TSV Mattighofen News
Halbmarathon Altötting und Wachau-Marathon
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Montag, 18. September 2017

….fast schon in gewohnter Regelmäßigkeit…..wieder zwei Bewerbe am Wochenende

ALTÖTTINGER HALBMARATHON (17. September 2017)

Zu dieser Jahreszeit werden die längeren Distanzen für Läuferszene wieder interessanter, da die Temperaturen schon etwas milder werden. Da ist dann Altötting, welches vielen auch als Wallfahrtsort bekannt ist, als Einstieg in die Halbmarathon-Distanz gerade optimal. Diese Strecke ist auch bekannt als der schnellste Naturlauf von Europa, da der Großteil auf Waldwegen gelaufen wird und auf den 21,1 Kilometern nur etwa 70 Höhenmeter zu absolvieren sind. Natürlich bietet diese Veranstaltung auch kürzere Distanzen, welche sich fast zur Gänze auf der Zufahrtsstrasse befinden. Da werden die Läuferinnen und Läufer durchgehend vom Applaus der Zuseher und der Musik der DJ´s und Bands begleitet. Da wird man regelrecht ins Ziel „gepusht“. Für den TSV Mattighofen waren Strasser Wolfgang, Linecker Franz und Breckner Bernhard am Start. Für Bernhard war es zusätzlich der erste Halbmarathon in der TSV-Zeit. Und auch Strasser Wolfgang konnte mit dem zweiten Gesamtrang beim 6km-Lauf gewaltig punkten.

Ergebnisse 6km-Lauf:

M35:   1. Strasser Wolfgang                         00:21:37

Ergebnisse Halbmarathon (21,1 km):

M30: 11. Breckner Bernhard                        01:27:24

M45: 10. Linecker Franz                              01:27:30

button altoetting.png

 

 

 

 

 

altoetting 01.jpgaltoetting 02.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

WACHAU-MARATHON (17. September 2017)

Auch hier findet man immer wieder mal ein paar Mattighofener im Starterfeld. Die Wachau ist durch den Radwanderweg entlang der Donau und durch ihre leckeren Marillen weit über die österreichischen Grenzen hinaus bekannt. Für die Läuferszene ist allerdings die Laufveranstaltung vorrangig. Heuer mischte sich unser Albrich Günter unter das Starterfeld. Er war ja gesundheitlich einige Zeit angeschlagen und hat in der Wachau wieder den Neustart mit einem guten Halbmarathon absolviert.

Ergebnisse Halbmarathon (21,1 km):

M60: 15. Albrich Günter                             01:49:55

button wachau.png

 

 

 

 

wachau 01.jpg

 
Zweibrückenlauf und Wallerseelauf
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Dienstag, 12. September 2017

…..egal ob Hitze oder Regen……wir laufen !!!

ZWEIBRÜCKENLAUF in Wernstein (09. September 2017)

Die Grenzlandcup-Serie bewegt sich nun schon dem letzten Drittel zu. Dennoch geben die Sportler noch immer alles, um einen guten Lauf zu absolvieren. Immerhin geht es für viele ja auch um gute Punkte in der Cup-Wertung. Die Strecke ist mit 13,44 km eine der längeren Strecken der Serie und auch die einzige grenzüberschreitende, da der Bewerb zum Teil auf österreichischem und zum Teil auf bayrischem Boden stattfindet. Dazu überqueren die Läuferinnen und Läufer zweimal eine Brücke über den Inn. Leider war heuer das Running Team nur mit ein paar Startern vertreten. Aber für´s Podest hat es wieder gereicht.

Ergebnisse Hauptlauf (13,44 km):

W55:   4. Moosantl Christine    01:11:53

M60:   2. Plessl Karl                00:52:07

          6. Albrich Günter         01:07:00

M65:   1. Moosantl Heinz         01:00:26

button wernstein.png






wernstein 01.jpgwernstein 02.jpgwernstein 03.jpg












 

WALLLERSEELAUF in Seekirchen (10. September 2017)

Die Einen bleiben bei Regen im Haus und die Anderen gehen zum Laufen hinaus. Was sich hier so schön reimt, ist für die eisernen Laufsportler eine unbestrittene Tatsache. Und ein bißchen Regen kühlt zudem auch ein wenig, was für eine schnellere Schrittfrequenz von Vorteil sein kann. Unsere TSV´ler waren an diesem Bewerb in mehreren Sparten dabei. Auch hier ging durch Kerschdorfer Ernst wieder ein Podestplatz an den TSV Mattighofen.

Ergebnisse Rupertilauf (10,2 km):

M50:   2. Kerschdorfer Ernst       00:41:28,7

Ergebnisse Halbmarathon (21,1 km):

M30:   9. Breckner Andreas        01:39:11,9

Ergebnisse Staffel (21,1 km):

Mixed:   5. besserlaufen.at/TSV Mattighofen (Hartl Jutta / Pieber Tobias)   01:47:53,1


button wallersee.png

 

 

 

 

wallersee 01.jpgwallersee 02.jpgwallersee 03.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 
Rieder Stadtlauf 2017
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Dienstag, 29. August 2017

RIEDER STADTLAUF (26. August 2017)

Dieser Lauf ist einer, der in der heißen Sommer-Phase stattfindet, was man letztes Wochenende auch wieder bestens gemerkt hat. Noch zum Startzeitpunkt des Hauptlaufes der Frauen brannte die Sonne mit weit über 30 Grad Celsius auf die Sportlerinnen herunter. Diese Situation änderte sich auch beim Hauptlauf der Herren noch nicht. Da half nur „Zähne zusammenbeißen“ und die Energie etwas besser einzuteilen. Die einzige „Relaxing-Zone“ hatte man beim Durchlaufen der „Weberzeile“. Da man bei den Läufen einen 2,5 km-Rundkurs mehrfach absolviert, kommt man ständig an Zusehern vorbei. Die helfen mit ihrem Applaus und Zurufen doch etwas über die Strapazen hinweg. Wenn´s auch nicht für jeden mit einer Traum-Zielzeit geendet hat, so war unsere Ausbeute an Podestplätzen doch wieder sehr beachtlich. Der einzige Wermutstropfen war, dass wir heuer mal nicht unter den drei größten Mannschaften waren.

