstag, 12. April 2018

Am 07.04 lud der TV Wildenau zur diesjährigen Regionsmeisterschaft im Gerätturnen, welcher gleichzeitig als Qualifikationswettkampf für die Landesmeisterschaft dient.

Neben den Turnvereinen Braunau, Mauerkirchen, Altheim, Obernberg, Mettmach und dem Gastgeber Wildenau war selbstverständlich auch der TSV Mattighofen mit 13 Mädchen und 3 Knaben vertreten

 Zu sehen gab es am Vormittag tolle Turnübungen der jüngeren Mädels, am Nachmittag turnten die Burschen sowie die jahrgangsmäßig älteren Mädchen um Stockerlplätze – mit Erfolg

Am Ende des Tages waren zwei Gold- und drei Silbermedaillen zu bejubeln.

Abgesehen von den 16 erfolgreichen Turner/innen ist auch den sieben vom TSV Mattighofen gestellten Kampfrichter zu ihrem bravourös gemeisterten und großteils ersten Einsatz bei vereinsübergreifenden Meisterschaften zu gratulieren.

 7 Turnerinnen des TSV ist darüber hinaus die Qualifikation zu den Turn10 Landesmeisterschaften am 28.04 in Gmunden geglückt, wozu wir herzlichst gratulieren.

 Der TSV Mattighofen gratuliert dem Turnverein Wildenau zum hervorragend organisierten und reibungslosen Ablauf der Regionsmeisterschaft.

Außerdem beglückwünscht der TSV seine erfolgreichen Turner/innen zu den ausgezeichneten Ergebnissen und wünscht den Mädchen

 

Jana Katzdobler

Emma Kriechhamer

Anna Thuret

Sarah Berer

Eva Windhager

Lisa Windhager und

Siena Winter

 

viel Erfolg am 28. April bei der Landesmeisterschaft in Gmunden.

 

Hier der Link zu der Ergebnisliste


Stefan Sperl

 
08.04.2018 Kampfrichter Kurs Gmunden
Geschrieben von Carina Kerschdorfer   
Mittwoch, 11. April 2018

Wie auch bereits im März dieses Jahres, stellten sich im April drei aktive Mitglieder des TSV erneut dem Kampfrichterkurs.

Da das Turn10-Programm mit Anfang 2018 aktualisiert wurde, mussten die zwei jungen Damen und der Herr einen Kampfrichterkurs belegen, obwohl genau dieses Team bereits im Jahr 2015 die staatliche Prüfung zum Kampfrichter absolviert und bestanden hat.

Anders als vor drei Jahren führte die eintägige Aus- und Fortbildung diesmal jedoch nicht nach Wels, sondern in das wunderschöne Gmunden.

 

Bei strahlendem Sonnenschein und einer beeindruckenden Bergkulisse im Hintergrund wurden Neuerungen im Turnprogramm besprochen, sowie aufgezeichnete Übungen bewertet und bei Unstimmigkeiten verschiedene Standpunkte erläutert.

 

Im Tagesverlauf wurden systematisch die Geräte Boden, Balken, Barren, Minitrampolin, Reck/Stufenbarren und Sprung mit den einzelnen Leitbildern erklärt und nach einer Übungsphase abgeprüft.

 

Mittags wurde sämtliche Kursteilnehmer vom Turnverein Gmunden bekocht und nachmittags mittels Kaffee und Kuchen gestärkt, wofür sich der TSV Mattighofen an dieser Stelle erneut bedankt.

 

Am späten Nachmittag schlossen die drei Mattighofner Turngeschwister die schriftliche Theorie- sowie die verbleibenden praktischen Prüfungen mit Bravour ab, und dürfen auch nun bei Meisterschaften wieder jeweils sechs Geräte im Kampfgericht bewerten.

 

Der TSV Mattighofen gratuliert recht herzlich zum Bestehen der Kampfrichterprüfung und wünscht viele spannende Wettkampferfahrungen.

 

Stefan Sperl

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 16 von 550
© 2018 TSV Mattighofen 1889
Impressum