Ergebnisse Damen (5 km):

W(AK): 16. Kerschdorfer Carina                     00:37:31,3

W55:     3. Breckner Susanne                       00:24:10,4

           5. Moosantl Christine                       00:25:35,8

           9. Sternbauer Elfriede                      00:31:28,8

 

Ergebnisse Herren (10 km):

M30:   2. Breckner Bernhard                         00:40:32,9

M40:   2. Grubmüller Gerold                          00:35:14,6

M45:   3. Linecker Franz                               00:42:09,2

M50:   4. Kerschdorfer Ernst                         00:43:31,9

        18. Schmalzl Josef                                00:53:59,6

        25. Stelzhammer Manfred                      00:59:45,5

M60:   1. Plessl Karl                                      00:39:34,7

                Breckner Roman                             DNF

M65:   2. Moosantl Heinz                               00:45:25,9


button ried.png

 

 

 

 

ried 01 .jpgried 02 .jpgried 03 .jpg

 

 

 

 

 

 

 

ried 04 .jpgried 05 .jpgried 06 .jpg

 

 

 

 

 

 

 

ried 07 .jpgried 08 .jpgried 09 .jpg

 

 

 

 

 

 

 

ried 10 .jpgried 11 .jpgried 12 .jpg

 

 

 

 

 

 

 

ried 13 .jpgried 14 .jpgried 15 .jpg

 

 

 

 

 

 

 

ried 16 .jpgried 17 .jpgried 18 .jpg

 

 

 

 

 

 

 

ried 19 .jpgried 20 .jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.......bis demnächst in Wernstein !!!!

 
Der neue Turnplan ist da !
Geschrieben von Josef Sowinski   
Montag, 28. August 2017
Hier gehts zum Turnplan :
 
"Kärnten läuft" und der "Zwölferhorn-König"
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 23. August 2017

Vom Laufen bis hin zum Mountainbiken……unsere Jungs und Mädels sind dabei !!!

KÄRNTEN LÄUFT (20. August 2017)

Unsere Moosantls sind bekannt dafür, dass sie gerne bei größeren Laufveranstaltungen rund um Österreich dabei sind. Darum nahmen sie sich dieses Mal das Bundesland Kärnten vor. Mit Breckner Susanne, Linecker Franz und unserem langjährigen mühlviertlerischen Freund Ganser Alois vergrößerte sich das Ganze dann noch zu einem Lauf-Quintett. Diese fünf Wettkämpfer wollten einfach mal beim Laufen mitunter die Schönheit des Wörthersee und das wunderschöne Panorama im Hintergrund geniessen. Gestartet wurden die Bewerbe in Velden, …..eine Stadt, welche viele noch aus einer ehemaligen, bekannten Fernsehserie kennen. Von diesen Fünfen kamen, fast schon wie gewohnt, drei mit Medaillen in der Tasche nachhause.

Viertelmarathon (10,55 km):

W55:   1. Moosantl Christine               00:53:49,5

Halbmarathon (21,1 km):

W55:   3. Breckner Susanne                01:48:07,8

M45:  30. Linecker Franz                     01:29:07,4

M50: 151. Ganser Alois                        01:50:26,0     (Laufkamerad aus dem Mühlviertel)

M65:    2. Moosantl Heinz                    01:37:34,2

button kaernten.png

 

 

 

 

kaernten 01.jpgkaernten 02.jpgkaernten 03.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

kaernten 04.jpgkaernten 05.jpgkaernten 06.jpg

 

 

 

 

 

 

kaernten 07.jpgkaernten 08.jpgkaernten 09.jpg

 

 

 

 

 

 

 


 

ABERSEER ZWÖLFERHORN-MTB-RENNEN (20. August 2017)

"Mountainbiking meets Running" könnte man diese Veranstaltung betiteln. Es gibt verschiedene Distanzen und Varianten, bei denen man entweder nur mit dem Rad oder aber auch mit radeln und laufen als Kombination seine Kondition misst. Unsere beiden Mädels, Hartl Jutta und Bruckbauer Susanne, konnten somit ihr zweites Hobby wettbewerbmäßig mal unter Beweis stellen. Susanne probierte die neue Light-Version mit dem Mountainbike, Jutta hingegen kämpfte um den Titel „Zwölferhorn-König“ in der Duathlon-Variante. Das Wetter meinte es den Beiden auch gut, da nach anhaltendem Regen, pünktlich zum Start, der Himmel aufklarte. Dadurch konnten sich alle Zwei einen traumhaften Podestplatz holen.

Light (Mountainbiking 30,25 km/944 Hm):

AK2-W:   1. Bruckbauer Susanne          01:47:33,95

12er-Horn-König ( 10km MTB / 2,6km Berglauf):

W:         1. Hartl Jutta                       01:23:12,96


button mtb.png

 

 

 

 

mtb 01.jpgmtb 02.jpgmtb 03.jpg

 

 

 

 

 

 

 

Großartige Leistung !!!!

 
Sickinger Rundlauf
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Donnerstag, 17. August 2017

SICKINGER RUNDLAUF (15.August 2017)

Für manche ist das verlängerte Wochenende da, um sich auszuruhen…..für andere wiederum, um sich auzutoben. Der Sickinger Rundlauf ist dafür, mit einer Strecken-Distanz von 9 Kilometern, ja mehr als optimal.Es ist zwar nach etwa einem Drittel der Strecke eine kleine Steigung drinnen, was jedoch für einen wettkampf-erprobten TSV´ler keine besondere Herausforderung darstellt.

Die Teilnehmerzahl der Mattighofener "Power-Riege" schwankt zwar bei diesem Bewerb immer etwas, aber unsere Top-Läufer Kerschdorfer Ernst und Plessl Karl sind fast jedes Jahr fix dabei. Für Karl hat auch wieder ein Stockerlplatz herausgeschaut.

 

Ergebnisse Hauptlauf (9 km):

M50:   8. Kerschdorfer Ernst                    00:37:18,49

M60:   1. Plessl Karl                                 00:35:15,53


button sicking.png

 

 

 

 

sicking 01.jpgsicking 02.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


........bis demnächst, beim Rieder Stadtlauf !!!!

 
Simbacher Nachtlauf 2017 ....und Nachwuchs im Hause Breckner
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Dienstag, 15. August 2017

SIMBACHER NIGHTRUN (12. August 2017)

Seit letztem Jahr gibt es eine neue Atraktion im Grenzlandcup, welcher durch seine Einzigartigkeit regelrecht hervorsticht. Schon bei den Kinderläufen kommt der Spaß nicht zu kurz, da man hier schon die ersten, mit Neonfarben geschminkte, Gesichter sieht. Richtig schön und romantisch (in der Läuferszene fast nicht zu glauben) wird´s dann beim Hauptlauf. Im Anflug der nächtlichen Dunkelheit wird um 21 Uhr zum Lauf gestartet. Die Sportler müssen (oder dürfen) die 2,1km-Strecke, mit Neonschminke bemalt und mit Knicklicht-Bändern behangen, dabei dreimal umrunden. Was hier für´s Auge geboten wird, ist schon absolut traumhaft. Gleich vom Start weg, läuft man bei Fackellicht einen Damm entlang. Nach einem kurzen Wiesenwegerl kommt man anschließend auf eine Waldweg-Etappe. Dort drinnen wird alles mit verschiedenen Lichteffekten ausgeleuchtet, sodass es fast einem Märchenfilm entsprungen sein könnte. Für die gute Stimmung und Motivation sorgt dabei der Profi-Moderator Sepp Huber. Mit soviel Ansporn konnten sich natürlich unsere Mädels und Jungs vom TSV Mattighofen wieder jede Menge Podestplätze sichern.


Ergebnisse Schülerlauf (1.000 Meter):

M-U10:   1. Breckner Philipp                  00:04:05,0

 

Ergebnisse Hauptlauf (6.300 Meter):

W35:   5. Penninger Doris                       00:33:04,6

W55:   2. Breckner Susanne                   00:30:32,4

         3. Moosantl Christine                   00:32:27,6

         8. Sternbauer Elfriede                  00:40:10,1

M30:   1. Breckner Bernhard                  00:23:59,1

M35:   4. Breckner Andreas                    00:27:33,6

M45:   3. Linecker Franz                        00:25:37,8

M50:   2. Kerschdorfer Ernst                  00:24:55,0

        17. Stelzhammer Manfred              00:32:43,0

M60:   1. Plessl Karl                              00:23:55,5

         8. Breckner Roman                     00:39:19,9

M65:   1. Moosanl Heinz                        00:28:04,5

button simbach.png

 

 

 

 

 

simbach 01.jpgsimbach 02.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

simbach 03.jpgsimbach 03_1.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

simbach 04.jpgsimbach 05.jpgsimbach 06.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

simbach 07.jpgsimbach 08.jpgsimbach 09.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…..und zudem gibt´s im TSV auch wieder Nachwuchs !!!

Unser Breckner Bernhard und seine Frau bekamen am 18. Juli 2017 ihr süßes Töchterlein Lina. Ihre Prinzessin wog bei der Geburt 2880 Gramm und war 50 cm groß.

geburt.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit großer Freud’ haben wir vernommen,
dass bei euch ein Baby angekommen,
unser aller Sonnenschein.
Das es gesund und froh gedeie,
sich selbst und euch des Lebens freue,
dies soll unser Glückwunsch sein.


(Johann Wolfgang von Goethe)

 
Zwei Bewerbe und ein zusätzliches, erfreuliches Ereignis
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Montag, 7. August 2017

….und wieder hatte das Running Team eine ereignisreiche Woche !!!

PÖRNDORFER SOMMERNACHTSLAUF (05. August 2017)

Dieser Lauf ist zwar ein Newcomer in der Grenzlandcup-Serie, aber für die Läufer-Szene nicht mehr unbekannt. Da um diese Jahreszeit Bewerbe, die zu späterer Stunde starten, ja sehr beliebt sind, ist der Sommernachtslauf wie geschaffen. Es ist ohnehin am angehenden Abend noch immer warm genug und man kommt daher auch ausreichend ins Schwitzen. Unsere TSV´ler wollten natürlich nicht kneifen und zeigten auf der 7,3km-Strecke "volle Power". Kerschdorfer Ernst holte sich zudem, als Aufwärm-Programm, beim Nordic Walking den ersten Rang.

Ergebnisse Nordic Walking (3,65 km):

M:       1. Kerschdorfer Ernst            00:22:52,9

Ergebnisse Hauptlauf (7,35 km):

W55:   5. Moosantl Christine             00:38:39,1

M35:   5. Breckner Andreas              00:32:11,0

M45:   5. Linecker Franz                   00:30:07,2

M50:   4. Kerschdorfer Ernst             00:29:52,0

        17. Schmalzl Josef                    00:35:25,9

M60:   8. Bamberger Anton                00:36:35,4

        14. Breckner Roman                 00:47:22,5

M65:   1. Moosantl Heinz                   00:32:53,1

button poerndorf.png






poerndorf 01 .jpgpoerndorf 02 .jpgpoerndorf 03 .jpg














 

X-TRIATHLON in Berndorf (05. August 2017)

Einige unserer Mädels und Jungs versuchen sich in letzter Zeit auch mal abseits des regulären Laufens. Für Bruckbauer Susanne haben die Triathlons dazu sowieso ihren Reiz, da sie nicht nur eine begeisterte, ehrgeizige Läuferin ist, sondern auch eine leidenschaftliche Mountainbikerin. Da sind solche Bewerbe wie der X-Triathlon wie gemacht für sie. Die Strecken der Sprintdistanz sind mit 0,5 km Schwimmen, 14 km Radfahren und 4,5 km Laufen zudem in einem humanen Bereich. Der Start des Bewerbes war im Strandbad in Perwang am Grabensee und Ende war am Sportplatz in Berndorf. Susanne hat sich wieder in gewohnter Form bewährt.

Ergebnisse Sprintdistanz (0,5 / 14 / 4,5 km):

W:   1. Bruckbauer Susanne             01:23:11,06 (Radfreunde Munderfing)

button berndorf.png





berndorf 01.jpgberndorf 02.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Es gab vorletzte Woche natürlich auch noch ein ganz anderes erfreuliches Ereignis !!!

 

Unsere Kaser Irene und ihr Lebensgefährte Thomas wurden frischgebackene Eltern. Am 28. Juli 2017 kam ihre süße Tochter Florentina zur Welt. Ihr ganzer Stolz wog bei der Geburt 3600 Gramm und war 51 cm groß. Natürlich sind alle wohlauf (es sei denn, Thomas hätte länger gefeiert !!!)

kaser florentina .jpg














Ein kleiner Spruch:

Drei Dinge sind uns
aus dem Paradies geblieben !
Die Sterne der Nacht,
die Blumen des Tages
und die Augen der Kinder.

Verfasser: Dante Alighieri

 
Wieder ein Wochenende mit drei Laufbewerben
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Montag, 24. Juli 2017

….für´s Faulenzen ist keine Zeit !!!

TRUMER TRIATHLON / SPRINTDISTANZ (22. Juli 2017)

Für manche Laufsportler ist diese Veranstaltung eine willkommene Abwechslung zum standardmäßigen Laufen. Der Trumer Triathlon im Ganzen dauert ja über ein ganzes Wochenende und verlangt dann einiges ab. Allerdings gibt es auch Tages-Bewerbe für die Hobby-Triathleten. Diese Version nahmen heuer unsere TSV´ler Kerschdorfer Ernst und Albrich Günter in Anspruch. Die Sprintdistanz besteht aus 750 Meter Schwimmen, 25,4 Kilometer Radfahren und 5,2 Kilometer Laufen. Wenn es sich für geübte Sportler auch kurz anhört, so ist auch diese Kurz-Version schon anstrengend. Unsere beiden Jungs haben diese Aufgabe natürlich mit Bravour gemeistert.

Ergebnisse Sprintdistanz:

M50: 16. Kerschdorfer Ernst                    01:40:05,4

M60:   3. Albrich Günter                          01:49:19,5

button trumer.png







ZIPFER CROSSLAUF (22. Juli 2017)

Viele bringen diesen Ort ja mit Bier in Verbindung. Immerhin befindet sich hier eine der bekanntesten Brauereien Österreichs. Allerdings gibt´s hier, außer Gerstensaft, noch andere Highlights. Der Crosslauf gehört hier dazu. Neben den kleinen und den Staffel-Bewerben kann man natürlich auch die Hauptdistanz über 10 Kilometer laufen. Auch hier darf man sich von der, für läuferische Ansichten, kurzen 10er-Strecke nicht täuschen lassen. Die Streckenführung ist leicht hügelig und geht schon etwas in die Beine. Dafür ist man aber auch bestens mit Labstationen versorgt, bei denen es aber „leider“ kein Bier gibt. Schmalzl Sepp hat´s dennoch ohne Gerstensaft auch recht flott in das Ziel geschafft.

Ergebnisse Hauptlauf (10 km):

M50: 14. Schmalz Josef                           00:53:30,24

zipf 01.jpgbutton zipf.png

 

 

 

 

 

 

 

 

HOFMARKLAUF in Otterskirchen (23. Juli 2017)

Dieser Lauf zählt zum Grenzlandcup. Daher nehmen viele Sportler auch weitere Strecken zur Anreise in Kauf. Die Laufdistanz hingegen verhält sich sehr kurz, da hier die Damen nur 3 Kilometer und die Herren 6 Kilometer laufen müssen, welche aus Rundstrecken zu je 1 Kilometer bestehen. Da bekommen die Zuseher schon mal kräftige Sprinteinlagen zu sehen. Auch hier konnten unsere TSV´ler das Siegerpodest erobern.

Ergebnisse 6 km:

M45:   6. Linecker Franz                       00:24:09

M60:   7. Breckner Roman                    00:38:38

M65:   2. Moosantl Heinz                      00:27:07

button otterskirchen.png

 

 

 

 

 

otterskirchen 02.jpgotterskirchen 01.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Abtseelauf/Reschenseelauf/Glockner Berglauf - Uns war nicht fad
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Dienstag, 18. Juli 2017

…..Sommerpause ???? …………nicht bei uns !!!

CAPIO ABTSEE-LAUF (14. Juli 2017)

Dieser Lauf im benachbarten Bayern ist für Linecker Franz schon fast ein jährliches Fixum. Der Veranstalter ist hierbei die Schlossklinik Abtsee, welche den Lauf rund um den Abtsdorfer See zu einem Erlebnis macht. Auch hier wird von Kinderläufen bis hin zum 10km-Lauf alles geboten. Leider hat´s wegen der starken Konkurenz bei Franz für das Stockerl nicht gereicht.

Ergebnisse 10 km:

M40:   6. Linecker Franz           00:38:52,50

abtsee 01.jpgbutton abtsee.png

 

 

 

 

 

 

 

 

RESCHENSEELAUF (15. Juli 2017)

Daß unsere Mädels und Jungs sowieso gerne weitere Entfernungen für einen Lauf hinnehmen, ist ja schon bekannt. So war es auch für unseren Obmann Breckner Roman wieder soweit, einen schönen Lauf im benachbarten Südtirol (Italien) mit einem Familien-Ausflug über das Wochenende zu verbinden. Etwas anstrengen muss man sich zwar schon auf der 15,3 Kilometer langen Strecke rund um den Reschensee, dafür wird man aber auch mit einer traumhaften Kulisse belohnt. Der Veranstalter des Bewerbes konnte sich heuer zudem über schönes Wetter und einen neuen Teilnehmerrekord freuen.

Ergebnisse Hauptlauf (15,3 km):

M60: 81. Breckner Roman        01:45:45

reschensee 01.jpgbutton reschensee.png

 

 

 

 

 

 

 

GROßGLOCKNER BERGLAUF (16. Juli 2017)

Wenn man gerne in den Bergen ist, sind solche Bewerbe wie geschaffen. Unsere beiden Hartl´s haben ja in den Bergen schon fast ihre zweite Heimat , da sie im Alpenverein auch sehr aktiv sind. Allerdings sollte man nie die Anstrengung unterschätzen, was aber für Jutta und Sepp kein Thema darstellt. Sepp war am Samstag (15. Juli) gleich mal bei der Glockner-Bike-Challenge dabei…..wahrscheinlich um die Füße mal etwas aufzuwärmen. Am Sonntag ging es dann für die Beiden mit dem Berglauf ins Eingemachte. Hier müssen die Sportler eine Strecke von 13 Kilometern und fast 1500 Höhenmetern auf unwegsamem Gelände überwinden. Aber Sepp und Jutta gingen auch hier wieder als stolze Finisher ins Ziel.

Ergebnisse Berglauf (13 km /1494 Hm):

W40:   76. Hartl Jutta             02:14:05   (besserlaufen.at)

M40: 440. Hartl Josef              02:03:02   (besserlaufen.at)


glockner 01.jpgbutton glockner.png

 
Sommernachtslauf und Toscanalauf - Uns ist nichts zu heiß
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Montag, 10. Juli 2017

Zu heiß zum Laufen ?????  …….für´s Running Team jedenfalls nicht !!!

BAD BIRNBACHER SOMMERNACHTSLAUF (08. Juli 2017)

Für manche Sportler mag dieses Wetter schön langsam unmenschliche Bedingungen darstellen. Wenn man allerdings im Grenzlandcup vorne dabeibleiben will, muss man in solchen Situationen einfach die Zähne zusammenbeißen und als stolzer Athlet seinen Wettkampf bestreiten. Und dieser ist, aufgrund seiner Streckenführung, in Bad Birnbach mit Sicherheit eine Herausforderung. Unsere eiserne Truppe war dafür auch hierhin angereist. Nicht nur, dass immer wieder ein paar Stockerlplätze für uns dabei sind…..so geht es für uns auch darum, die Führung in der Granzlandcup-Vereinswertung 2017 zu behalten. Beim Sommernachtslauf haben es heuer Albrich Günter und Pappernigg Hermann auf die Siegertreppe geschafft.

Ergebnisse Hauptlauf (9,6 km):

W35:   5. Penninger Doris               00:53:56,8

M45:   5. Linecker Franz                 00:40:28,3

M50:   1. Pappernigg Hermann         00:36:12,6

        15. Schmalzl Josef                  00:46:32,7

        19. Stelzhammer Manfred        00:53:26,8

M60:   1. Albrich Günter                 00:45:38,7

         8. Breckner Roman               01:04:24,8


button birnbach.png







birnbach 01 .jpgbirnbach 02 .jpg
















 

GMUNDENER TOSCANALAUF (09. Juli 2017)

Das Salzkammergut ist ja schon, aufgund seiner Schönheit, eine Reise wert. Die Berge laden zum Wandern und die Seen zum Schwimmen und Bootfahren ein. Für die Laufsport-Szene gibt´s am Traunsee mit dem Toscanalauf ein weiteres Highlght für diese Gegend. Man hat dabei die Möglichkeit, entweder die Zehntel-Marathon-Distanz oder die Fünftel-Marathon-Distanz zu absolvieren. Für Kerschdorfer Ernst ist diese Veranstaltung ja schon ein jährliches Fixum. Heuer hat er den Lauf gemeinsam mit seiner Tochter Carina bestritten. Und auch hier stand mit unserem Ernst ein TSV´ler am Podest.

Ergebnisse Zehntel-Marathon (4,2 km):

W-AK: 18. Kerschdorfer Carina     00:28:45,5

M- H3:  2. Kerschdorfer Ernst      00:15:39,4

button gmunden.png

 

 

 

 

 

gmunden 01.jpggmunden 02.jpggmunden 03.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tolle Leistung !!!

 
6. "Lauf-für-uns" Spendenlauf am Simbacher Waldsee
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Donnerstag, 6. Juli 2017

6. "LAUF-FÜR-UNS" – SPENDENLAUF am Waldsee (05. Juli 2017)

Der Waldsee in Kirchheim, nahe Simbach, war wieder für einen Tag mit dem Spendenlauf im Zeichen des guten Willens. Bei dieser Veranstaltung steht, im Vergleich zu Wettkämpfen, einmal nicht das Tempo im Vordergrund. Die Teilnehmer machen so viele Runden (á etwa 2 km) wie sie wollen, im Laufschritt, Walking-Tempo oder im Spazierschritt. Der Hintergrund ist, dass für jede absolvierte Runde ein Betrag gespendet wird. Diesen Betrag kann man entweder selber (auf freiwillige Basis) festlegen oder auch durch einen ausgewählten Sponsor abgelten lassen. Damit man bei diesen heißen Temperaturen die Ausdauer behält, wurde im Start/Ziel-Bereich eine reichhaltige Labstation aufgebaut. Zudem wurden die Teilnehmer am späteren Nachmittag durch eine kleine Live-Band musikalisch unterstützt. Die Einnahmen dieser Veranstaltung kommen ausschließlich einem Kinderheim in Uganda zugute. Bei solchen karitativen Veranstaltungen ist natürlich auch das Running Team mit unserem Hartl Sepp und seinem „besserlaufen“-Team vertreten gewesen. Natürlich waren auch von anderen befreundeten Laufvereinen etliche Teilnehmer gesichtet worden. Zum Beispiel Katrin Bründl von der LG Passau, sowie Alois Petermeier vom LC Geinberg. Auch einige Jungs und Mädels des Braunauer Tri-Teams, sowie des Tri-Team Mattigtal leisteten hier ihren Beitrag.

Die Runden unserer Sportler:

10 Runden:

Pappernigg Hermann, Stelzhammer Manfred, Hartl Josef (besserlaufen)

9 Runden:

Pieber Tobias (besserlaufen), Breckner Susanne

8 Runden:

Bruckbauer Susanne, Hartl Jutta (besserlaufen)

6 Runden:

Penninger Doris, Breckner Andreas, Breckner Phillip

5 Runden:

Bamberger Anton, Breckner Roman

3 Runden:

Breckner Brigitte

2 Runden:

Hartl Emma & Mona (beide besserlaufen), Kaser Irene (im Spazier-Tempo, da sie hochschwanger ist)

Im Anschluß ging es für ein paar unserer Leute zu einem gemütlichen Grillabend in nahe Irish-Pub Dublin !


button wald.png










waldsee 01 .jpgwaldsee 02 .jpgwaldsee 03 .jpgwaldsee 04 .jpg












waldsee 05 .jpgwaldsee 06 .jpgwaldsee 07 .jpgwaldsee 08 .jpg












waldsee 09 .jpgwaldsee 10 .jpgwaldsee 11 .jpgwaldsee 12 .jpg













DANKE FÜR EUREN EINSATZ !!!
 
9.Salzburger Frauenlauf
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Montag, 3. Juli 2017
SALBURGER FRAUENLAUF (02. Juli 2017)

Regen, Regen und nochmals Regen beim Salzburger Frauenlauf !!!

Am 2.7.2017 fand in Salzburg der 9. Frauenlauf statt. Das Laufevent startet am Gelände des Volksgarten. Das umfangreiche Rahmenprogramm ist legendär, nur dieses Jahr machte leider der Regen einen Strich durch die Rechnung.
2 Distanzen standen traditionell zur Auswahl. Entweder die "Kurze" über 5.3 Kilometer oder der ebenfalls flache 10 Kilometer-Lauf. An beiden Strecken nahmen ca. 1500 Läuferinnen teil, wobei knapp 1100 Frauen und Mädchen die 5,3 KM finishten. Nicht die Siegerzeiten standen im Vordergrund, sondern die Freude an der Bewegung. Zusätzlich ging ein Teil der Einnahmen an einen wohltätigen Zweck (Gudrun Pflüger).
Susanne Bruckbauer ging über die kurze Strecke an den Start. Sie erreichte den 14 Gesamtrang.

(Text: Bruckbauer Susanne)

Ergebnisse 5,3 km:
W-AK: 10. Bruckbauer Susanne   00:24:02

frauenlauf 01.jpgbutton frauenlauf.png
 
Vom Lindetwaldlauf bis zum Rad-Marathon - Der TSV ist dabei
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Dienstag, 27. Juni 2017

Das letzte Wochenende war wieder geprägt von vielen erfolgreichen Bewerben !!!!

LINDETWALDLAUF in Suben (24. Juni 2017)

Nachdem es heuer lange Zeit kalt war, zeigte sich das Wetter, vom Gefühl her, beim Lindetwaldlauf von seiner heißesten Seite. Dennoch kamen wieder reichlich Läufer, um sich bei den Bewerben abzuplagen…..was sicher auch daran liegt, daß der Lauf zum Grenzlandcup zählt. Beim Hauptlauf geht es ja gleich nach dem Start mal eine satte Steigung aufwärts und auch bis zum Wald hin wird´s nicht wirklich kühl. Erst der Teil auf den Waldstraßen bringt eine kleine "gefühlte" Erleichterung. Nichts desto trotz gingen sich für unsere TSV´ler wieder einige Stockerlplätze aus. Zudem ist auch die Leistung des Mutter-Tochter-Gespanns Maria und Sabine Klinger erwähnenswert. Sie sind zwar keine Vereinsmitglieder, repräsentieren aber mit ihren Leistungen beim Nordic Walking unser Mattighofen ausgezeichnet.

Ergebnisse Hauptlauf (7,5 km):

W55:   3. Moosantl Christine           00:41:51,85

M45:   9. Reichinger Josef              00:41:04,48

M50:   8. Schmalzl Josef                 00:38:16,06

        11. Stelzhammer Manfred       00:45:34,27

M55:   1. Plessl Karl                       00:30:28,90

M60:   1. Moosantl Heinz                00:35:01,64

button suben.png






suben 01.jpgsuben 02.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

suben 03.jpgsuben 04.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


GRABENSEELAUF in Perwang (24. Juni 2017)

Dieser Bewerb gehört mittlerweilen auch schon zu den Läufen, die von unseren Mädels und Jungs besucht werden. Die kleine Ortschaft Perwang ist ja nur "einen Hüpfer entfernt". Bei dieser Veranstaltung kann man bei den Erwachsenen-Wettkämpfen zwischen drei verschiedenen Distanzen wählen. Heuer wurden alle drei mit TSV´lern besetzt. Für Kerschdorfer Carina war es zudem, als Neuzugang, der erste offizielle Bewerb im Verein.

Ergebnisse Kurzstreckenlauf (4 km):

W:     13. Kerschdorfer Carina         00:30:08,7

M:       3. Linecker Franz                00:16:30,4    (besserlaufen.at)

Ergebnisse Genußlauf (10,8 km):

W40:   4. Hartl Jutta                      01:02:38,2     (besserlaufen.at)

M50:   1. Kerschdorfer Ernst           00:46:54,0

Ergebnisse Halbmarathon (21,1 km):

M60:   2. Albrich Günter                 01:59:38,6

 

button grabensee.png

 

 

 

 

 

grabensee 01 .jpggrabensee 02 .jpggrabensee 03 .jpggrabensee 04 .jpg

 

 

 

 

 

 

 


 

SALZACHLAUF in Ostermiething (25. Juni 2017)

Nachdem Linecker Franz und Kerschdorfer Ernst am Samstag noch Rest-Energien halten konnten, wurden diese am Sonntag beim Salzachlauf freigegeben. Ostermiething ist auch nur einen "Katzensprung" entfernt und bei dem Tempo unserer TSV´ler kann man die 6,2 km-Distanz als Sonntags-Zwischenprogramm getrost einbauen. Die Erfolge sprechen wieder für sich.

Ergebnisse Salzachlauf (6,2 km):

M40:   3. Linecker Franz                 00:24:08

M50:   3. Kerschdorfer Ernst           00:24:35

ostermiething 01.jpgbutton ostermiething.png

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

HOFER LAUFFESTIVAL in Hof bei Salzburg (25. Juni 2017)

Das Lauffestival feierte heuer sein 20-jähriges Jubiläum. Bei dieser Gelegenheit wurde Fuschlsee-Halbmarathon, welcher einige Jahre nicht mehr stattfand, wieder reaktiviert. Wer die Gegend um diesen wunderschönen See schon einmal abspaziert ist, der weiß auch um die Schönheit dieser Gegend. Da unser Grubmüller Gerold anspruchsvolle Läufe liebt, war dieser Bewerb für ihn wie geschaffen. Und trotz tempo-starker Konkurenz konnte er sich zudem den 3. Gesamtrang erlaufen.

Ergebnisse Halbmarathon (21,1 km):

M40:   2. Gerold Grubmüller         01:21:21,66

 

fuschlsee 01.jpgbutton fuschl.png

 

 

 

 

 

 

 



….und ein weiteres Highlight !!!

 

MONDSEELAND RADMARATHON (25. Juni 2017)

Bruckbauer Susanne ist eine Laufsportlerin, die sich auch mal auf sportliche Abwege begibt. Da sie auch schon  2016 sehr erfolgreich war, wollte sie sich erneut beim Radmarathon mit anderen Sportlern messen. Auf einer Streckenlänge über 75 Kilometer konnte sie sich hierbei den ersten Rang in der Ü40-Damenklasse sichern.

Dieser Erfolg verdient es somit auch, auf einer Läufer-Homepage erwähnt zu werden.

Dazu einen "Herzlichen Glückwunsch"

 

mondsee 01.jpgbutton rad.png

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Super Leistungen !!!

 
Vom Salzkristall-Lauf bis zum Powanger Duathlon
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Dienstag, 20. Juni 2017

Es vergeht kein Wochenende ohne Laufbewerb !!!

SALZKRISTALL-LAUF in Hallein (11. Juni 2017)

Nachdem sich unser TSV´ler Linecker Franz beim Windparklauf am Vortag die Füße mal etwas warmgelaufen hat, genehmigte er sich am Sonntag einen ``gemütlichen´´ Drittelmarathon beim Halleiner Salzkristall-Lauf. Beim wunderschönen Hintergrund der salzburgischen Bergwelt lässt sich ein Bewerb einfach entspannter laufen. So schaffte es Franz auch, dass er als Gesamt-Neunter seiner Distanz einlief. Leider ging sich dabei in seiner Klasse sein Podest-Platz aus.

Ergebnisse Drittelmarathon (14,065 km):

M:   6. Linecker Franz                00:59:07,7

button salzkristall.png

 

 

 

 

hallein 01.jpghallein 02.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2er-TEAM STUNDENLAUF in Ried (16. Juni 2017)

Dieser, zum Grenzlandcup zählende, Lauf wird von Jahr zu Jahr immer mehr ein kleines Highlight in der Läuferszene. Wie sonst ließe es sich erklären, dass die Teilnehmerzahlen jährlich steigen. Das einzige ``Handicap´´ bei diesem Bewerb ist, dass man etwas mehr Tempobelastungs-willig sein sollte. Ein Team aus jeweils 2 Startern läuft im Prinzp eines Staffellaufes die Strecke im Rieder Stadtpark (1,4 km je Runde) im Gesamtzeitraum von einer Stunde ab. Wenn ein Läufer vor Ablauf der vollen einen Stunde ins Ziel kommt, darf sein Partner noch eine weitere Runde absolvieren. Unter stetigem Zuseher-Applaus kommt man da auf Leistungen, die man sich manchmal selber nicht zugetraut hätte. Für´s Running Team gingen sich wieder ein paar tolle Platzierungen aus.

Damen bis 100:

4. 2 mal 50% (Bruckbauer Susanne/Jankowski Nicole)                                                  10 Runden  01:01:13

Damen bis 120:

5. TSV Mattighofen & Friends (Sternbauer Elfriede/Brandl Sigrid)                                   9 Runden   01:05:50

Herren ab 121:

1. TSV Mattighofen 2 (Albrich Günter/Bamberger Anton)                                             10 Runden   01:02:05

2. TSV Mattighofen/TSV Simbach (Breckner Roman/Schmiedl Uwe)                                 8 Runden   01:02:00

Herren bis 100:

2. Mattighofen-Lengau Express (Grubmüller Gerold/Mair Josef)                                      14 Runden  01:01:28

3. Bike Team Borbet / TSV Mattighofen (Schinwald Günther/Breckner Bernhard)             13 Runden  01:01:07

17. Lebensfreunde Prambachkirchen/TSV Mattighofen (Mühlböck Harald/Schmalzl Josef)  11 Runden  01:00:50

Mix ab 121:

2. TSV Mattighofen (Moosantl Heinz/MoosantlChristine)                                                10 Runden  01:01:10

Mix bis 100:

26. TSV Mattighofen-Running Snails (Stelzhammer Manfred/Penninger Doris)                    10 Runden  01:04:50

 

button stundenlauf.png

 

 

 

 

 

teamlauf 01.jpgteamlauf 00.jpgteamlauf 02.jpg

 

 

 

 

 

 

 

teamlauf 03.jpgteamlauf 04.jpgteamlauf 06.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

CHARITY-DUATHLON in Powang (17. Juni 2017)

Beim 6. Charity Duathlon in Powang gingen auch 2 TSVler an den Start. Bereits am Vortag in Ried beim Stunden-Lauf mit dabei, scheuten Toni Bamberger und Susanne Bruckbauer keine Mühen und starteten beim Duathlon. Hier galt es 16 km und 350 Höhenmeter auf großteils schottrigem Untergrund am MTB zu bewältigen. Danach schnell wechseln, hinein in die Laufschuhe, und die 4,5 km profilierte Laufstrecke hinter sich zu bringen. Der ganze Event war top organisiert und  obendrein handelte es sich hierbei um eine Veranstaltung für einen caritativen Zweck.

Alle Einnahmen aus der Veranstaltung fließen dem 8-jährigen Simon zu. Dem Kleinen geht’s leider nicht so gut wie uns. Er kämpft nicht um gute Zeiten sondern gegen Tumore. Bestrahlungen bzw. Chemotherapie prägen sein kurzes Leben. Hut ab vor den Veranstaltern, die jeden Cent an den Kleinen weitergeben.

Ergebnisse noch am Rande: Susanne belegte den 3. Gesamtrang bei den Damen. Toni, für ihn war der Duathlon eine Premiere, belegte den 3. Platz in seiner Altersklasse. Die Veranstaltung ist aufgrund der mäßig technisch anspruchsvollen MTB-Strecke und auch den kurzen Distanzen fast für jeden geeignet.

(Text Charity-Duathlon: Bruckbauer Susanne)

Ergebnisse Duathlon gesamt:

WAK2:   1. Bruckbauer Susanne           01:08:36,5

MAK4:   3. Bamberger Anton               01:10:59,3

button poewang.png

 

 

 

 

 

poewang 01.jpgpoewang 02.jpgpoewang 03.jpg

 

 

 

 

 

 

poewang 04.jpgpoewang 05.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Bilder auf Facebook:

button bilder.png


 

 
3. Munderfinger Windparklauf - Run & Fun
Geschrieben von Manfred Stelzhammer   
Mittwoch, 14. Juni 2017

Schwitzen für den guten Zweck: 3. Munderfinger Windparklauf voller Erfolg

Bereits zum dritten Mal fand am 10. Juni 2017 der Lauf durch den Windpark Munderfing statt. Etwa 100 Läufer sowie eine Reihe von Walker und Mountainbiker sportelten im Wald bei idealem Wetter und gutem Wind. Das sportliche Beisammensein stand im Vordergrund, so wurde keine Zeitmessung installiert bzw. Sieger geehrt, aber erwähnt.

Besonders erfreulich auch die Teilnahme von Kinder und Jugendlichen: Mehr als 20 jugendliche Läuferinnen (10 davon NMS Munderfing) und 12 „Kids on Bike“ von den Munderfinger Radfreunden frischten die Starterriege auf!

Bereits ab Mittag konnten Interessierte eines der Windräder im Windparkgelände von innen besichtigen. Dem Nachmittag war der 11 km lange Hauptlauf mit 230 Hm gewidmet. Ideal für Einsteigerinnen und Einsteiger war die neue 5 km lange Genussstrecke. Start und Ziel des Laufs war das Firmengebäude der EWS in Munderfing. Anstatt des Startgelds wurden für die Munderfinger Tschernobyl Hilfe freiwillige Spenden gesammelt.

Die schnellsten Finisher des Hauptlaufs waren: Wolfgang Achleitner (41:50) und Monika Tiefenthaler (57:50). Beim Genusslauf waren Birgit Klackl-Salletmaier und René Lutsch an der Spitze. Die schnellsten jugendlichen Finisher waren Christoph Enthammer und Benedikt Fürlinger aus der 10-köpfigen Gruppe der NMS Munderfing.

Der Ausklang des Windparklaufs fand im gemütlichen Beisammensein beim Pfandlwirt statt.

(Text: Bruckbauer Susanne)

Die ersten Bilder:

windpark 002.jpgwindpark 001.jpgwindpark 003.jpg

 

 

 

 

 

 

 

windpark 004.jpgwindpark 005.jpgwindpark 006.jpg

 

 

 

 

 

 

 

windpark 007.jpgwindpark 008.jpgwindpark 009.jpgwindpark 010.jpgwindpark 011.jpg

 

 

 

 

 

 

 

windpark 012.jpgwindpark 013.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

windpark 014.jpgwindpark 015.jpgwindpark 016.jpg












DANKE für die Teilnahme !!!
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 16 von 512
© 2017 TSV Mattighofen 1889
Impressum